Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 9.Spieltag - Souveräner Sieg der BG Dorsten in Berlin

Bericht 9.Spieltag - Souveräner Sieg der BG Dorsten in Berlin

Die BG Dorsten konnte den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt Alba Berlin 2 am Samstag Nachmittag deutlich mit 93:71 besiegen. Mit sieben Siegen aus zehn Spielen liegt der Aufsteiger dabei deutlich über den Erwartungen.

Die Anreise am Tag vor dem Spiel hat sich somit ausgezahlt, die Mannschaft war von Beginn an da und kontrollierte das Spiel. Ohne die beiden mit nach Berlin gereisten Verletzten Tom Lipke und Gerrit Budde und ohne den schulisch verhinderten Marco Dunzel blieben noch acht Spieler. Die Mannschaft wollte sich für die schlechte Leistung gegen Herten rehabilitieren, das merkte man vom Sprungball an. Zwar konnte die Bundesligareserve des vielfachen deutschen Meisters nach dem 7:2 der Gäste mit 7:8 (6. Minute) in Führung gehen, es sollte aber die letzte Führung im gesamten Spiel sein. Die Offensive lief wie geschmiert und in der Defense waren zwar anfängliche Konzentrationsprobleme, die aber schnell abnahmen. Ein Glücksdreier mit der Schlusssirene zum ersten Viertel hielt die Berliner mit 26:22 in Reichweite. BG Trainer Torsten Schierenbeck mahnte in der Viertelpause zu etwas mehr Konzentration in der Verteidigung.

Die Mannschaft erhöhte die Schlagzahl, Alba konnte das Tempo der Dorstener nicht mitgehen. Immer wieder fanden die beiden hervorragend aufgelegten Guards Terry Bryant und Deon McDuffie die Lücken in der Berliner Verteidigung oder schlossen selber ab. McDuffie lieferte zudem sein bestes Spiel im BG Dress ab. Punkt für Punkt setzte sich der Aufsteiger im 2.Viertel ab. Ein Schlüssel war die hervorragende Defense gegen den 2,10 m Center Cem Dinc. Philipp Spettman und Blake Poole sowie Florian Heit leisten hervorragende Arbeit. Blake Poole trotz Größennachteilen wieder mit einem Double-Double und den besten Effektivitätswert des Spieltages. Mit einer beruhigenden 53:40 Führung ging es in die Pause.
Schierenbeck’s größte Sorge war, ob sein Team das sehr hohe Tempo, das sie vorgaben, mit acht Spielern bis zum Ende durchhalten können. Seine Sorge blieb unbegründet, das Gegenteil war der Fall. Die beiden Guards John Cadmus und Nderim Pelaj legten noch ein Schippe drauf und den Topscorer der Jung-Albatrosse Joey Ney auf Eis. Konnte der 19 jährige Shooting Guard in der ersten Halbzeit zehn Punkte erzielen, waren es im zweiten Durchgang ganze zwei. Die BG sprühte nur so vor Spielfreude, schnelle Fast Breaks und sehenswerte Kombinationen erfreuten vor allem die mitgereisten Dorstener Zuschauer. 26 Assists sind eine Dorstener Saisonbestleistung. Der Lohn war ein 70:56 Vorsprung zum letzten Viertel. Wer nun dachte, die BG ließ nach, sah sich getäuscht. Es wurde weiter Druck in der Verteidigung gemacht, Alba fand kein Mittel dagegen und verursachte insgesamt 22 Ballverluste. Sie bekamen kaum offene Würfe und mussten oft ihr Glück im 1 gegen 1 versuchen, da die Passwege geschlossen waren. Spätestens beim 91:65 (37.) war die Oper gesungen, der BG Trainer nahm seine beiden Amerikaner vom Feld. „Die Mannschaft hat sich zu 100% an unseren Gameplan gehalten. Das Resultat war eine sehr souveräne Leistung und eine hervorragende Wiedergutmachung nach dem Herten-Spiel“ so ein sichtlich zufriedener Trainer.

Viertel: 26:22; 27:18; 17:14; 23:17

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....