Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Die BG Dorsten startet furios

Die BG Dorsten startet furios

Braunschweig. Die BG Dorsten hat die neue Saison mit einem Paukenschlag begonnen. Der Aufsteiger siegte am Donnerstag bei den Baskets Braunschweig mit 83:81 und kann nun als erster Tabellenführer entspannt die anstehenden Duelle der Konkurrenz verfolgen.

Die Ehre des ersten Korberfolgs der neuen Saison wurde Blake Poole zu teil. Die Neuverpflichtung der BG war einer von vielen Dorstenern, die am Donnerstag mit großem Kampf und noch mehr Leidenschaft überzeugten. Der US-Amerikaner setzte nach, schnappte sich den Ball und machte die ersten Punkte. 350 Zuschauer waren in die Sporthalle Alte Waage gekommen, um beim ersten Saisonspiel live dabei sein zu können. Und sie sollten eine Partie sehen, die nichts mit dem Testspiel zu tun haben sollte, das sich beide Clubs noch vor knapp drei Wochen geliefert und das Braunschweig mit 82:71 gewonnen hatte. Die BG spielte stark und dennoch war ihr anfangs die Nervosität deutlich anzumerken. Gute Offensivarbeit, wenige leichte Fehler in der Verteidigung. Torsten Schierenbecks Vorgaben schienen zunächst erfüllbar. Möglichst lange im Spiel bleiben, den Gegner immer unter Druck halten: So lautete der Auftrag des Trainers. Das erste Viertel endete mit einem knappen Dorstener Rückstand (21:23).

Große Probleme hatte Dorsten aber mit Daniel Theis. Das 19-jährige Riesentalent, das auch im Kader des Erstligisten New Yorker Phantoms Braunschweig steht, setzte der Dorstener Defensive mächtig zu. Der Jugendnationalspieler war in der ersten Hälfte das Zugpferd seiner Mannschaft. Immerhin: Theis kassierte nach acht Minuten sein drittes Foul, musste einen Gang zurückschalten.

Dorsten erlebte im zweiten Viertel einen kleinen Einbruch. Über ein 29:33 in der 15 Minute lagen die Holsterhausener drei Minuten später 31:41 hinten. Die wenigen mitgereisten Dorstener mussten auf den Rängen aber nicht die Köpfe hängen lassen. Die Körpersprache ihrer Mannschaft war eindeutig, und so verkürzte der Aufsteiger den Rückstand bis zur Halbzeit mit einer 9:0-Serie auf 40:41.

Das machte Hoffnung für den zweiten Durchgang. Und Schierenbeck hatte genug Munition für die Pausenansprache. Denn 30 der 41 Braunschweiger Punkte gingen allein auf das Konto von Daniel Theis (15) und Howard Sant-Roos (15). Baustellen sah Dorstens Trainer aber auch in der eigenen Mannschaft. Zum einen steckte Deon McDuffie noch eine Erkältung in den Kleidern (nur ein Punkt in Hälfte eins), zum anderen ging Blake Poole mit drei Fouls in die Halbzeitpause.

Was dann im dritten Viertel folgte verschlug nicht nur den Dorstenern die Sprache. Die BG legte auch den letzten Funken Respekt ab, hielt Braunschweigs Daniel Theis und Howard Sant-Roos bei nur zwei Punkten. Dorsten ging nicht nur in Führung, sondern sogar mit einem Neun-Punkte-Vorsprung (69:60) in den letzten Spielabschnitt.

An Spannung verlor die Partie aber nicht. Braunschweig verkürzte auf sechs Punkte (68:74 in der 34. Minute), setzte alles daran, die drohende Heimniederlage zu verhindern. Was den Gastgebern entgegen kam, war eine Dorstener Mannschaft, die sich plötzlich zu sicher war und minuziös an Vorsprung einbüßte. Braunschweig legte zu Beginn des Schlussviertels einen 10:0-Lauf hin, verkürzte damit auf 75:76. Die BG hielt nun mit aller Konzentration dagegen. 22 Sekunden vor dem Ende stand Waldemar Buchmiller an der Freiwurflinie und hatte die Chance, mit drei Würfen zum 83:83 auszugleichen, doch schon der erste Wurf war daneben, auch der dritte. Dorsten jubelte. Über die Ligapremiere, über ein mitreißendes Spiel und nicht zuletzt: über verdiente Siegpunkte.

„Besser kann es nicht laufen. Als Aufsteiger im ersten Spiel ein Sieg. Und das bei einer Mannschaft, die ich weiterhin als Geheimfavoriten im Meisterrennen sehe“, kommentierte Schierenbeck den Auftaktsieg. Der Trainer freute sich, aber er machte sich auch viele Notizen, mit denen er sich in den kommenden Wochen beschäftigen will. Die vielen individuellen Fehler störten den 46-Jährigen gewaltig. Sein Fazit fiel dennoch mehr als positiv aus: „Diese Mannschaft hat Talent, Herz und Leidenschaft. Damit kann man arbeiten.“

{tip }Statistik{/tip}

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....