Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Vorbericht 25.Spieltag - Englische Woche für die BG Dorsten

Vorbericht 25.Spieltag - Englische Woche für die BG Dorsten

Es geht Schlag auf Schlag für die BG Dorsten in den entscheidenden Wochen. Ehe man am Samstag zum Lokalderby nach Herten fährt, gastiert der RSV Eintracht Stahnsdorf am Mittwoch in der Juliusstraße. Spielbeginn gegen die Eintracht ist um 20 Uhr.

Das Hinspiel im Oktober gewannen die Holsterhausener nach einer Pelaj-Gala überraschend deutlich mit 100:82. Dorsten hat mit dem 91:78 Sieg am vergangenen Samstag die Tür für den Klassenerhalt weit aufgestoßen. Sie können mit einem Sieg den Tabellennachbarn aus Brandenburg hinter sich lassen und einen halben Schritt durch die Tür machen. Für BG Trainer Torsten Schierenbeck ist der RSV keine Unbekannte: Er war der Vorgänger des jetzigen Coaches Vladimir Pastushenko und führte die Mannschaft im Jahr 2003 in die Regionalliga. Ein Vorteil bringt ihm das jedoch nicht, aus der damaligen Aufstiegsmannschaft ist heute kein Spieler mehr dabei.
Die Stahnsdorfer werden mit einer gehörigen Portion Wut nach Dorsten reisen, da sie in Wedel recht deutlich mit 56:78 verloren haben. Die Randberliner haben nach Weihnachten einen ihrer drei US Amerikaner ausgetauscht, Akeem Bennett heißt der neue Pointguard. Der athletische Guard absolvierte vier Spiele und erzielte bisher 9 Punkte je Partie. Er kam für Brenton Butler, der in den USA bleiben wollte. Mit Keoni Watson (20,9 Punkte) und Thomas Schoeps (16,2) hat der RSV zwei der besten Guards der Liga in ihren Reihen. Kellen Williams ist nicht nur ihr Top Rebounder (10,5) sondern steuert auch 17,3 Punkte bei. Der vierte Spieler, der zweistellig punktet ist Yannick Evans mit 10,9, der sogar über Erfahrung in der 1. Bundesliga verfügt. Centerhüne Michael Haucke (2,10 m) ist nach langer Verletzung wieder zurück und findet immer besser ins Spiel. Der 21 jährige Oliver Mackeldanz (2,11 m) hat ihn aber in der Zwischenzeit recht gut vertreten (8,9 P. und 7,2 Rb).
Die BG Dorsten kann sehr wahrscheinlich auf den Einsatz von Tom Lipke bauen. Am Montag stieg der Flügelspieler wieder in das Training ein. Endgültige Sicherheit bringt das Abschlusstraining am heutigen Dienstag. Die Mannschaft trainiert sehr konzentriert, alle wissen um die Bedeutung der nächsten Spiele. Das Ziel Play Offs beflügelt Mannschaft und Trainer und setzt Energien frei. Sollte das Team den Schwung und die Energie des letzten Spiels mitnehmen können, ist ein Sieg gegen die Gäste aus Stahnsdorf gut möglich.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....