Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Braunschweig entführt Punkte aus Dorsten

Braunschweig entführt Punkte aus Dorsten

DORSTEN Zum zweiten Mal in Folge hat die BG Dorsten am Samstag gegen Braunschweig ein sehr enges Spiel in der Schlussphase verloren. Die 400 Zuschauer erlebten ein spannendes Match, dass die Gäste 84:77 gewannen.

2. Bundesliga Pro B Nord: BG Dorsten - SUMB Braunschweig 77:84 (39:38)

Die Gäste von der Oker machten über weite Strecken den stärkeren Eindruck und spielerisch reiferen Eindruck. Das lag nicht zuletzt an den Größenvorteilen, mit denen sie den Gastgebern früh Respekt einflößten. Drei beeindruckende Blocks ließen die BG Dorsten schon nach fünf Minuten etwas vorsichtiger bei Korblegern werden.
Dennoch fanden die Dorstener immer sehr geschickt den Weg zum Korb und trafen auch aus der Mitteldistanz. Über 13:8 (5.) führten sie zum Viertelende (23:17). Nach dem 29:22 (12.) setzten die Braunschweiger die Nadelstiche aus der Distanz, da die Dorstener sie nicht mehr unter den Korb ließen. Das machten die Gäste erschreckend gut. Noch vier Mal setzten sie bis zur Pause einen Dreier in den Dorstener Korb.
Die BG musste auf der anderen Seite immer härter arbeiten, um zum Erfolg zu kommen. Einige Male spielte auch das Glück eine Rolle, damit der Ball in den Korb fand. Zwar ging Dorsten noch mit einer 39:38-Führung in die Pause, aber es war klar, dass es ganz heiße zweite 20 Minuten geben würde.

Starker Buchmiller

Braunschweigs Waldemar Buchmiller, der im ersten Durchgang jeden seiner sieben Würfe traf, hielt die Gastgeber weiter auf Trab. Auch die Theis-Brüder Daniel und Frank sowie Howard Sant-Roos waren nicht zu stoppen.
Die BG Dorsten fand keine wirksamen Mittel mehr, sodass sie schnell in Rückstand gerieten. Mit 48:57 (37) lagen die Dorstener schon zurück, bevor sie noch auf 53:58 (30.) herankamen.

Es sah in den ersten Minuten des Schlussviertels auch nicht danach aus, als sollte die BG Dorsten noch einmal zurück ins Spiel finden. Dann nahm aber Tom Lipke das Spiel in die Hand und versenkte einige Bälle. Auch die Defense stand sehr viel besser. Die Braunschweiger mussten einige Male die 24-Sekunden-Uhr ablaufen lassen, ohne zum Schuss zu kommen. Entscheidend war eine Situation in der 38. Minute. Blake Poole legte den Ball zum vermeintlichen 73:72 in den Korb, doch die Schiedsrichter entschieden unverständlicherweise auf Offensivfoul. Im Gegenzug punktete Braunschweig und nutzte dann auch die folgenden beiden dummen Dorstener Ballverluste zur endgültigen Entscheidung.

BG: Dunzel (o.E.), Brayant (20), Pelaj (Pelaj (12/4), KNittel (o.E.), Cadmus, McDuffie (5/1), Schulze Pals (9/1), Poole (12), Spettmann (4), Heit (o.E.), Lipke (15).

SUMB: Njoya Nken (5), Wenzel, Sant-Roos (16/2), Daniel Theis (21/1), Wessels, Buchmiller (23/4), Redlich, Tessmann (o.E.), Heise (o.E.), Frank Theis (19/2).

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....