Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012ProB-Spieler des Monats: Blake Poole

ProB-Spieler des Monats: Blake Poole

Dauerbrenner mit guter Fußarbeit.

Fünf Spiele im November, davon vier mit einem Double-Double beendet. Willkommen im Land des Blake Poole, seines Zeichens effektivster Spieler der ProB Nord. Der Center ist einer der Hauptgründe für das bislang hervorragende Abschneiden der BG Dorsten in der „Jungen Liga“. Dabei ist er mit 1,95 Metern Länge eigentlich der Gegenentwurf zum klassischen Pivoten. Doch vielleicht ist gerade das sein Erfolgsrezept, von dem der Aufsteiger profitiert.

Im November gewann die BG drei ihrer fünf Spiele, musste sich lediglich im emotionsgeladenen Derby gegen Herten (67:95) und in Vechta (95:100) geschlagen geben. Den abgelaufenen Monat beendete Poole mit starken Statistiken von durchschnittlich 15,6 Punkten und 11,2 Rebounds pro Spiel. Damit erfüllt er ganz genau de Anforderungen, die Coach Tosten Schierenbeck durch seine Verpflichtung erfüllt sehen wolle. „Ich hatte für ihn ein klares Profil vorgesehen: Rebounds und Präsenz am Brett“, berichtet der BG-Trainer. „Er ist genau der, den ich für mein Team brauche.“

Wirklich beschweren kann sich Schierenbeck nicht, denn Poole liefert seit Saisonbeginn mehr, als ursprünglich angedacht. „Seine Passqualitäten aus dem Doppel heraus sind sehr gut, selbst jetzt noch, da die anderen Mannschaften sich auf ihn einstellen“, hat der Coach beobachtet. Hinzu kommt, dass der zu klein geratene Big Man sich dank flinker Füße oftmals einer Sonderbewachung entziehen kann. Schierenbeck: „Er profitiert davon, dass er seit Saisonbeginn viel durchtrainierter ist.“

Einiges an Muskelkraft braucht Poole auch, denn er muss für den Aufsteiger reichlich Minuten abreißen (Schierenbeck: „Das war so ursprünglich nicht geplant“). Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Youngster Gerrit Budde (2,03 Meter) fehlt in der Innenrotation der BG ein Spieler, der für Entlastung hätte sorgen sollen. So „durfte“ Poole im Verlauf der Saison bereits vier Begegnungen komplett durchspielen und kommt auf in beachtliches Mittel von fast 38 Minuten pro Partie. „Er ist ein Typ, der, wie auch bei der Arbeit gegen größere Gegner am Brett, solche Herausforderungen annimmt“, lobt Schierenbeck.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....