Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 8.Spieltag - Dorsten verliert deutlich gegen Herten

Bericht 8.Spieltag - Dorsten verliert deutlich gegen Herten

Es war eines der Spiele, wo leider nichts so richtig passen sollte. Die  BG Dorsten konnte die Leistung der letzten Spiele nicht annähernd abrufen und die Hertener Löwen spielten auf hohem Niveau. Das Resultat dieser Kombination war eine klare und verdiente 67:95 Niederlage für den Aufsteiger.

Von Beginn zeigte sich die Mannschaft von BG Trainer Torsten Schierenbeck ungewohnt nervös, Herten hingegen eiskalt und traf fast jeden Wurf. Das Ergebnis war ein 7:21 (8.) und ein 13:25 zur Viertelpause. Dorsten mühte sich und kämpfte, Herten schien aber immer einen Schritt schneller. Angefeuert von den knapp 800 Zuschauern kam die BG offensiv besser ins Spiel, defensiv war Herten nicht zu stoppen. Die drei US Amerikaner auf Hertener Seite waren deutlich erfolgreicher als im bisherigen Saisonverlauf. Zu allem Unglück musste auch noch Tom Lipke mit einer Oberschenkelzerrung auf die Bank und konnte nicht mehr eingreifen. Die Trefferquoten der Gäste waren unverändert hoch, mit 32:48 ging es in die Halbzeit.

Schierenbeck schwor seine Spieler darauf ein, mehr in die Verteidigung zu investieren. In der Offensive wollte man die Systeme konsequenter laufen. Die Verteidigung war nun deutlich intensiver, die Offensive hingegen zu fehlerbehaftet. Vermeintlich leichte Würfe fanden nicht das Ziel, egal welches System gespielt wurde. Das Viertel verlief völlig ausgeglichen, so dass es mit einem 46:62 in den Schlussabschnitt ging.

Der brachte aber auch keine Wende mehr, zumal BG Coach Schierenbeck in der 33. Minute die Halle verlassen musste. Das Spiel war nun endgültig entschieden, Herten spielte weiterhin souverän. Die junge BG Mannschaft kämpfte bis zum Ende und erhielt als Dank den aufbauenden Beifall der Dorstener Zuschauer. Die Mannschaft saß noch lange nach Spielende enttäuscht in der Halle. Drei Spiele in einer Woche, wovon zwei sehr intensiv und auch erfolgreich waren, kann die Mannschaft noch nicht auf Topniveau spielen. Jetzt gilt es die Niederlage zu analysieren, den Schaum abwischen und sich auf das nächste Spiel in Berlin vorzubereiten. „Es gibt manchmal solche Spiele wie gestern. Wir waren heute nicht ganz so frisch wie in den anderen Spielen. Die Jungs haben alles gegeben, mehr ging heute leider nicht. Wir haben uns bisher als Mannschaft sehr gut entwickelt, es gibt aber in einer Entwicklung auch mal Rückschritte. Solche Niederlagen bringen uns voran, da bin ich mir sicher. Ein ganz großes Kompliment an unsere Zuschauer, die uns bis zum Ende hervorragend unterstützt haben“ so Schierenbeck. Am nächsten Wochenende spielt die Mannschaft bei Alba Berlin 2 und wird versuchen, die bisher gezeigten Leistung zu bestätigen.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....