Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012Vorbericht - Spiel 2 Play-Off - Dorsten will noch keinen Urlaub

Vorbericht - Spiel 2 Play-Off - Dorsten will noch keinen Urlaub

Die BG Dorsten möchte die Play Off Serie gegen die Uni-Riesen Leipzig am Samstag in der Juliusstraße unbedingt ausgleichen. Schon im ersten Spiel hatte der Aufsteiger die Chance auf den Sieg, musste sich aber denkbar knapp mit 82:85 geschlagen geben.

Im Heimspiel geht es jetzt um alles oder nichts. Im Falle einer Niederlage ist die Saison beendet, im Falle des Sieges, kommt es am kommenden Mittwoch zu einem endgültigen Entscheidungsspiel in Leipzig. Spannung ist somit garantiert.

Die Mannschaft ist sich einig, dass noch keiner in die Saisonpause will. Die Intensität im Training ist hoch wie selten zuvor, alle haben das Spiel vor Augen. Zu Beginn der Trainingswoche lud Trainer Torsten Schierenbeck zu einer ausführlichen Mannschaftsbesprechung und zeigte entsprechende Videosequenzen vom letzten Spiel. Die Marschroute wurde festgelegt, die Mannschaft hat sich eingeschworen. Immer wieder wurde an den Kleinigkeiten gearbeitet, die den Sieg gekostet haben. „Wir wollen von Beginn an unsere Offensive kontrollieren und Leipzig die Möglichkeit zum Fast Break nehmen“ so Schierenbeck zu den Vorgaben. Alle Spieler sind fit, die Erkältungen und Blessuren der Trainingswoche vor dem ersten Spiel vergessen. Dieses „Do or Die“-Spiel ist für viele, gerade für die jüngeren Spieler, eine neue Situation. Gefragt ist nun mentale Stärke und sehr, sehr viel Einsatzwille. In einigen sehr wichtigen Spielen der Saison hat das Team schon bewiesen, dass es dazu fähig ist.

In der Verteidigung ist es der BG gelungen die Leistungsträger zu kontrollieren und innerhalb oder unterhalb ihrer Durchschnittswerte zu halten. Bei Richard Fröhlich ist das nicht gelungen, er machte sein bestes Saisonspiel und erzielte 21 Punkte anstatt sonst durchschnittlich 7. „Da werden wir etwas konzentrierter und konsequenter verteidigen müssen“ so der BG Coach. Im Hinspiel hat die Verteidigung gegen die anderen Leistungsträger ganz gut funktioniert. Am Wochenende muss die Mannschaft aber wieder auf Lamar Morinia (15,4 Punkte je Spiel), Monyea Pratt (15,3 und 7,6 Rebounds), Ralph Schirmer (12,2 P. und 6,3 Rb.), Kai-Uwe Kranz (11,9 P. und 46% Dreierquote= Ligabestwert) und Walter Simon (10,3) achten.

In dem Spiel wird mit Sicherheit einiges zu sehen sein: Leidenschaft, Intensität, Spannung und hoffentlich ein Sieg der Heimmannschaft. Eine volle Halle mit guter Stimmung könnte dem Team helfen.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....