Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Die Ahnungslosen

Die Ahnungslosen

Dorsten. Die Ahnungslosen geben sich gelassen und sie behaupten, der Derby-Virus könne ihnen nichts anhaben: Der Samstag wird sie eines besseren belehren. Torsten Schierenbeck und Thorsten Morzuch stehen vor ihrem ersten „Spiel der Spiele“.

Die BG Dorsten gegen den den BSV Wulfen, 1000 Zuschauer, große Rivalität und noch größere Emotionen. Ein Duell, das sich erstmals auf Zweitliga-Niveau abspielt.

Thorsten Morzuch war am Freitag schon ein wenig genervt. Diese Frage sei ihm in den letzten Tagen immer wieder gestellt worden. Und „nein“, das Derby sei für ihn kein besonderes Spiel. „Da gibt es auch nur zwei Punkte zu gewinnen. Was an einem Derby besonders sein soll, habe ich schon als Spieler nicht verstanden“, sagt Wulfens neuer Trainer. Er stelle sich lediglich darauf ein, in der wohl ausverkauften Juliushalle etwas lauter schreien zu müssen. „Meine Spieler werden mich schon hören“, so Morzuch.

Torsten Schierenbeck sieht das ganz ähnlich. Der Berliner gibt sich weltstädtisch gelassen: „Wir haben ein Spiel und wollen alles dafür tun, dass wir gewinnen. So wie immer also.“ Der Trainer der BG Dorsten habe zwar den Trubel im Vorfeld des Derbys vernommen, „doch davon“, sagt er, „lasse ich mich nicht beeindrucken.“

Am Samstag Abend werden beide Trainer schlauer sein. Der eine wird hatnah die Schmach einer Derbyniederlage spüren, er wird dann ganz genau wissen, wie es sich anfühlt, dem ungeliebten Nachbarn zu unterliegen. Der andere wird von jubelnden Anhängern auf Schultern aus der Halle getragen, er wird ein Derbyheld sein.

Wer welche Rolle einnehmen wird? Morzuch und Schierenbeck halten sich jedenfalls mit Kampfansagen zurück. Schierenbeck will ausgemacht haben, dass die Rot-Weißen die BG Dorsten in der Favoritenrolle sehen und reagiert mit Unverständnis: „Das kann ich nicht nachvollziehen. Der BSV hat bereits ein Jahr Erfahrung in dieser Liga, er hat einen teuren und guten Kader. Ich glaube, dass wir uns auf Augenhöhe begegnen.“ Dasselbe sagt Morzuch: „Für mich gibt es keinen Favoriten. Viel wird von der Tagesform abhängen und davon, welche Mannschaft besser mit der Derbyatmosphäre klar kommt. Fakt ist: meine Mannschaft ist nicht schlechter. Ich erwarte ein offenes und spannendes Spiel.“

Personell sieht es bei den Wulfenern etwas besser aus. Morzuch bangt lediglich um den Einsatz von Philipp Mazur. Der Center war zuletzt erkältet, konnte am Donnerstag und am Freitag nicht trainieren. Bei der BG gibt es zwei Fragezeichen. Ob Max Schulze Pals seine Verletzung bis heute Abend auskuriert habe, sei alles andere als sicher. „Die Form, die er zum Start der Saison hatte, würde er ohnehin noch nicht abrufen können“, so Schierenbeck. Sorge bereitet auch Deon McDuffie. Der 18-jährige Aufbauspieler zog sich in Wedel eine Innenbanddehnung im Knie zu. Eine Bandage soll einen Einsatz möglich machen.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....