Ihr Standort: Home

Herzlich Willkommen bei der BG Dorsten!

Sporthalle verwandelt sich in Partylocation

 

Wir freuen uns riesig auf die Party des Sports Dorsten am morgigen Freitag in der KIA Baumann Arena! Morgen noch der Feinschliff und dann sind wir bereit!

 

 

Die neuesten News

18.01.- Bronze, Silber und Gold und viel, viel mehr

DZ Andreas Leistner

DORSTEN Stadt Dorsten und Stadtsportverband sowie die BG Dorsten haben wieder alles für einen stimmungsvollen Abend in der KIA Baumann Arena vorbereitet.

Dorstens Sportler feiern an diesem Freitag wieder. Sich selbst und ihre Erfolge. In der KIA Baumann Arena haben die Stadt und der Stadtsportverband Dorsten als Veranstalter sowie die BG Dorsten als Gastgeber wieder einen gebührenden Rahmen vorbereitet, um die Erfolge und Verdienste der heimischen Aktiven und Funktionäre zu würdigen und anschließend eine ausgelassene Party zu feiern.

Das Moderartoren-Duo Christina Honsel und Jan-Henning Janowitz wird zunächst die Sportler auf die Bühne rufen, die von ihren Vereinen aufgrund ihrer Erfolge in den vergangenen zwölf Monaten für eine Ehrung durch Stadt und SSV vorgeschlagen wurden. Stadtsportverbands-Vorsitzender Helmut Winkler ist stolz darauf, dass diese Ehrungen nach strengen und nachvollziehbaren Regularien erfolgen. Je nach erbrachter Leistung erhalten die Geehrten die Stadtplakette in Bronze, Silber oder Gold.

Besonders wichtig sind dem SSV-Vorsitzenden aber auch die Ehrungen für Jung und Alt: der Talent Award und der Ehrenpreis des Dorstener Sports, der für das Lebenswerk verdienter Größen der Dorstener Sportszene verliehen wird. Bisherige Preisträger waren Engelbert Sanders, Manfred Gwosdz, Peter Liebers, Franz Krüger und Gerd Brand.

Ausgezeichnet werden am Freitag auch die „Sportler des Monats“, die der Stadtsportverband im Laufe des Jahres zusammen mit der Dorstener Zeitung kürte. Viele von ihnen standen auch bei der Suche nach Dorstens Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres zur Wahl. Ihre Auszeichnung bildet zusammen mit der des Trainers des Jahres einen der Höhepunkte des Abends.

Nach dem Ehrungsteil heißt es dann, die Trophäen schnell in Sicherheit zu bringen, damit sie keine Sektspritzer abbekommen oder auf der Tanzfläche verloren gehen. Denn gegen 21.30 Uhr übernimmt DJ Peter Suttrop bei der „Party des Sports“ das Kommando in der KIA Baumann Arena und sorgt bis in den frühen Morgen für tanzbare Musik und entsprechende Stimmung.



Die BG Dorsten bietet zudem wieder eine attraktiv besetzte Tombola mit vielen Preisen an. Wer also am Freitag bei der Sportlerehrung und der anschließenden Party nicht auf seine Kosten kommt, der ist selber schuld.

Auch in diesem Jahr erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aktionstages eine bunt gemischte Weihnachtstüte mit vielen Leckereien und der einen oder anderen Überraschung bereitgestellt von der Sparkasse Vest Recklinghausen und der EKU-Gastro Hotel-u. Gaststättenbedarf GmbH!

Für das leibliche Wohl ist an diesem Tage natürlich gesorgt. Ob herzhaft oder süß – wir haben für jeden Geschmack etwas dabei!

Ein weiteres Highlight dieses Tages ist natürlich auch der Verkauf von frisch geschlagenen Tannenbäumen aus dem Sauerland. In verschiedenen Größen werden die kraftvoll und schön gewachsenen Nadelgehölze der Mittelpunkt jedes Weihnachtsfestes sein. Und natürlich bringen wir den Weihnachtsbaum wie immer auch gerne direkt nach Hause. Also, unterstützt uns mit dem Kauf Eures Weihnachtsbaumes auf unserem Weihnachtsmarkt! Der Erlös fließt komplett in den Nachwuchsbereich.

Am Abend schließlich treten unsere 2. Herren dann noch im letzten Seniorenspiel des Jahres 2017 gegen den TV Gladbeck an. Hier bleibt dann noch Zeit, das Jahr 2017 in Ruhe bei einem leckeren Glas Glühwein oder einem Kaltgetränk ausklingen zu lassen!

15.01.- Hertener Löwen - m U16

David Glöckner

Hertener Löwen – BG Dorsten 45:70 (13:15; 7:24; 15:17; 10:14)
Auf eine Kadergröße von 7 Spielern reduziert, reisten wir zum Auswärtsspiel nach Herten.

Das Spiel gestaltete sich dann in den ersten 10 Minuten offen. Beide Seiten ließen einige einfache Abschlussmöglichkeiten liegen und gerade bei der Reboundarbeit waren wir zu dieser Zeit nicht immer auf der Höhe. Nach 10 Minuten führten wir nichtsdestotrotz mit 13:15.
Das zweite Viertel wurde die entscheidende Phase für uns. Wir waren deutlich aggressiver in der Verteidigung und die Helpside war frühzeitig gegen die Penetration der Hertener zur Stelle. Das Ergebnis waren 6 Minuten in denen das Hertener Team nicht zu einem erfolgreichen Abschluss kam. Auf der anderen Seite fanden wir unseren Rhythmus und beendeten die erste Halbzeit mit einem 13:0-Lauf. (20:39)
Den Start in die zweite Halbzeit begannen wir unkonzentriert, hatten einige Ballverluste und probierten es zu viel über Einzelaktionen, als den Ball zu bewegen. Nachdem wir zu Beginn einen 6:0-Lauf hinnehmen mussten, fingen wir uns und konnten das Viertel noch für uns entscheiden.
Im letzten Viertel war die Vorentscheidung gefallen und wir konnten den Vorsprung halten und einen wichtigen Auswärtssieg bejubeln. Der Endstand war dann mit 45:70 deutlicher als es der Spielverlauf über 3 Viertel des Spiels zeigte. Insgesamt war es eine starke Teamleistung der Jungs.

Unser letztes Spiel der Hinrunde findet am Samstag gegen den SV 70 Hagen-Haspe in der Kia-Baumann-Arena statt.

14.01.- BG Dorsten erlebt ein Desaster

DZ Ralf Weihrauch

DORSTEN Mit einem Sieg bei den Grevenbroicher Elefanten haben auch die kühnsten Optimisten nicht gerechnet, doch so eine deprimierende Niederlage war auch für die Pessimisten überraschend. Nach dem 47:100 war Trainer Franjo Lukenda auch restlos bedient.

1. Regionalliga West
BSG Grevenbroich - BG 100:47 (50:20)

Die personellen Voraussetzungen waren erwartungsgemäß schlecht. Mamadou Sow, Tim Gorontzi und Rene Penders waren von Beginn an nicht dabei. Zudem verletzte Gerrit Budde sich in der ersten Halbzeit und musste dann zusehen. Da half es auch nichts, dass die Dorstener eine Neuverpflichtung präsentierten. Am Freitag hat der Lette Jannis Dumbrurs zum ersten Mal mit der Mannschaft trainiert. Der 21-jährige Forward kannte die Systeme noch nicht, überzeugte aber immerhin durch seinen Kampfgeist und kam auf sieben Punkte.

Gutes erstes Viertel
Im ersten Viertel haben die Dorstener gar nicht schlecht gespielt. Sie hielten sich an die Taktik des Trainers und machten das Spiel langsam. Sie suchten ihre Chancen, fanden sie und nutzten sie auch. Das 16:22 nach zehn Minuten war für Lukenda auch eine feine Sache.

Doch dann erlebte er das, was er nach dem Spiel das „Schlimmste, was ich je gesehen habe“ nannte. Der Spitzenreiter erwischte ein äußerst starkes zweites Viertel, aber was die Dorstener veranstalteten, war eines Regionalligisten nicht würdig. Da konnte es auch keine Entschuldigung sein, dass Lukas Kazlauskas nach dem dritten Foul früh auf die Bank musste. Hier alle Dorstener Punkte in den den zweiten zehn Minuten: Willi Köhler traf zum 18:39 (17.) und Felipe Galvez Braatz zum 20:45 (18.).

Was Lukenda aber noch viel saurer aufstieß, war die Haltung seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit: „Die Spieler haben gedacht, es ist nun sowieso egal und haben sich aufgegeben. Das ist inakzeptabel!“ Das Teamspiel kam völlig zum Erliegen. Ab und zu versuchte es ein Dorstener mit einer Einzelleistung, doch im Großen und Ganzen war es eine einzige Katastrophe. Einziger kleiner Trost war, dass der junge Niclas Hürland seine viereinhalb Minuten Einsatzzeit nutzte und für seine Leistung vom Coach gelobt wurde.

Der Gesamteindruck des Abends war für Franjo Lukenda aber desaströs: „Wenn wir so weiterspielen, gehen wir ganz dunklen Zeiten entgegen.“ Sein erfahrener Co-Trainer Alois Buschmann hatte aber ein Rezept parat: „Zwei Tage verstecken, und dann wieder angreifen.“

BG: Pelaj (5/1), Piechotta (3/1), Köhler (5), Budde (5), Ligons (11), Hürland, Kazlauskas (9), Galvez-Braatz (2), Dumbrurs (7)

07.01.- Löwen nutzen BG-Fehler aus

DZ Ralf Weihrauch

Dorstens Trainer Franjo Lukenda war nach der Niederlage gegen den TuS Herten äußerst verstimmt. Seine Mannschaft hat gegen Herten zwar viel richtig, aber auch sehr viel falsch gemacht.

1. Regionalliga West
BG - Hertener Löwen 74:88 (40:43)

Nach vier Minuten lagen die Dorstener mit 3:15 hinten. Statt hochmotiviert in die Parte zu gehen, präsentierte sich die BG in der Anfangsphase als lahmer Haufen. Vom angekündigten Tempospiel war wenig zu sehen. Herten spielte eine Art Pressdeckung, die es den Gastgebern schwer machte, das Spiel überhaupt aufzubauen.

Die Löwen waren meist einen Schritt schneller und hatten bei ihren Würfen viel zu viel Platz. Das nutzten sie aus, während lediglich Marcus Ligons einen Dreier setzte. Hinzu kam, dass Nderim Pelajs Wadenverletzung wieder aufbrach und er nach zwei Minuten aus dem Spiel musste. Felipe Galvez-Braatz trug so die schwere Last des Aufbaus und musste knapp 32 Minuten auf dem Feld stehen. Der 17-Jährige hatte viele gute Aktionen gegen große und schwere Spieler wie Atanas Penev oder Felix Neumann. In den Zweikämpfen war er aber physisch chancenlos.

Lukenda wurde laut
In der Auszeit wurde Franjo Lukenda richzig laut: „Es ist schon traurig, dass ich ausrasten muss, damit die Jungs kapieren, worum es hier überhaupt geht.“ Verstanden haben sie es dann aber doch. Nun hielten die Dorstener endlich dagegen. Der Platz unter dem Korb war kein uneingeschränktes Hertener Hoheitsgebiet mehr und auch das Dorstener Angriffsspiel wurde flexibler und schneller.

Zwar lag die BG Dorsten noch nach dem ersten Viertel 15:25 hinten, zeigte dann aber das beste Viertel des Spiels. Die Hausherren zwangen die Gäste zu Fehlern und trafen selbst ausgesprochen gut. In der 14. Minute brachte Gerrit Budde mit zwei Freiwürfen die BG zum ersten Mal in Führung (31:30). Lukas Kazlauskas erhöhte mit einem Dreier sogar auf 39:34. Durch die nun wieder erfolgende Hertener Manndeckung kam es zu unnötigen Ballverlusten, die den Löwen die 43:40-Pausenführung ermöglichte. Das sollte ein böses Omen für die zweite Halbzeit sein.

Diese begann nämlich genau so wie die erste, und die BG brauchte drei Minuten für die ersten Punkte durch zwei Ligons Freiwürfe zum 42:51.

Anders als in der ersten Halbzeit gelang den Dorstenern aber nun kein Comeback mehr. Das lag nicht am fehlenden Spielplan, sondern meist an persönlichen Fehlern. Besonders die vergebenen Korbleger waren dem Trainer ein dicker Dorn im Auge: „Wir spielen hier in der 1. Regionalliga. Da muss man von einem Spieler erwarten, dass er den Ball reinmacht.“

Die BG lag nach 30 Minuten zwar nur 57:63 hinten, hätte aufgrund der Chancen aber auch führen können. Das setzte sich im Schlussviertel weiter fort. Dieses war nun deutlich hitziger und von einem körperlosen Spiel konnte nicht mehr die Rede sein. Der Ex-Dorstener Faton Jetullahi bekam nach einer Rangelei sogar ein Technisches Foul.

So erfahrene Spieler wie Jetullahi lassen sich durch so etwas aber nicht aus der Ruhe bringen und sein Dreier zum 59:72 (34.) war so etwas wie eine Vorentscheidung, da er dem Wiederaufbäumen der BG Dorsten ein jähes Ende setzte. Herten brachte den Vorsprung sicher nach Hause. Dorsten musste aber nun endgültig erkennen, dass die Mannschaft in dieser Saison nicht in der Lage ist, den Top-Teams ein Bein zu stellen.

BG: Gorontzi, Pelaj, Penders (4), Sow (3/1), Piechotta (3/1), Köhler (2), Budde (6), Ligons (19/3), Hürland, Kazlauskas (26/2), Galvez-Braatz (11/2).

17.12.- Trotz Niederlage bleibt ein gutes Gefühl

DZ Ralf Weihrauch

Dorsten Franjo Lukenda wollte mt einem guten Gefühl ins neue Jahr. Das hat er mit der Leistung in Düsseldorf geschafft, verloren hat seine BG Dorsten aber doch.

1. Regionalliga West
ART Giants Düsseldorf - BG
61:58 (28:27)

„Wir haben gegen den ersten mit zehn Punkten und gegen den Dritten mit drei Punkten verloren, das ist eigentlich ein sehr anständiges Resultat“, sagt der Trainer, der auch in Düsseldorf wieder eine Leistungssteigerung erkannt hat.

Allerdings bleibt den Dorstenern das Verletzungspech treu. In der Woche hatte sich Rene Penders eine Fingerverletzung zugezogen, und nun hat es Lukas Kazlauskas erwischt. Er knickte im ersten Viertel um, versuchte es noch einmal, musste dann aber für den Rest des Spiels passen. Dabei lief es gerade sehr gut für die Dorstener. Sie führten nach zehn Minuten mit 17:11 und selbst nach dem Ausfall des Litauers lagen sie zur Pause nur 27:28 zurück.

Das lag an einer sehr guten Defensive, die die starken Düsseldorfer Dreierschützen immer am Wurf hinderte. Gegen die körperlich starken Düsseldorfer wäre Lukas Kazlauskas sehr wichtig gewesen. Felipe Galvez-Braatz ist zwar ein äußerst talentierter Basketballer, doch mit 17 Jahren kann man gegen solche Riesen von ihm keine Wunder verlangen.

Dafür erwischte Nderim Pelaj einen wirklich guten Tag. Er sammelte 26 Punkte und traf sechs Dreier. Doch auch ihm merkte man in den Schlussminuten an, dass er einige Woche mit dem Training hatte aussetzen müssen. In einem Spiel mit vielen Ballverlusten (BG: 20, Giants 16), waren es wieder zwei oder drei kleine Situationen, die den Unterschied machten. Spannend blieb das Match aber bis zum Schluss. Die BG hatte nach dem dritten Viertel (39:41) noch alle Chancen. Auch nach einem 47:56 (37.) ließ die BG nicht locker. Pelaj traf 33 Sekunden vor dem Ende per Dreier zum 56:58 und Willi Köhler noch zum 58:60. Doch das letzte Foul gelang erst in der Schlusssekunde und damit zu spät, um noch auszugleichen.

BG: Gorontzi (4), Pelaj (26/6), Sow, Piechotta (4), Köhler (8), Budde (8), Ligons (10), Kazlauskas, Galvez-Braatz.

17.12.- Franjo Lukenda bleibt Trainer der 1. Herren!

BG Dorsten

Was zunächst als Übergangslösung angedacht war, ist jetzt auch eine Entscheidung für die Zukunft! Nach einem gemeinsamen Gespräch zwischen dem Vorstand der BG Dorsten und dem bisherigen Interimstrainer stand fest, Franjo wird die 1. Herrenmannschaft nicht nur bis zum Saisonende betreuen, sondern auch in der Saison 2018/19 als Trainer der ersten Mannschaft an der Seitenlinie stehen.

Auch wenn die Ergebnisse der letzten Spiele noch nicht optimal waren, ist der Vorstand der BG Dorsten überzeugt, das Franjo die Mannschaft vor dem Abstieg retten wird. Darüber hinaus wird er natürlich ab sofort daran arbeiten, für die neue Saison eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen.

Franjo freut sich auf die neue Herausforderung! Er wird bis zum Saisonende auch noch die 2. Mannschaft betreuen, die ihm eine Herzensangelegenheit sind. Da er in der nächsten Saison nur noch für die erste Mannschaft zur Verfügung stehen kann, gab er aber an "seine" Jungs der Zweiten das Versprechen ab, einen neuen, engagierten Trainer für sie zu finden. Damit soll auch der „Austausch“ zwischen den beiden Mannschaften, auch im Hinblick auf die U23 Regelung, ausgebaut und verstärkt werden.

 

15.12.- Nur so gut spielen wie gegen Münster

DZ Ralf Weihrauch

Dorsten Der Auftritt gegen Münster hat BG Trainer Franjo Lukenda Mut gemacht. Er geht nicht soweit, dass er in Düsseldorf einen Sieg fordert, doch er will den Tabellendritten fordern.

1. Regionalliga West
ART Giants Düsseldorf - BG
Sa. 19 Uhr, SH Comenius-Gymnasium, Hansaallee 90, 40547 Düsseldorf (Eingang: Lütticher Str.)

Bei einem Trainingsspiel gegen ETB SW Essen am Mittwoch hat sich allerdings Rene Penders eine Fingerverletzung zugezogen. Er könnte bis zu sieben Wochen ausfallen, und das ist schon seine zweite Verletzung in diesem Jahr. In dieser Woche hat auch Felipe Galvez-Braatz nicht mit der Mannschaft trainiert, weil er bei einem Lehrgang der Nationalmannschaft war.

Für Lukenda ist es wichtig, dass seine Mannschaft mit einem guten Gefühl in die Pause geht. Dafür brauchen die Dorstener nicht einmal zu gewinnen, sondern nur so gut zu spielen wie gegen Münster. Franjo Lukenda fordert daher „Wir müssen die gleiche Leidenschaft an den Tag legen wie gegen Münster. Zudem brauchen wir in der Offense auch die gleiche Disziplin.“ Wenn sich die Dorstener dann auch noch etwas weniger Fouls erlauben, steht einem guten Ergebnis in Düsseldorf nichts im Wege.

11.12.- Weihnachtsmarkt + Verkauf von Tannenbäumen

Es wird weihnachtlich rund um und in der KIA Baumann Arena. Am Samstag, 16.12.17, ab 10 Uhr ist es wieder soweit: Wir veranstalten unseren jährlichen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt in Kombination mit einem Aktionstag für unsere Jugendteams und Grundschul-AGs (genauer Zeitplan siehe vorne).

Während die BASKiDS von 10-11:30 Uhr das Vereinsheim in eine Weihnachtsbäckerei verwandeln, startet parallel das Grundschul-AG- und BG-Jugendturnier (U8 bis U16) in der KIA Baumann Arena. In welchem Spielmodus das Jugendturnier stattfindet, entscheidet die Teilnehmerzahl. Wir bitten daher alle Jugendteams um rege Teilnahme und Voranmeldung bis 8.12.2017.

Für Action wird die Hüpfburg der Vereinte Volksbank Dorsten sowie die T-Wall der Die Techniker (TK) sorgen – sowohl in den Spielpausen für Spielerinnen und Spieler als auch sonst für alle Zuschauer und Gäste. Für die Kleinen gibt es auch in diesem Jahr wieder ein stimmungsvolles Kinderkarussell powered by Vereinte Volksbank Dorsten, das zum kostenlosen Mitfahren einlädt. Außerdem gibt es die Möglichkeit ein temporäres Glitzertattoo auftragen zu lassen (11-15 Uhr). Vorbei schauen lohnt sich also auf jeden Fall - auch wenn ihr nicht am Turnier teilnehmt!

Nach dem Turnier findet dann das 5. Jugend-All-Star Game der BG Dorsten statt, in dem 24 Spielerinnen und Spieler unserer Jugendteams gegeneinander antreten werden. Diese werden vorab von den Coaches der einzelnen Mannschaften ausgewählt und informiert.


Auch in diesem Jahr erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aktionstages eine bunt gemischte Weihnachtstüte mit vielen Leckereien und der einen oder anderen Überraschung bereitgestellt von der Sparkasse Vest Recklinghausen und der EKU-Gastro Hotel-u. Gaststättenbedarf GmbH!

Für das leibliche Wohl ist an diesem Tage natürlich gesorgt. Ob herzhaft oder süß – wir haben für jeden Geschmack etwas dabei!

Ein weiteres Highlight dieses Tages ist natürlich auch der Verkauf von frisch geschlagenen Tannenbäumen aus dem Sauerland. In verschiedenen Größen werden die kraftvoll und schön gewachsenen Nadelgehölze der Mittelpunkt jedes Weihnachtsfestes sein. Und natürlich bringen wir den Weihnachtsbaum wie immer auch gerne direkt nach Hause. Also, unterstützt uns mit dem Kauf Eures Weihnachtsbaumes auf unserem Weihnachtsmarkt! Der Erlös fließt komplett in den Nachwuchsbereich.

Am Abend schließlich treten unsere 2. Herren dann noch im letzten Seniorenspiel des Jahres 2017 gegen den TV Gladbeck an. Hier bleibt dann noch Zeit, das Jahr 2017 in Ruhe bei einem leckeren Glas Glühwein oder einem Kaltgetränk ausklingen zu lassen!

10.12.- Münster bestraft kleine Fehler

DZ Ralf Weihrauch

Dorsten Die Regionalliga-Herren der BG Dorsten konnten ihrer Rolle als Angstgegner der WWU Baskets Münster am Samstag nicht gerecht werden. Was fehlte, waren Details, aber die waren entscheidend. Die BG Dorsten hat im Spiel gegen den Spitzenreiter Münster nicht viel falsch gemacht. Die 79:89-Niederlage hat sogar viel Hoffnung für die Zukunft gegeben.

1. Regionalliga West
BG – WWU Baskets Münster 79:89 (37:50)

Es war nicht so, dass die Gäste die Lukenda-Fünf in Grund und Boden gespielt hätten. Es gab auch keine Serie, die das Spiel schon früh entschieden hätte. Münster gelangen einmal sechs Punkte in Folge, und das war es dann auch. Trotz dieser scheinbaren Ausgeglichenheit auf dem Spielbericht, kam nie der Eindruck auf, dass Münster das Spiel aus der Hand geben würde. Die Gäste traten so selbstsicher auf und hatten auf jede Aktion der BG Dorsten die richtige Antwort, dass der Sieger nur Münster heißen konnte.

Kleine Fehler entscheidend
Die Entscheidung brachten die kleinen Fehler, die Münster nur selten machte, Dorsten hingegen etwas öfter. Hier und da vergaben die Hausherren einen relativ einfachen Korbleger und Münster antwortete mit einem erfolgreichen Fastbreak oder gar einem Dreier. Auf diese Weise setzten sich die Münsteraner in kleinen Schritten, aber stetig ab. Beispielhaft stehen zwei Minuten im ersten Viertel. Beim Stande von 10:10 vergibt Marcus Ligons einen Korbleger und Stefan Weß trifft zum 10:13. In der folgenden Szene vergeigt Nderim Pelaj eine 1-0-Situation, und Alexander Goolsby setzt anschießend den Distanzwurf zum 10:16. Am Ende ging das Viertel mit 24:17 an die Gäste. Das zog sich wie ein roter Faden durch das gesamte Spiel.

Es lag natürlich nicht nur an den Dorstener Fehlern, dass die Münsteraner die Punkte mitnahmen. Das Team hat eine sehr hohe Qualität und Coach Philipp Kappenstein hat so viel Erfahrung gesammelt, dass er ruhig und clever in Offense und Defense die richtigen Maßnahmen findet.

Münster reagierte eiskalt
Mit einem 37:50 ging es in die zweite Halbzeit, die sich so fortsetzte, wie die erste geendet hatte. Dorsten schlug sich gut und verlor den Abschnitt nur mit 18:19. Im Schlussviertel gab es sogar einen ganz kurzen Moment, in dem das Spiel hätte kippen können. Drei Minuten vor dem Ende traf Ligons zum 70:79. Wenn die sonst sichere Führung unter zehn Punkte rutscht, man sich sogar im gleichen Zehnerbereich befindet, wird eine Mannschaft oft nervös, während die andere neuen Mut fasst. Anders als in vergangenen Jahren reagierte Münster darauf eiskalt. Goolsbys Dreier zum 70:82 zeigte der BG, dass es außer guten Noten an diesem Abend nichts zu gewinnen gab.

BG: Gorontzi, Pelaj (10/2), Penders (2), Sow (o.E.), Piechotta, Köhler (2), Budde (17), Ligons (17), Kazlauskas (21(2), Galvez Braatz (10/2). 

Die einfachen Fehler entschieden das Spiel. Links macht Tim Gorontzi (l.) einen davon und vergibt den Korbleger. RN-Fotos (2) Lücke

05.12.- m U16 – CB Recklinghausen

David Glöckner

BG Dorsten – CB Recklinghausen 73:75
Im Spitzenspiel der Jugendoberliga trafen wir auf den Gast aus Recklinghausen. Beide Mannschaften waren die bis dato einzigen ungeschlagenen Teams der Liga. Der Sieger würde als folglich die Tabellenführung übernehmen.

In den ersten Minuten entwickelte sich eine intensive und ausgeglichene Partie, in der wir versuchten durch hohen Druck den Spielaufbau der Gäste zu stören und so ihre körperliche Überlegenheit, auf den großen Positionen, auszugleichen. Nach dem zwischenzeitlichen 10:10 konnten wir uns durch einen 8:0-Lauf erstmalig ein wenig absetzen. (1. Viertel: 25:16)
Im zweiten Viertel kamen wir über unsere aggressive Presse immer wieder zu Ballgewinnen, die wir in Punkte ummünzen konnten. Zur Halbzeit konnten wir uns dann deutlicher absetzen. (2. Viertel: 46:32)
Die Recklinghäuser kamen allerdings mit mehr Energie aus der Kabine und kämpften sich bis auf 5 Punkte zum Ende des dritten Viertels heran. Die Verletzung unseres Kapitäns Andreas Altekruse führte dazu, dass die körperliche Überlegenheit der Gäste noch zusätzlich wuchs und so gaben wir deutlich zu viele Rebounds und infolgedessen zweite Wurfchancen ab. (3. Viertel: 60:55)
Die letzten 10 Minuten entwickelten sich zu einem Krimi. Während Recklinghausen weiterhin die Bretter dominierte, konnten wir unsere Schnelligkeitsvorteile zu Punkten nutzen. 7 Sekunden vor Schluss lagen wir mit 2 Punkten zurück und hatten eine letzte Wurfchance. Leider fand der Korbleger nicht sein Ziel und so mussten wir unsere erste Saisonniederlage hinnehmen. (Endstand: 73:75)

Am kommenden Wochenende findet unser nächstes Spiel um 16 Uhr in Boele statt, bei dem wir wieder einen Lauf starten wollen.

01.12.- BG Dorsten erwartet eine besondere Atmosphäre

DZ Ralf Weihrauch

Dorsten Mit der Auftaktniederlage gegen Ibbenbüren ist vor ein paar Monaten die sportliche Misere der BG eingeläutet worden. Bei den AOK Ballers wird der Rückrundenstart noch schwerer werden.

1. Regionalliga West
AOK Ballers Ibbenbüren - BG
SH Ost, Am Sportzentrum 22, 49479 Ibbenbüren.

Mit Nderim Pelaj und Felipe Galvez-Braatz fallen wieder zwei wichtige Akteure des Spielaufbaus auf. Galvez-Braatz ist zwar wieder ins Wurftraining eingestiegen, an Spurts ist aber nicht zu denken. Pelaj, der ebenfalls an einer Oberschenkelzerrung laboriert, wird in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen.

Somit wird Trainer Franjo Lukenda mit dem Kader der letzten Woche spielen. Der hat sich bei den Recklinghäuser Citybaskets 30 Minuten lang sehr gut geschlagen, im Schlussabschnitt dann aber sehr stark abgebaut. Lukenda sagt daher: „Wenn wir die gleiche Leistung 40 Minuten bringen, dann sind wir in dort nicht chancenlos.“

Ibbenbüren ist in eigener Halle aber eine Macht. Meist kommen Zuschauer in vierstelliger Zahl und sorgen für eine Atmosphäre, die jeden Gegner beeindruckt. Zudem können die Ibbenbürener mit einer Serie von vier Siegen in Serie aufwarten. Vor zwei Wochen haben die Gastgeber mit Denzel Johnson einen neuen Amerikaner verpflichtet, der sich schnell eingelebt hat und fleißig Punkte sammelt. Mit den acht Punkten haben sich die Ibbenbürener auf den neunten Platz vorgeschoben.

Davon kann die BG nur träumen, denn die drei bisherigen Siege sind noch kein Ruhmesblatt. Zwar scheinen Bonn II und Hagen-Haspe den zweiten Absteiger unter sich auszumachen, doch die BG ist noch weit davon entfernt, den Klassenerhalt schon sicher zu haben.

 

Marcus Ligons (l.) und die BG Dorsten müssen sich in Ibbenbüren auf eine große Kulisse einstellen. Archivfoto Pieper

28.11.- 2. BG Dorsten-Adventskalender

Ab Freitag ist es endlich wieder so weit:
Wir öffnen täglich vom 01.12. bis 24.12.2017 ein Türchen aus unserem BG Dorsten-Adventskalender für Euch! Viele attraktive und tolle Gewinne warten auf Euch...

Was Ihr tun müsst?
Schaut einfach täglich auf unserer Facebook-Seite vorbei und macht mit bei den Gewinnspielen! Ob Ihr gewonnen habt erfahrt Ihr am Folgetag ebenfalls auf unserer Facebook-Seite!


Wir bedanken uns bereits jetzt recht herzlich für die Unterstützung unserer Partner für den 2. BG Dorsten-Adventskalender 2017!

VIELEN DANK an:

Friseure Iwanowsky
Privatbrauerei Jacob Stauder
Iskay
KIA Mitsubishi Baumann Dorsten
Telekom Baskets Bonn
interevent GmbH
Atlantis Dorsten
Be Fit Dorsten
Stiftsquelle
MERCADEN DORSTEN

Zum Anfang

Spieltermine 1.Herren

So 21.01. - 16:00
1.Herren - BBG Herford

Sa 27.01. - 17:00
BASKETS Salzkotten - 1.Herren

Sa 03.02. - 19:30
1.Herren - Telekom Baskets 2

Sa 17.02. - 19:00
SV Hagen-Haspe - 1.Herren

Sa 24.02. - 19:30
1.Herren - BG Kamp-Lintfort

Sa 03.03. - 19:30
1.Herren - BG Hagen

Sa 17.03. - 19:30
1.Herren - Citybasket RE

Alle Heimspiele finden in der
KIA BAUMANN ARENA statt.

WBV-Pokal

28.01. - 12:00
TuS Hamm - 1.Herren

Sa 17.02. - 18:00
TuS Iserlohn - m U18

Spieltermine

Sa 20.01. - 10:00
Marler BC - o U12-2

Sa 20.01. - 12:00
Paderborn Baskets - o U12-1

Sa 20.01. - 16:00
m U16-1 - SV Hagen-Haspe

Sa 20.01. - 18:00
ASC Dortmund - 1.Damen

Sa 20.01. - 18:00
o U10 - TVE Dortmund Barop

Sa 20.01. - 20:00
2.Herren - VfL Ahaus

So 21.01. - 11:30
w U12 - Ruhrpott Baskets

So 21.01. - 13:00
Paderborn Baskets - w U16

So 21.01. - 13:30
2.Damen - UBC Münster 3

So 21.01. - 14:00
m U18-2 - RC Borken
Freibadhalle

So 21.01. - 15:00
Paderborn Baskets - m U18-1

So 21.01. - 16:00
TSVE Bielefeld - w U18

So 21.01. - 17:00
Hürther BC - w U14

Weitere Termine

Fr 19.01.18
Party des Sports

Unsere Sponsoren

Partyraum

Sie suchen einen Raum für ihre nächste Feier?

Wir bieten ihnen mit unserem gemütlichen und schlichten Vereinsheim die passende Location für jede Gelegenheit!

Weitere Infos unter Verein/Vereinsheim

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....