Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2012/2013BG Dorsten arbeitet sich aus der Krise

BG Dorsten arbeitet sich aus der Krise

Die Spannung und vor allem Anspannung war allen Beteiligten im Umfeld der BG Dorsten anzumerken, geschlossen standen sie hinter dem Team. Um so größer war die Erleichterung und Freude nach dem 78:72 Sieg gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB. Die Mannschaft zahlte das in sie gesetzte Vertrauen mit großem Kampfeswillen und Engagement zurück.

Die BG kam wie die Feuerwehr in die Partie und legte ein 12:2 (4. Minute) vor ehe die Baskets ins Spiel fanden. Nach zuletzt drei Siegen in Folge kamen die Oldenburger mit breiter Brust nach Holsterhausen. Zu beginn des zweiten Viertels kamen die Gäste besser ins Spiel und lagen sogar bis zu vier Punkten vorne. Die Verteidigung der BG wieder auf sehr gutem Niveau, allen voran Gene Hagner, der den US Amerikanischen Topscorer der Gäste an die Kette legte. Eine Schrecksekunde gab es bereits im ersten Viertel als Dominik Wilkins ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Diagnose ist ein Nasenbeinbruch. Auch Chris Jones musste fast das gesamte Spiel mit einer Wadenverhärtung spielen und wurde in fast jeder Unterbrechung behandelt. In der Offense waren es vor allem Nderim Pelaj und Justin Eller, die nicht nur Räume für Mitspieler öffneten, sondern auch selber scorten. In der 19. Minute erspielten die Dorstener, nach einigen Führungswechseln, einen kleinen Vorsprung, den sie bis zum Ende nicht mehr hergaben.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein intensives und schnelles Spiel, bei dem die Gastgeber fast immer eine Antwort auf das Spiel der Niedersachsen hatten. Wie aus einem Guss arbeitete die Verteidigung und in der Offensive agierte die Mannschaft sehr konzentriert. Über ein 73:60 (34.) und ein 77:66 (39.) ging es in die Schlussphase in der der OTB noch mal alles gab. Die BG Dorsten blieb diesmal aber bis zum Ende konzentriert und fuhr den wichtigen und verdienten Sieg ein. „Meine Mannschaft hat in der Woche hervorragend trainiert. Sie hat in diesem Spiel sehr viel Charakter und Nervenstärke unter hohem Druck gezeigt. Wir sind auf einem sehr guten Weg“ so Trainer Torsten Schierenbeck nach dem Spiel. Es verbleiben noch fünf Spiele, davon drei Heimspiele. In der nächsten Woche geht es zu den BSW Sixers nach Sandersdorf.

Viertel: 17:17; 21:16; 23:20; 17:19

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....