Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/201240 wertvolle Minuten

40 wertvolle Minuten

Holsterhausen. Das Ergebnis: zweitrangig. Wie schon im letzten Test gegen die Giants aus Düsseldorf. Und dennoch stufte Torsten Schierenbeck das Spiel gegen den SV Haspe am Montag als wertvoll ein. Die BG Dorsten zeigte, worauf sich ihre Fans in der kommenden Saison einstellen können.

BG Dorsten – SV Haspe 70 124:67

Denn die Jungs werden sich aufreiben. Die Euphorie im Lager der BG Dorsten ist nahezu mit Händen greifbar. Jeder einzelne Spieler nutzte die Gelegenheit, um seine Position im Team zu festigen. Zwar konnte der SV Haspe, der die zurückliegende Saison mit dem Aufstieg in die 1. Regionalliga krönte, den Hausherren nicht ansatzweise das Wasser reichen. Doch mit angezogener Handbremse spielte die BG deshalb nicht. Im Gegenteil. Head-Coach Torsten Schierenbeck wollte 100 Prozent sehen. Das gab’s am Ende zwar nicht, dennoch durfte der 46-Jährige am Ende vollauf zufrieden sein. „Über weite Strecken war das gut. Wir hatten zwar noch einige Abstimmungsprobleme, doch die kriegen wir ganz sicher schnell in den Griff“, kommentierte Schierenbeck den Verlauf des dritten Testspiels.

Der SV Haspe trat noch ohne seinen gerade neuverpflichteten US-Amerikaner an. Und ohne Marcus Ligons, der in der vergangenen Spielzeit noch Leistungsträger der BG Dorsten war, war der Gast schlicht überfordert. Nicht einmal kämpferisch konnte sich der Regionalligist positiv abheben. Die BG Dorsten brauchte zwar einige Minuten, um ins Spiel zu finden, zog dann aber schnell davon. Ein Schlussspurt mit einer 11:0-Serie bedeutete die 28:14-Führung zum Ende des ersten Viertels. Schierenbeck ließ besonders auf der Aufbauposition rotieren. Dort wechselten sich Deon McDuffie, Terry Bryant und Nderim Pelaj ab. Während in der Defensive Philipp Spettmann, Gerrit Budde und Florian Heit ihre Stärken ausspielen, wirbelte Blake Poole vor allem unter dem gegnerischen Korb. Der US-Amerikaner kam in seinem zweiten Spiel deutlich zur Geltung und war mit seinen Punkten maßgeblich daran beteiligt, dass die BG Dorsten zur Halbzeit mit 63:29 führte.

Die Zuschauer in der Juliushalle sahen auch in der zweiten Halbzeit eine Dorstener Mannschaft, die trotz der deutlichen Unterlegenheit des Gegners nicht ansatzweise locker ließ. Zwar schlichen sich vor allem in der Defensive einige Konzentrationsfehler ein, an der überzeugenden Vorstellung änderte das aber nichts mehr.

Viertel: 28:14, 35:15, 26:20, 35:18. Dorsten: Dunzel, Bryant (24), Pelaj (12/2), McDuffie (31/4), Spettmann (2), Budde (4), Schulze Pals (21/1), Poole (23), Knittel (3/1), Drescher, Heit (4).

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....