Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Dorsten in Wedel ohne Chance

Dorsten in Wedel ohne Chance

DORSTEN Die BG Dorsten hat an der Elbe einen schmerzhaften Bauchfletscher gemacht. Das 65:79 in Wedel hatten selbst die Pessimisten nicht so erwartet.

2. Bundesliga ProB Nord SC Rist Wedel - BG Dorsten 79:65 (50:30)

Die Niederlage ist eindeutig auf die hundsmiserable Trefferquote zurückzuführen. Fast schien es, als sei der Wedeler Korb einige Zentimeter kleiner als der Dorstener. Eine Zweierquote von 26 Prozent (16/44) und eine Dreierquote von 23 Prozent sind alles andere als berühmt. Die vielen vergebenen Würfe nutzte Wedel zu erfolgreichen Fastbreaks. Viel zu verteidigen gab es da für die BG nicht mehr.

Diese schlechte Quote zog sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel. Nach dem 7:10 näherte sich die Partie ganz schnell einer Vorentscheidung. Eine Wedeler 10:0-Serie bedeutete einen Vorsprung, an dem die Dorstener nie wieder kratzten. Die Dorstener Wurfversuche gingen überall hin, nur nicht in den Korb. Nderim Pelaj jagte einen Dreierversuch nach dem anderen neben den Korb, Deon McDuffie machte es nicht besser. Terry Bryant, am Samstag noch Top-Scorer, traf keinen einzigen Wurf aus der Mitteldistanz. John Cadmus` eigentlich maue Quote war im Vergleich dazu schon sehr gut. Lediglich auf Blake Poole war Verlass. Er schaffte mit 19 Punkten und 13 Rebounds schon wieder ein Double-Double.

Nach dem ersten Viertel lagen die Norddeutschen 27:14 vorn. Beim 50:30 zur Pause hofften die Dorstener nur noch, dass es kein allzu bitterer Abend werden würde. Wedel legte nach dem Seitenwechsel aber noch einmal nach. Zwischenzeitlich betrug die Führung 29 Punkte. 73:46 hieß es nach 30 Minuten. Im Schlussabschnitt stellte Wedel das Punkten ein, sodass die BG noch Ergebniskosmetik betreiben konnte. Coach Torsten Schierenbeck war enttäuscht: „Solche Tage gibt es. Jetzt wollen wir aber gegen Wulfen gewinnen.“

Wedel: Moysich (3/1), Johnston (15/3), Gausa (16/2), Pettaway (15), Böke (18), Wichers (2), Akpinar, Lühring (2), Parohl Huber-Saffer (4), Nagora (2), Laatzen (2).

BG: Dunzel (5/1), Bryant (11/2), Pelaj (6), Cadmus (8/1), McDuffie (3), Budde (2), Poole (19), Spettmann (5), Heit (8).

Zuschauer: 600.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....