Ihr Standort: HomeNewsArchivDorsten mit einem Bein in den Playoffs

Dorsten mit einem Bein in den Playoffs

DORSTEN Die Basketballer der BG Dorsten stehen nach dem Heimsieg am Mittwochabend gegen Eintracht Stahnsdorf mit einem Bein in den Playoffs der 2. Bundesliga ProB Nord.

Max Schulze Pals (M.) und die BG stehen nach dem Sieg über Stahnsdorf mit einem Bein in den Playoffs. (Foto: Pieper)

2. Bundesliga ProB Nord BG Dorsten - RSVE Stahnsdorf
67:63 (32:36)

Tom Lipke kehrte nach seiner Verletzung ins Team zurück und tat der BG nicht nur wegen seiner körperlichen Präsenz gut, sondern ermöglichte Dorstens Trainer Torsten Schierenbeck auch eine Siebener-Rotation.
Von Müdigkeit war bei den Gastgebern aber zu Beginn nichts zu spüren. Blake Poole dominierte wie gewohnt unter den Körben, obwohl er einen ganzen Kopf kleiner war als sein Gegenspieler Michael Haucke. Auch Gene Hagner findet sich in den Systemen der BG immer besser zurecht. Dass das Spiel trotzdem eng blieb, lag an der schwachen Dorstener Trefferquote. So fand nur einer von vier Würfen Terry Bryants in den ersten beiden Vierteln sein Ziel.
Die Dorstener lagen nach den ersten zehn Minuten mit 19:16 vorne und konnten sich auch im zweiten Viertel nicht absetzen. Im Gegenteil: Die letzten Minuten vor der Halbzeit gehörten den Gästen, die dank Akeem Bennett und Kellen Williams, die jeweils zweistellig punkteten, eine 36:32-Führung mit in die Pause nahmen.
Doch die war nach zwei Dreiern von Nderim Pelaj und John Cadmus zu Beginn des dritten Viertels schnell wieder weg. Das war der Auftakt von sehr ordentlichen zehn Minuten, nach denen die BG ein knappes 53:51 mit in das letzte Viertel nahm.
Zu Beginn des Schlussabschnitts zog sich Bennett, Stahnsdorfs bis dahin auffälligster Spieler, eine Verletzung an der Augenbraue zu und fiel für einige Minuten aus. Das nutzte die BG, um sich einen schmalen Vorsprung zu erspielen (59:53/ 35.). Anschließend speiste sich die Spannung vor allem aus der Tatsache, dass beide Teams einen Ball nach dem anderen verloren. Stahnsdorf ging mit 61:59 in Führung, ehe ausgerechnet Bryant mit einem Ballgewinn, zwei verwandelten Freiwürfen und einem weiteren Korb zum Matchwinner wurde. Nach seinen Freiwürfen zum 67:63 zwei Sekunden vor Schluss war alles klar. 

BG: Dunzel (o.E.), Bryant (10), Pelaj 10/2), Knittel (o.E.), Cadmus (9/1), Schulze-Pals (2), Poole (14), Oberschachtsiek (o.E.), Heit (o.E.), Lipke (13), Hagner (9).

Stahsndorf: Mackeldanz (3), Haucke (8), Neubauer, Lange (6), Schoeps (5/1), Bennett (15), Treml, Williams (18), Evans (8).

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....