Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Vorbericht 16.Spieltag - Dorsten bittet zum Weihnachtsspiel

Vorbericht 16.Spieltag - Dorsten bittet zum Weihnachtsspiel

Der SC Rist Wedel ist am Samstag zum letzten Spiel des Jahres 2011 in Dorsten zu Gast. Spielbeginn ist eine halbe Stunde früher als gewöhnlich um 19 Uhr, natürlich in der Juliusstraße. Die Dorstener verloren das Hinspiel klar mit 65:79 und brennen auf Wiedergutmachung. Der Stachel der Niederlage in Bernau sitzt auch noch tief und man möchte nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge unbedingt mit einem Sieg in die kurze Weihnachtspause.

Gleiches gilt aber auch für die Rand-Hamburger, die mit vier Niederlagen in Folge nach Holsterhausen reisen. Am vergangenen Wochenende gab es eine bittere 87:89 Niederlage in den Schlusssekunden gegen Vechta. Es wurde dabei eine 17 Punkte Führung verspielt. In der Woche zuvor verloren die Schützlinge von Özhan Gürel in Leverkusen mit 81:85 nach Verlängerung. Gegen Hannover (89:102) und Wolfenbüttel (75:92) gab es deutlichere Niederlagen. Mit fünf Siegen und zehn Niederlagen kämpfen die Schleswig-Holsteiner um den Einzug in die Play Offs. Das Potential hat die Mannschaft allemal, die eine gute Mischung aus sehr jungen Talenten und erfahrenen Spielern hat. Die meiste Erfahrung hat „Mr. 2. Bundesliga“ Mac-Davis Duah. Der 35 jährige Hamburger Guard hat schon einige Jahre in der zweiten Liga auf dem Buckel und gilt als exzellenter Verteidiger. Am beeindruckendsten ist aber wohl die Centergarde: Peter Huber-Saffer (208cm), Fabian Böke (208cm), Fabian Lüring (210cm) und nicht zuletzt der US Amerikaner Anthony Pattaway (203cm) bilden den wohl größten „Frontcourt“ der Liga. Letzterer ist mit 18,8 Punkten und 7,9 Rebounds bester Scorer im Team. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Innenspieler mit 45 Punkten je Spiel die Hauptlast der Offensive tragen. Hinzu kommen auf der Flügelposition mit Marc Nagora (203cm) und Tim Parohl (200cm) noch weitere zwei Meter Spieler hinzu. Von außen ist der zweite US Amerikaner August „Augie“ Johnston mit 17,5 Punkten besonders gefährlich. Kay Gausa unterstützt ihn von mit 7,8 und absolvierte im Hinspiel gegen Dorsten mit 16 Punkten sein bestes Saisonspiel.
Die BG Dorsten sehnt die Weihnachtsferien herbei, viele Blessuren und Verletzungen rufen nach Pause. Ein Training im 5-5 war in dieser Woche nicht möglich, nicht gerade ein Vorteil. Terry Bryant (Fersenprobleme), John Cadmus (Knie), Florian Heit (Magen-Darm), Marco Dunzel (Rücken), Leen Oberschachtsiek (Hand), sowie der langzeitverletzte Gerrit Budde konnten nur eingeschränkt bis gar nicht trainieren. Die Winterpause kommt dem Aufsteiger somit wie gerufen. Die Mannschaft musste sich zudem einiges von Trainer Torsten Schierenbeck anhören, der überhaupt nicht mit dem Defensivverhalten in Bernau zufrieden war. Die Trainingswoche verlief für das Team deutlich spaßfreier als gewöhnlich, die Spieler haben den Hinweis ihres Trainers verstanden. „Wir haben in Bernau unter unseren Möglichkeiten gespielt und hätten uns viel mehr reinhängen müssen. Das ist sehr ärgerlich, wenn man deshalb ein Spiel verliert. Gegen Wedel werden wir ganz anders auftreten, dass hat sich die Mannschaft vorgenommen und auch schon im Training gezeigt. Torsten hat die Schrauben zurecht ganz schön angezogen“ so ein selbstkritischer Co-Kapitän Nderim Pelaj. Es wird vermutlich ein Spiel mit hoher Intensität und viel Kampf, beide Teams wollen und brauchen den Sieg.
Im Anschluss wird dann im Tip In der Jahresabschluss gefeiert, hoffentlich mit einem Sieg.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....