Ihr Standort: HomeNewsArchivBG-Herren scheiden aus

BG-Herren scheiden aus

DORSTEN Für die Herren der BG Dorsten ist die Saison beendet. Das Team von Trainer Torsten Schierenbeck verlor am Samstag auch das zweite Spiel des Playoff-Achtelfinales gegen die Uni-Riesen Leipzig. Beim 67:74 zeigten die Dorstener noch einmal alles, was sie in den zurückliegenden Monaten ausgemacht hat: Spielfreude, physische Präsenz und Teamgeist - aber auch noch eine Menge Unerfahrenheit.

Torsten Schierenbeck und die Mannschaft bedankten sich nach dem Spiel auch noch einmal bei den Fans. (Foto: Werner Niehuis)

2. Bundesliga Pro B  Playoff-Achtelfinale
BG Dorsten - Uni-Riesen Leipzig
67:74 (33:36)


Wie schon beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams vor einer Woche in Leipzig deutete sich auch in Dorsten vor knapp 700 Fans in der Juliushalle vom Start weg ein enges Duell an. Die Gäste erwischten den leicht besseren Beginn, mit seinen einzigen Punkten im ersten Viertel glich Terry Bryant aber zunächst zum 11:11 (7.) aus. Doch einige nervöse Abschlüsse und leichte Ballverluste von Bryant und Gene Hagner öffneten Leipzig die Tür zur 20:14-Führung nach dem ersten Viertel.
In den zweiten zehn Minuten bissen sich die Dorstener aber ins Spiel. Das galt vor allem für Tom Lipke, der vielleicht seinen bislang besten Auftritt im BG-Dress hinlegte. Seine neun Punkte im zweiten Viertel sorgten dafür, dass die Gastgeber zur Pause in Schlagdistanz blieben (33:36). Doch schon hier hatten die Dorstener Probleme an der Freiwurflinie (3 von 8), die sie im gesamten Spielverlauf nie in den Griff bekamen. Unter den Körben hatte Leipzig zudem deutliche Längenvorteile, die Poole und Lipke nur mit viel Einsatz halbwegs ausgleichen konnten.

Führung übernommen

Nach der Halbzeit zog Leipzig dank zweier Dreier von Kai-Uwe Kranz und Lamar Morinia zunächst auf 48:37 (23.) weg - die höchste Führung im gesamten Spiel. Am Ende der Viertels war es erneut Lipke, der die BG mit fünf Punkten in Folge im Spiel hielt. Zu Beginn des Schlussabschnitts schien das Duell sogar endgültig zu kippen. Poole brachte die Dorstener zum ersten Mal seit dem ersten Viertel wieder in Führung (56:55).
Aber Leipzig blieb cool und schlug durch Morinia zurück, während die BG einige zu schnelle Würfe nahm. Als Kranz einen Dreier zum 66:61 für die Uni-Riesen versenkte, gerieten die Gastgeber unter Druck. Die verzweifelten Dreier-Versuche von Nderim Pelaj und John Cadmus verfehlten ihr Ziel. Mit zwei verwandelten Freiwürfen zum 64:71 sorgte Morinia 35,8 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung.

Dank für eine tolle Saison

Während Leipzigs Coach Dimitris Polychroniadis die Verteidigungsarbeit seines Teams lobte, versammelte Schierenbeck sein Team ein letztes Mal für diese Saison im Kreis. "Ich habe ihnen für eine tolle Saison gedankt", sagte der sichtlich gerührte Trainer. Die Enttäuschung über das Playoff-Aus saß direkt nach dem Spiel aber trotzdem tief: "Ich wäre lieber erst im April in den Urlaub gegangen. Eine Runde hätten wir gerne noch mitgenommen. Aber wir haben heute nicht gut genug getroffen, weil wir zwar ordentlich verteidigt, dann aber oft zu überhastet abgeschlossen haben."
Während Schierenbeck noch mit der Analyse des Spiel beschäftigt war, dachte BG-Chef Bruno Kemper schon einen Schritt weiter. Als er das Hallenmikrofon übernahm, versprach er den Fans: "Nächste Saison greifen wir wieder an."

BG: Bryant (6), Pelaj (12/3), Knittel (o.E.), Cadmus (7), Budde (2), Schulze-Pals (o.E.), Poole (15), Oberschachtsiek (o.E.), Heit (o.E.), Lipke (21), Hagner (4).

Leipzig: Fröhlich (13), Pratt (15/1), Kranz (11/3), Schweiger (6/2), Holm (o.E.), Simon (13), Beier, Morinia (14/1), Scholz, Schirmer (2), Ghebreigziabhier.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....