Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012McDuffie verlässt die BG Dorsten

McDuffie verlässt die BG Dorsten

 

Holsterhausen. Deon McDuffie wird nicht mehr für die BG Dorsten spielen. Der 18-Jährige teilte seinen Entschluss am Samstag Vorstand und Trainer mit. Bereits unter der Woche hatte er seinen Ausbildungsvertrag zum Sport- und Fitness-Kaufmann bei der BG Dorsten einseitig gekündigt.

McDuffie führte private Probleme als Gründe für seinen Entschluss an. Vereinsvorsitzender Bruno Kemper und Trainer Torsten Schierenbeck hatten am Samstag noch versucht, Überzeugungsarbeit zu leisten. Vergeblich. McDuffie ließ sich nicht mehr umstimmen. Die Enttäuschung ist entsprechend groß. „Es hat uns viel Zeit und Geld gekostet, ihm diese Perspektiven in Dorsten bieten zu können. Gerade erst sind wir von der Industrie- und Handelskammer als offizieller Ausbildungsbetrieb anerkannt worden und alle im Verein waren stolz auf diese Auszeichnung“, erklärt Bruno Kemper. Dass sich McDuffie nicht einmal von der Mannschaft verabschiedete, enttäuscht vor allem Trainer Torsten Schierenbeck: „Das ist unprofessionell. Wir akzeptieren seinen Entschluss und versuchen, seine Gründe nachzuvollziehen. Ich hätte mehr charakterliche Größe von ihm erwartet. Was mich regelrecht verärgert, ist, dass er sich nicht einmal dazu überreden ließ, bis Weihnachten bei uns zu bleiben. Das hätte uns bei der Suche nach Ersatz Zeit gegeben. So aber lässt er die Mannschaft regelrecht im Stich.“

Das Team nahm die Nachricht zunächst fassungslos, später aber auch mit Erleichterung auf. Selbst sehr erfahrene Spieler wie Tom Lipke oder John Cadmus hatten einen dermaßen unprofessionellen Abgang in ihrer Laufbahn noch nicht erlebt. „Was bleibt, ist ein wenig Frust. Zuviel Einsatz wurde für einen Spieler investiert, der letztendlich an seinen eigenen Ansprüchen scheiterte und sein privates Umfeld trotz zahlreicher Hilfestellungen nicht in den Griff bekommen hat“, machte Bruno Kemper seiner Verärgerung Platz.

Schnellschüsse will die BG Dorsten bei der Suche nach Ersatz nicht abfeuern. „Wir werden in diesem Jahr nichts mehr unternehmen. Für die beiden Spiele bis zum Jahreswechsel wird es keine Neuverpflichtung geben“, so Kemper. Schierenbeck sieht das gelassen: „Für die Gegner wird das keinen Vorteil bedeuten. Im Gegenteil, denn ich gehe schwer davon aus, dass meine Mannschaft jetzt noch enger zusammenrückt.“

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....