Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 10.Spieltag - Leverkusen niedergekämpft

Bericht 10.Spieltag - Leverkusen niedergekämpft

Die BG Dorsten hat einen weiteren wichtigen Sieg zum Klassenerhalt eingefahren und Bayer Giants Leverkusen mit 82:75 besiegt. Damit hat sich der Aufsteiger eine hervorragende Ausgangsposition für die Rückrunde geschaffen. Die letzten vier Teams in der Tabelle (Bernau, Alba 2, Wolfenbüttel und Leverkusen) wurden allesamt geschlagen. Mit dem Spiel am nächsten Sonntag in Vechta endet die Hinrunde.

Erstmalig in dieser Saison hatte Trainer Torsten Schierenbeck 12 Spieler auf der Bank. Die begannen jedoch nicht mit der erwarteten Intensität, sondern eher unkonzentriert. Beim Stand von 0:10 musste der BG Coach in der 2. Minute bereits eine Auszeit nehmen. Zunächst ohne Erfolg, Leverkusen erhöhte auf 0:12. Zu unkonzentriert im Abschluss und zu langsam in der Verteidigung die Dorstener in dieser Phase. Es dauerte bis zur 5. Minute ehe Blake Poole die knapp 500 Zuschauer mit seinen ersten Punkten erlöste. Durch die Einwechslung von Deon McDuffie lief es in der Folge etwas besser. Die BG kämpfte, musste aber mit einem klaren Rückstand von 16:24 in das zweite Viertel starten. In der Viertelpause forderte Schierenbeck sein Team auf, die Schlagzahl in der Verteidigung deutlich zu erhöhen. Außerdem wollten sie das Tempo in der Offensive hoch halten. Die Mannschaft hatte verstanden und startete mit einem fulminanten 12:0 Lauf zur erstmaligen Führung in der 14. Minute (28:24). Es schien zu laufen, drei Dreipunktwürfe in Folge brachten einen kleinen 37:31 Vorsprung, ehe die Giants mit einem 8:0 Run eine 39:37 Führung mit zum Pausentee nahmen.

Spätestens jetzt war wohl jedem klar, dass man die mit zuletzt drei Siegen in Folge erfolgreichen Gäste, nicht im vorbeigehen schlägt. Mit Sadek Farik, Matthias Goddek, Till Jönke und den beiden US Amerikanern John Eggleston und Casey Robinson verfügt Leverkusen über eine sehr gute erste Fünf. Die kamen auch wieder wacher in die Partie und setzten sich bis auf 44:55 in der 16. Minute ab. Die Fehlerquote defensiv und offensiv war einfach viel zu hoch bei den Holsterhausenern um den routinierten Giants in der Phase Paroli zu bieten.

Schierenbeck wieder mit der Auszeit packte seine Spieler an der Ehre und die kamen mit sichtlich Wut im Bauch aufs Feld. Punkt für Punkt kämpfte sich die Mannschaft heran, ohne den spielerischen Glanz zu verbreiten. Beim Stand von 57:61 war Dorsten zum Schlussabschnitt wieder in Reichweite. Die ersten Punkte des letzten Viertels markierte Goddek mit einem Korb plus Bonus-Freiwurf: 57:64! Tom Lipke, nach seiner Verletzung mit einem hervorragenden Comeback und Kapitän John Cadmus bliesen zur Schlussoffensive. Sieben schnelle Punkte brachten den Ausgleich, doch auch in der 37. Minute war immer noch keine Entscheidung gefallen. Bayer mit einem Punkt in Führung, doch es folgten die überragenden 2 ½ Minuten des Kapitäns Cadmus. Mit vier Dreiern in Folge schoss er die Gäste quasi im Alleingang ab. Es hielt keinen der Zuschauer mehr auf den Sitzen, die Stimmung grandios. In der Verteidigung ging die Mannschaft endlich an ihre Grenzen und ließ in dieser Zeit nur noch einen Feldkorb zu. 54 Sekunden vor Ende des Spiels hatten die Liganeulinge mit 79:73 die Nase vorn. Es folgten ein paar taktische Fouls und Freiwürfe, der hart erkämpfte achte Saisonsieg war unter Dach und Fach. Auch Blake Poole darf in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben, denn er lieferte das „perfekte“ Spiel ab. Ohne jeglichen Fehlwurf erzielte er 19 Punkte und holte 13 Rebounds. „Man of the match“ war aber eindeutig John Cadmus mit 23 Punkten und sieben Dreiern bei nur zehn Versuchen.

„Wir sind noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen. Was wir zu Beginn des Spiels und zu Beginn der zweiten Halbzeit abgeliefert haben war viel zu wenig. Wir haben heute sehr unkonzentriert gespielt und phasenweise sehr schlecht verteidigt. Unser Herz und unser Wille hat uns heute den wichtigen Sieg gebracht“, so Schierenbeck nach dem Spiel.

Cadmus (23 Punkte); Poole (19); Mc Duffie (14); Lipke (12); Pelaj (9) ; Bryant (5) ; Spettmann, Schulze Pals und Heit ohne Punkte; Günther, Dunzel und Oberschachtsiek nicht eingesetzt.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....