Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 25.Spieltag - Dorsten erzwingt wichtigen Sieg

Bericht 25.Spieltag - Dorsten erzwingt wichtigen Sieg

Es war kein schönes Spiel, eher zerfahren, dennoch bringt der 67:63 Sieg der BG Dorsten über den RSV Eintracht Stahnsdorf die Holsterhausener einen ganz großen Schritt in Richtung Play Offs.

In einer Mannschaftssitzung kurz vor der Saison legten die Dorstener 11 Siege als Ziel fest. Bei der Festlegung stand im Vordergrund, dass diese wohl für den Klassenerhalt reichen werden. Rechnerisch ist es zwar noch möglich, dass die BG in die Play Downs rutscht, praktisch aber mehr als unwahrscheinlich. Die Dorstener feierten zwar den Sieg, mehr aber auch nicht.

Dorsten begann wieder mit einer kleinen Aufstellung und aggressiver Verteidigung. Die Nervosität war beiden Teams doch anzumerken. Die Gästen mussten auf den Topscorer Keoni Watson und Kapitän Tim Modersitzki verzichten, bei Dorsten wie gehabt Gerrit Budde und Philipp Spettmann in zivil auf der Bank. Ballverluste und schlechte Würfe en masse bekamen die gut 350 Zuschauer zu sehen. Erst nach rund fünf Minuten konnte sich die BG etwas absetzen. Stahnsdorf gelang es auch in der Folge nicht, ihre Größenvorteile gewinnbringend einzubringen. Michael Haucke (2,10m), Oliver Mackeldanz (2,11m) und Tobias Lange (2,07m) konnten zusammen nur 17 Punkte erzielen und 13 Rebounds holen. Einen Wert, den Blake Poole fast alleine erreichte: Er erzielte 14 Punkte und holte 16 Rebounds. Zudem hatte er noch 6 Assists und 5 Steals und war mit knapp 1,95m der größte Spieler unter dem Korb des Aufsteigers. Im zweiten Viertel waren die Dorstener die ganze Zeit in Führung, ohne offensiv zu überzeugen. Einige schlechte Entscheidungen und Nachlässigkeiten beim Abschluss machten aus einer fünf Punkte Führung einen vier Punkte Rückstand. Einen Fast Break nach dem anderen liefen die Brandenburger. Schierenbeck war sauer und wurde in der Auszeit kurz vor der Halbzeit richtig laut. Genützt hat es kurzfristig nichts, mit 32:36 ging es in die Kabinen.

Die Mannschaft kam deutlich konzentrierter aufs Feld, die Punkte machte allerdings zuerst der RSV. Bei 34:40 startete der Gastgeber einen 8:0 Lauf und übernahm die Führung. Das Spiel wurde nun immer intensiver, ohne jedoch an Qualität zu gewinnen. Kampf pur, keiner wollte in Rückstand geraten. Das Schlussviertel musste beim Stand von 53:51 die Entscheidung bringen. Spielerisch wurde es zwar nicht besser, aber spannend. Dorsten nun hellwach, lag 4:30 vor Spielende mit 59:53 in Führung. Drei Ballverluste in Folge brachten nicht nur die Zuschauer an den Rande der Verzweiflung. Als Stahnsdorf in der 39. Minute ausglich und 1:18 vor Ende sogar mit 59:61 führte, schien die Partie gekippt. Wie so oft in der Saison kann die Mannschaft in der Schlussphase noch eine Schippe rauflegen. Terry Bryant der bis dato noch nicht so richtig seinen Rhythmus fand, wurde gefoult und verwandelte beide. Den direkten Einwurf „stealte“ der Point Guard und verwandelte selber zur 63:61 Führung. Die Halle stand Kopf. Gute Teamdefense und daraus resultierend ein Steal von Poole brachte den erneuten Ballbesitz, der allerdings nicht genutzt wurde. Kapitän John Cadmus rettete den schon verloren geglaubten Ball mit sehr viel Einsatz und Geschick. Der Einwurf kam zu Nderim Pelaj, Stahnsdorf mit dem taktischen Foul, noch 10 Sekunden. Pelaj gewohnt sicher, macht beide rein. Die Randberliner schließen den Gegenzug schnell erfolgreich ab. Der folgende Einwurf kommt zu Bryant, das taktische Foul 2,4 Sekunden vor Spielende. Bryant verwandelt beide, der wichtige Sieg war unter Dach und Fach. „Wir haben in der Offensive wirklich nicht gut gespielt. Wir haben uns den Sieg erzwungen und verdient gewonnen. Solche schlechten Spiele muss auch gewinnen“, so der Kommentar des BG Headcoaches.

Der Focus liegt nun auf den restlichen Spielen, Torsten Schierenbeck will auch keine Nachlässigkeiten tolerieren: „Wir dürfen jetzt auf keinen Fall die Konzentration verlieren. Um 100% sicher zu sein brauchen wir noch einen Sieg. Außerdem können wir uns in den letzten Spielen noch eine gute Ausgangsposition erarbeiten“. Samstag geht es zum Derby nach Herten.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....