Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 24.Spieltag - Dorsten unterliegt Vechta

Bericht 24.Spieltag - Dorsten unterliegt Vechta

Die BG Dorsten musste sich Rasta Vechta mit 81:102 geschlagen geben. Der Grund für die deutliche Niederlage war dabei keine so schlechte Leistung der Gastgeber, vielmehr eine hervorragende Leistung des Aufstiegsaspiranten.

Die begannen von Beginn an sehr aggressiv und schnell, der Aufsteiger hat nach gutem Start (11:6, 5.Minute) Probleme mit der Spielweise. Die Saison verlief für Vechta dabei etwas wechselhaft, in den letzten Spielen nahm das Team von Pat Elzie allerdings mächtig Fahrt auf. Die hochkarätig besetzte Mannschaft spielte all ihre Erfahrung aus.

Die Holsterhausener steckten nie auf und nahmen mit zunehmender Spieldauer den Kampf an. Die mit 550 Zuschauern sehr gut gefühlte Halle unterstützte das Team wie immer hervorragend. Das erste Viertel bestimmten die Niedersachsen und konnten ihre Größenvorteile konsequent nutzen. Mit 16:22 ging es in das zweite Viertel, wo sich das Bild vorerst nicht änderte. Vechta mit vielen leichten Punkten, vor allem aus Fast Break Situationen. Dorsten musste sich jeden Wurf erarbeiten und hatte zudem auch noch etwas Wurfpech: Ganze 34% der Würfe fanden in der ersten Halbzeit ihr Ziel. Mit einem 34:46 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, sehr zur Freude der Zuschauer. Die Lippestädter konnten nicht verkürzen, zudem hatte man Foulprobleme auf den großen Positionen. Blake Poole und auch Florian Heit arbeiteten unermüdlich in der Innenverteidigung, Fouls waren vorprogramiert. Es kam zu dem vielumjubelten Comeback von Gerrit Budde, der seine viermonatige Verletzungspause beendet hat. Man merkte ihm die Spielfreude an, er „ackerte“ wieder vorbildlich. Offensiv lief es jetzt etwas besser, Tom Lipke, Gene Hagner und Blake Poole kamen ins Rollen. 47 Punkte in der zweiten Halbzeit sind ein sehr guter Wert. In der Verteidigung agierte die Mannschaft von Torsten Schierenbeck nicht so bissig wie gewohnt. Besonders in der Verteidigung Eins gegen Eins war es gegen die individuell starken „Rastaner“ hatten Bryant und Co ihre Mühe. „Wir konnten gestern nicht zu 100% unsere Leistung abrufen, das aber gegen einen sehr gut aufspielenden Gegner. Gegen ein Team wie Vechta müssen wir aber am Limit spielen, um eine Chance zu haben. Wir haben eine tolle Hauptrunde gespielt, alle unsere Ziele mehr als erreicht und die Mannschaft hat sich hervorragend entwickelt“ zeigt sich der BG Coach insgesamt sehr zufrieden. Mit einem 7:0 Lauf bis zur 35. Minute (72:85), ließ noch mal Hoffnung auf ein einstelliges Ergebnis aufkommen. Ein Foul mit anschließendem technischen Foul machte die Hoffnung zu nichte und am Ende fiel die Niederlage doch deutlich aus. Vechta verdiente sehr verdient und scheint seiner Aufstiegs-Favoritenrolle gerecht zu werden. Die BG Mannschaft bekam zu recht reichlich Applaus, wohl nicht so sehr für dieses Spiel, sondern eher für die tolle Saison. Die ist jetzt nicht einmal zu Ende, sondern läuft am kommenden Samstag weiter. Dorsten muß dabei nach Leipzig reisen, das Rückspiel findet dann am 10.03.2012 um 19:30 in der Juliusstraße statt.

Hagner und Lipke (je 17 Punkte); Poole (16); Bryant (10); Cadmus (9); Pelaj (6); Budde (4); Heit (2); Schulze Pals (0); Knittel und Oberschachtsiek

Viertel: 16:22, 18:24, 24:31, 23:25

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....