Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2012/2013Dorsten zu Gast beim Aufsteiger Recklinghausen

Dorsten zu Gast beim Aufsteiger Recklinghausen

Die BG Dorsten gastiert am Samstag um 19:30 Uhr beim punktgleichen Aufsteiger Citybasket Recklinghausen. Die knapp 22 Kilometer lange Anfahrt ist aber nur die drittkürzeste und ist drei Kilometer länger als die nach Herten. Es werden somit auch wieder viele Dorstener Fans den Weg nach Recklinghausen finden und das Team unterstützen.

Den Krimi aus dem Hinspiel haben viele noch in Erinnerung, es war ein Verlängerungsspiel, das die BG am Ende mit 92:79 gewannen. Es war zugleich der erste Saisonsieg der Holsterhausener. Einer der auffälligsten Spieler der Partie war zweifelsfrei Robert Franklin, der unter anderem 32 Punkte erzielte und 20 Rebounds abgriff. Zudem brachte der US Amerikaner sein Team durch einen spektakulären Offensivrebound in die Verlängerung. Er ist einer der herausragenden Leistungsträger seiner Mannschaft  und zweiteffektivster Spieler der Liga. Sein Landsmann Patrick Carney ist Topscorer der Citybaskets (20,5 P.) und zugleich bester Assistgeber im Team. Der dritte Spieler, der zweistellig im Schnitt punktet ist der Flügel Daniel Leithner. 11 Punkte erzielt er im Schnitt, die meisten davon von jenseits der 3-Punkte-Linie. Oldie Mirko Bregulla hat inzwischen sehr gut in die Saison gefunden und führt sein Team immer souveräner. Vor Weihnachten verpflichteten die Citybaskets Deon McDuffie, der in der vergangenen Saison kurz bei der BG Dorsten auflief. Trainer Bill Paterno spielt mit seinem Team variable Verteidigungen und holte vier der bisher sechs Siege in der heimischen Vestischen Arena. Die Mannschaft steht somit voll im Soll und ist ein ernsthafter Kandidat für die Play Off Plätze.

Die BG Dorsten hat ihre Verletzungsprobleme weitestgehend überstanden, Dominik Wilkins konnte ab Montag wieder in das Training einsteigen und Nderim Pelaj am Donnerstag. Er agierte zwar noch vorsichtig, konnte aber komplett schmerzfrei trainieren. Der für den verletzten Blake Poole verpflichtete Justin Eller ist in das Training eingestiegen und hinterliess einen guten Eindruck. „Er ist Top Fit, das hat man gesehen. Ihm fehlt jetzt noch etwas Zeit, sich an das Teamtraining zu gewöhnen. Mittelfristig wird er uns aber sehr helfen und schon am Samstag wird Justin ein paar Minuten spielen können. Hoffentlich können wir jetzt mal eine längere Phase verletzungsfrei arbeiten, dann geht einiges mit der Mannschaft“, so Torsten Schierenbeck. Es war schon gegen Schwelm ersichtlich, dass die Mannschaft um Kaptitän John Cadmus vor allem defensiv in der Winterpause gearbeitet hat. „Das war unsere größte Baustelle, da mussten wir hart arbeiten. Wir brauchten bisher zuviele Punkte, um ein Spiel zu gewinnen. Das wird sich ändern“ gibt sich der Trainer optimistisch.  Es fehlen den Dorstenern auch noch mindestens vier Siege, um die Play Offs zu erreichen. Ein Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um die begehrten Plätze wäre natürlich ein gutes Zeichen.


 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....