Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 15.Spieltag - Dorsten verliert Mitternachtsspiel

Bericht 15.Spieltag - Dorsten verliert Mitternachtsspiel

Hängende Köpfe und tiefe Enttäuschung war der gesamten Mannschaft kurz vor 24 Uhr anzusehen. Die BG Dorsten verlor beim bisher sieglosen SSV Lok Bernau mit 90:97.

Offensiv wussten die Holsterhausener dabei über weite Strecken durchaus zu gefallen, in der Verteidigung hingegen kam nur selten in einen Rhythmus. Immer wenn die Mannschaft von Trainer Torsten Schierenbeck konzentriert und aggressiv verteidigte, kam die Lok gehörig ins Stottern. Leider gelang es nicht, über einen längeren Zeitraum die Intensität aufrecht zu erhalten. Der Gastgeber spielte zudem nicht wie ein Tabellenletzter, sondern couragiert und mit hoher Trefferquote. In der ersten Halbzeit lag die Quote der Brandenburger bei sagenhaften 77%, Dorsten enttäuschte mit 55% aber auch nicht. Die hohe Quote lag nicht zuletzt an einigen Fehlern in der Verteidigung, individuell und als Team. Der 48:55 Halbzeitstand spricht Bände.

In der 2. Halbzeit war es wieder ein Auf und Ab, auch für die mitgereisten Zuschauer der BG. Zwischendurch glich Dorsten mit 64:64 aus, ging kurz danach sogar in Führung, alle dachten an die Wende. Bernau blieb jedoch diesmal unbeeindruckt, die beiden besten Spieler des Gastgebers, Sebastian Trzcionka und Jemale Jones, trieben ihr Team unermüdlich an. Im letzten Viertel lag Bernau mit bereits mit 15 Punkten in Führung, der berühmte Sack schien zu. Dorsten nun mit dem Mute der Verzweiflung kam in der Schlussminute bis auf drei Punkte heran. Den nächsten Ballbesitz zum möglichen Ausgleich schloss der Gast aber überhastet ab und musste nun in Anbetracht der knappen Zeit mit taktischen Foul agieren. Die brachten nicht die gewünschte Wende, sondern die dritte Niederlage in Folge. „Wir haben gegen die beiden Topteams gut gespielt und gegen Bernau defensiv schwach. Es ist nun mal bei einer recht jungen Mannschaft so: Zwei Schritte vor, dann wieder einer zurück. Wir brauchen viel Geduld und viel Training, um die gewünschte Konstanz zu erreichen. Wir verlieren unser Saisonziel nicht aus dem Auge“, so ein gefasster aber enttäuschter BG Trainer.

Bryant (25), Pelaj (31), Cadmus (4), Schulze Pals (4), Poole (16), Spettmann (5), Heit, Lipke (5).

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....