Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2012/2013Dorsten ringt überragend kämpfende Hannoveraner nieder

Dorsten ringt überragend kämpfende Hannoveraner nieder

Die über 400 Zuschauer in der Juliusstrasse hatten ihre wahre Freude an diesem Spiel und dem letztendlich verdienten 106:95 Sieg ihrer BG Dorsten.

Das es ein rasantes und interessantes Spiel war, lag nicht zuletzt an dem UBC Hannover. Die dezimierten Niedersachsen mussten ohne den verletzten Jan Peter Prasuhn und den gestern entlassenen Tyron Nared auskommen. Dennoch kämpfte die Mannschaft von Trainer Michael Mai vorbildlich und gab bis zur letzten Sekunde alles.

Die Rückkehr von Blake Poole wurde von den Zuschauern frenetisch gefeiert. Die Mannschaftsvorstellung wurde für den Center zum emotionalen Triumphmarsch. Das Publikum freute sich aber ebenso über das Heimdebüt des Dorstener „Shooters“ Nderim Pelaj, es sollte ein sehr gutes werden. Die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr und dominierte über ein 8:0, 16:6 und 24:12 (7.Minute), unter anderem durch drei Dreier von Pelaj, die ersten Minuten. In der Folge machten sich die sogenannten „Match Up“ Probleme deutlich: Der UBC war ohne Center im Spiel und nutzte das konsequent aus. Immer wieder zogen die Guards und Flügel im Eins gegen Eins zum Korb. Der 28:30 Rückstand nach dem ersten Viertel war die Folge.

Im zweiten Viertel zuerst das gleiche Bild, die Gäste schalteten extrem schnell von Verteidigung auf Angriff um. Trainer Torsten Schierenbeck gelang es trotz wechselnder Verteidigungen nicht das Penetrieren der schnellen Niedersachsen zu stoppen. Mit 34:40 lag die BG nach 14 Minuten hinten. Die Holsterhausener konnten das hohe Tempo mitgehen und scorten ihrerseits auch. Nach der letztmaligen 42:46 Führung der Gäste in der 17 Minute, folgte ein 12:0 Lauf der BG. Mit einem 54:47 gingen beide Teams in die Kabine.

Alle warteten nun auf den Einbruch der 6er Rotation des UBC, doch die hielten immer dagegen. Unter den Brettern regierte zwar Blake Poole fast im Alleingang (22 Rebounds!), offensiv konnte die BG ihre Vorteile nicht wie geplant nutzen. Mit hoher Intensität und Geschick verteidigten die Gäste die Zone. Zwar lagen die Hausherren immer 5 – 11 Punkte vorne, so richtig abschütteln ließen sich die Tigers aber nicht. Mit 81:70 ging es in den Schlussabschnitt, der offensiv hochklassig blieb.

Angetrieben vom überragenden Point Guard Chris Jones, der wieder mit 14 Assists überzeugte, nahm Kapitän John Cadmus das Heft in die Hand. Seine gesamten 14 Punkte erzielte er in den letzten 10 Minuten. Beim Stand von 97:78 (36. Minute) schien die Messe gesungen und Schierenbeck wollte seinen Youngster Janik Knittel mit Einsatzzeit belohnen. Hannover packte eine Ganzfeldpresse aus und kam mit 0:7 Lauf in knapp zwei Minuten wieder auf 12 Punkte heran. „Unglaublich mit welcher Energie Hannover am Ende noch gespielt hat“ zollte der BG Trainer den Gästen Respekt. Eine fällige Auszeit und ein Wechsel brachte wieder Ruhe ins Spiel. Hannover presste weiter, Dorsten brachte den Sieg jetzt sicher nach Hause. Stehende Ovationen für die BG Dorsten, aber auch viel Applaus und Respekt für Hannover. Die BG Dorsten befindet sich nun auf dem richtigen Weg. Das offensive Teamspiel entwickelt sich rasant, die Mannschaft spielt wieder selbstbewusst auf. In den kommenden Wochen wollen sie ihre Leistungen bestätigen und Anschluss ans Mittelfeld halten.

Viertel: 28:30; 26:17; 27:23; 25:25

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....