Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Bericht 1.Spieltag - Play-Off - Dorsten verpasst die Überraschung

Bericht 1.Spieltag - Play-Off - Dorsten verpasst die Überraschung

Es war angerichtet in der Arena Leipzig: Eine wunderschöne Arena, über 1000 Zuschauer, ein tolles Rahmenprogramm und ein bis in die Schlußphase spannendes Spiel. Das nennt man dann Play Offs, wenn dann auch noch mit sehr hoher Intensität um den Sieg gekämpft wird und der Aufsteiger BG Dorsten weiterhin für viel Furore sorgt.

Gut acht Sekunden vor dem Spielende besprachen die Dorstener in der Auszeit den finalen Spielzug, beim Spielstand von 82:85. Der klappte jedoch nicht wie gewünscht, der „Dreier“ wurde geblockt und die Uni-Riesen Leipzig gewannen das Spiel. Große Enttäuschung beim Aufsteiger, nicht über die gezeigte Leistung, sondern über die vergebene Chance das Spiel zu „stehlen“.

Dorsten brauchte etwas um in das Spiel zu kommen, besonders in der Offensive. Im ersten Viertel stotterte der Motor ganz gewaltig, Nderim Pelaj hielt die Gäste mit drei Dreiern im Spiel. Im Gegenzug traf Leipzig hochprozentig, vor allem Richard Fröhlich, der in der ersten Hälfte ohne Fehlwurf blieb (6/6) und sein bestes Saisonspiel machte. Im zweiten Viertel das gleiche Bild, der Aufsteiger mit Phasen, die viel zu überhastet abgeschlossen wurden. Das Resultat war ein 29:38 in der 16. Minute. Mit einem Kraftakt kämpften sich die Lippestädter auf ein 40:44 zur Halbzeit heran.

In der zweiten Halbzeit konnte sich kein Team absetzen, die Führung wechselte 10 mal, ebenso oft stand es unentschieden. In der 38. Minute lagen die Dorstener mit 82:80 in Führung, Leipzig aber auch hochkonzentriert mit den erfolgreicheren Aktionen.

„Wir haben es versäumt einen Grundstein in der ersten Halbzeit zu legen. Wir hätten mit viel mehr Disziplin und Struktur spielen müssen, das was uns eigentlich auszeichnet. In der zweiten Halbzeit waren die guten Phasen deutlich mehr. Wir hatten die Chance zu gewinnen, obwohl wir offensiv nicht gut waren. Dennoch haben wir defensiv sehr viel richtig gemacht und wir haben wie immer überragende Moral und Einsatz gezeigt. Die Serie ist noch lange nicht zu Ende“ gibt sich Trainer Torsten Schierenbeck kämpferisch.

Die Mannschaft um Kapitän John Cadmus wurde im Vorfeld als klarer Außenseiter gesehen, im Spiel war kein Leistungsunterschied zu sehen. Der Tabellendritte aus Leipzig gewann am Ende glücklich, aber nicht unverdient das erste Play Off Spiel. Dorsten denkt noch lange nicht ans aufgeben, sie wollen ein Entscheidungsspiel erzwingen. Am kommenden Samstag wollen die Holsterhausener im Heimspiel ausgleichen, hoffentlich auch mit viel Unterstützung von den Zuschauern. Verdient hätte es diese Mannschaft allemal, ein drittes Spiel und eine volle Halle.

Bryant (20 Punkte), Lipke (16), Pelaj (14), Poole (12), Cadmus und Hagner (je 8), Budde (4), Schulze Pals und Heit

Viertel: 20:25, 20:19, 21:21, 21:20; Endstand 82:85

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....