Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2011/2012BG überfällt Sparta

BG überfällt Sparta

Holsterhausen. Die BG Dorsten besiegte am Samstag den viermaligen luxemburgischen Meister Sparta Bertrange mit 90:83. Spartas Trainer gab der BG Dorsten gleich eine Prognose mit auf den Weg in die erste Spielzeit der 2. Bundesliga ProB.

BG Dorsten – Sparta Bertrange 90:83

„Wir haben vorgestern gegen einen anderen ProB-Ligisten gespielt, aber so stark wie die BG Dorsten war er nicht.“ Es war deutlich mehr als ein Dank für die Gastfreundschaft, die aus Rainer Kloss sprach. Spartas Trainer war schlicht beeindruckt vom hohen Tempo, das die BG Dorsten in den 40 zurückliegenden Minuten geboten hatte. Bertrange hatte am Donnerstag gegen den ProB-Südligisten White Wings Hanau gespielt und mit sechs Punkten Differenz verloren. „Im letzten Viertel habe ich auf meine beiden US-Amerikaner verzichtet, hab 15- und 16-Jährigen Talenten Spielzeit ermöglicht“, so Kloss weiter. Ein Luxus, den er sich gegen die BG Dorsten nicht erlauben wollte. Zumal sich sonst wohl eine deutliche Niederlage abgezeichnet hätte. Gleich mehrfach lagen die Holsterhausener mit mehr als 20 Punkten hinten. „Ich bin trotz der Niederlage zufrieden. Wir haben bis zur letzten Sekunde mit allen Mitteln dagegen gehalten“, schloss Kloss seine Analyse ab.

Was Spartas Trainer freute, bereitete seinem Kollegen Torsten Schierenbeck Sorgen. Dorstens Trainer nahm das Lob dankend entgegen, mahnte aber gleich zur Vorsicht. Es sei schließlich nicht alles Gold gewesen im Dorstener Spiel, übersteigerte Euphorie nicht hilfreich. „Wir haben den Gegner nach klaren Führungen zwei Mal zurück ins Spiel kommen lassen. Das hat mir nicht gefallen“, so Schierenbeck. Viel mehr hatte aber auch der 46-Jährige nicht zu bemängeln. Sein Team hatte nach einer ausgeglichenen Anfangsphase die Regie auf dem Spielfeld übernommen.

Über ein 7:7 (5.) und eine 26:21-Führung nach dem ersten Viertel legte die BG Dorsten einen Zwischenspurt ein. Nach 18 Minuten lagen die Hausherren mit 22 Punkten Differenz vorne. Doch Bertrange legte nach, erzielte in den letzten drei Minuten bis zur Pause noch 14 Punkte und verkürzte damit auf 46:59.

Als Dorsten dann mit einer 10:0-Serie in die zweite Halbzeit startete, glaubten knapp 100 Zuschauer der Luxemburger Widerstand sei gebrochen. Doch sie sollten sich täuschen. Denn der Gast wehrte sich verbissen. Besonders die beiden US-Amerikaner im Team des viermaligen Meisters machten der BG Dorsten zu schaffen. Der Dorstener Sieg geriet zwar nicht mehr in Gefahr, dennoch waren dem Team von Torsten Schierenbeck besonders im letzten Viertel die harten Trainingseinheiten der letzten Tage anzumerken.

Einen glänzenden Eindruck hinterließ Terry Bryant. Der US-Amerikaner, der nach der Verpflichtung von Deon McDuffie auf die Position des Shootingguards ausweichen muss, gehörte zu den tragenden Säulen des Dorstener Teams.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....