Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 2.Spieltag - Dorsten gewinnt Heimpremiere klar

Bericht 2.Spieltag - Dorsten gewinnt Heimpremiere klar

Am Ende des Spiels nahm die Mannschaft die stehenden Ovationen der Zuschauer gerne entgegen. Davor lagen aber 40 Minuten harte Arbeit, ehe der erste Sieg in der 2. Bundesliga in der heimischen Juliusstraße perfekt war. Mit 91:72 bezwang die BG Dorsten die Brandenburger des SSV Lok Bernau auch in der Höhe verdient.
Wie erwartet konnte Max Schulze Pals aus der Startformation nicht auflaufen und wird sein Comeback frühestens in der nächsten Woche in Angriff nehmen. Trainer Torsten Schierenbeck ließ Terry Bryant, Deon Mc Duffie, Nderim Pelaj, Philipp Spettman und Blake Poole gegen seinen Ex-Club starten. Die Abtastphase war kurz, die BG kam schnell auf Betriebstemperatur. In der Verteidigung begannen die Lippestädter wie gewünscht konzentriert und konnten sich 18:11 absetzen. In der Folge agierte die Mannschaft, um einen hervorragend aufspielenden Kapitän John Cadmus, etwas unkonzentriert. Schlechte Pässe und Wurfentscheidungen wussten die Randberliner gut zu nutzen und glichen aus (20:20, 10.Minute). Es sollte der letzte Ausgleich dieses Spiels sein.
Das zweite Viertel verlief zunächst sehr ausgeglichen, ehe Dorsten in der 15. Minute erstmalig zweistellig in Führung lag (40:29). Die erfahrenen Gäste ließen sich nicht beeindrucken und konterten mit einem 0:8 Lauf, sehr zum Unmut von Schierenbeck. In der fälligen Auszeit vernahm man deutliche Worte, seine Mannschaft in der Folge wieder konzentrierter. Pelaj, Bryant und Spettmann rissen die Mannschaft in der Verteidigung mit und erarbeiteten sich eine 47:41 Halbzeitführung.
Aus der kamen die Brandenburger zunächst deutlich wacher, den Gastgebern bekam die Pause nicht sehr gut. Beim 52:49 nahm der BG Coach noch mal die Auszeit und mahnte seine Spieler doch nun endlich die Konzentration hoch zu halten. Immer wieder schlichen sich kleine Nachlässigkeiten bei dem jungen Team ein. Die machten sie aber auch fast immer mit viel Einsatz wieder wett, was die rund 300 Zuschauer mit viel Beifall honorierten. Punkt für Punkt bauten die Holsterhausener die Führung aus und lagen kurz vor Ende des dritten Viertels mit 63:56 vorne. Was in den folgenden 5 Minuten folgte war nicht nur Spielentscheidend, sondern riss die Zuschauer zu Beilfallsstürmen hin. Angetrieben von einem hervorragend aufgelegten Pelaj, der sieben Punkte in Folge erzielte startete der Aufsteiger einen 16:0 Lauf. Bryant und Cadmus zeigten wie schon in Braunschweig, wie wichtig sie für die Mannschaft sind. Blake Poole befindet sich auf dem Weg der beste Rebounder der Liga zu werden, wenn er auf diesem Niveau weiterspielt. Der Lauf konnte auch nicht durch die letzte Viertelpause unterbrochen werden und brachte die 79:56 Führung in der 34. Minute. Die Dorstener agierten aus einer wechselnden Verteidigung heraus und überrannten die Gäste schlichtweg. Die konnten das Tempo nicht mehr mitgehen, die BG wirkte trotz recht kleiner siebener Rotation frischer. Die Bernauer gaben aber nie auf, sondern kämpften aufopferungsvoll bis zum Ende. Den Heimsieg der Dorstener konnten sie jedoch nicht verhindern und mit zwei Siegen aus zwei Spielen hat der Aufsteiger einen Traumstart erwischt. „Wir haben deutlich besser gespielt als in Braunschweig. Wir sind auf dem richtigen Weg, haben aber auch noch einige Baustellen“ so ein insgesamt zufriedener Headcoach.
Lange Zeit zum durchatmen hat die Mannschaft nicht, morgen früh geht es zu dem heimstarken SC Rist Wedel in Richtung Hamburg.
Viertelstände: 23:20, 47:41, 65:56, 91:72
BG Dorsten: Bryant (21 Punkte), Pelaj (17), Cadmus (14), McDuffie (12), Poole (12), Spettmann (7), Budde (6), Heit (2), Dunzel (0), Oberschachtsiek (dnp)
SSV Lok Bernau: Dominique Klein (17 Punkte), Idris Hilliard (15), Martinis Woody (12), Sebastian Trczionka (6), Felix Rathke (5), Felix Schekauski (4), Martin Bogdanov, (4), Alexander Pankonin (4), Jan Heide (3), Marcus Dathe (2)

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....