Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2012/2013Dorsten reist nach Berlin

Dorsten reist nach Berlin

Es gibt Auswärtsfahrten in der 2. Bundesliga, die sind bei den Teams aus NRW nicht sonderlich beliebt. Dazu gehört in jedem Fall die Fahrt zum Tabellenletzten RSV Eintracht Stahnsdorf. Das liegt nicht unbedingt an den gut 500 km Fahrtstrecke (eine Richtung), sondern eher an dem Spieltermin am Sonntag um 17:30 Uhr. Die berufstätigen Spieler der BG Dorsten werden am Montag früh recht schwer aus dem Bett kommen, wenn sie in der Nacht gegen 2 Uhr ins Bett gekommen sind. Die Studenten werden es wahrscheinlich etwas ruhiger angehen lassen.

Die Stahnsdorfer haben am vergangenen Wochenende überraschend bei den Hertener Löwen gewonnen und ihren ersten Saisonsieg eingefahren. In den letzten Wochen ging es bei den Brandenburgern recht turbulent zu: Erst wurde der langjährige Trainer Vladimir Pastushenko entlassen und sein Co-Trainer Jaime Meissner zum Headcoach ernannt. Nach nur zwei Spielen wurde auch er abgelöst und wieder zum Co-Trainer ernannt. Spielten die Stahnsdorfer zu Beginn der Saison unter Pastushenko noch ohne US Amerikaner, verstärken seit letzter Woche insgesamt drei das Team. Die Verantwortlichen haben somit die „personelle Notbremse“ gezogen und wollen den freien Fall stoppen. Mit Eric Reid, im letzten Jahr mit Vechta in die Pro A aufgestiegen, Blair Wheadon und Trevon Malone haben die Randberliner echte Verstärkungen im Team. Power Forward Trevon Malone lieferte nach Startschwierigkeiten und wenig Einsatzzeit am Anfang, zuletzt beim Sieg in Herten 19 Punkte und 6 Rebounds ab. Wheadon verletzte sich in der Vorbereitung und hatte mit 14 Punkten und 4 Dreiern ein gutes Ligadebüt bei den Löwen. Der von Alba Berlin gewechselte Flügel Tobias Grauel spielt eine hervorragende Saison und ist mit 16,1 Punkten Topscorer seines Teams. Power Forward Yannick Evans folgt ihm mit 15 Punkten und 7,7 Rebounds und der 2,10 m große Center Michael Haucke mit 8,3 Punkten und 6,6 Rebounds. Der erfahrene Kapitän Tim Modersitzki spielt seine fünfte Saison in Stahnsdorf und Niko Schumann kam von Alba Berlin wieder zurück. Einige Jugendspieler mit Potential ergänzen den Kader, der in der jetztigen Konstellation deutliches Play Off Potential hat.

Bei der BG Dorsten ist man nicht nur über die zuletzt drei Siege in Folge erfreut, sondern vor allem über die Spielweise der Mannschaft. Teambasketball beschreibt das momentane Spiel der BG wohl am Besten. Die beiden US Amerikaner Blake Poole (16 P.) und Chris Jones (14,7) müssen nicht die Hauptlast des Scorings übernehmen. Gleich vier weitere Spieler (Janoschek, Cadmus, Pelaj und Hagner) punkten zweistellig. Gerrit Budde erzielte  in den letzten drei Spielen auch jeweils 10 Punkte pro Spiel. In der letzten Partie waren es sogar sieben Spieler, die zweistellig gepunktet haben, ganz nach dem Geschmack des BG Trainers. Bei Nderim Pelaj und Gene Hagner würde der Schnitt vermutlich sogar etwas höher liegen, wenn die beiden Spieler von Trainer Torsten Schierenbeck nicht mit defensiven Spezialaufgaben betraut worden wären. Das kostet natürlich einiges an Kraft, macht das Team aber sehr erfolgreich.

Die letzte Trainingswoche hingegen war nicht so erfolgreich, Verletzungen zu Beginn der Woche beeinträchtigten das Training erheblich. Chris Jones konnte die gesamte Woche nur sehr eingeschränkt trainieren, muskuläre Leistenprobleme beeinträchtigten den Aufbauspieler stark. Montag und Dienstag war kein Training möglich, Donnerstag nur ein leichtes. Physiotherapeut Christian Sanders hatte mit dem besten Assistgeber der gesamten Liga sehr viel Arbeit. Inwieweit er am Sonntag spielen kann wird man kurzfristig entscheiden. Die Kniebeschwerden von John Cadmus werden auch nicht besser, momentan „beisst“ er sich einfach durch. Florian Heit und Stefan Höfer konnten am Anfang der Woche gesundheitsbedingt auch nicht trainieren, sind jetzt aber wieder dabei. Die Holsterhausener werden Stahnsdorf aber nicht unterschätzen und wie in den letzten Spielen hoch konzentriert zur Sache gehen. Die lange Heimfahrt wäre mit einem Sieg im Gepäck zudem auch nur noch halb so anstrengend.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....