Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2012/2013Dorsten gegen Wulfen die Letzte

Dorsten gegen Wulfen die Letzte

Am Samstag um 19:30 Uhr kommt es in der Juliushalle zum vorerst letzten Derby BG Dorsten gegen BSV Münsterland Baskets Wulfen in der 2. Bundesliga. Eine Entscheidung ist bereits gefallen: Mindestens eine der beiden Dorstener Mannschaften wird den Abstieg in die Regionalliga antreten müssen. Von den bisherigen drei Begegnungen in dieser Saison gewannen die Holsterhausener zwei.

Die Wulfener standen zu Beginn der Abstiegsrunde aufgrund eines umstrittenen Spielmodus abgeschlagen auf dem letzten Platz. Sie starteten zudem mit einer Niederlage in diese Runde, legten aber zuletzt drei Siege in Folge hin und haben es nun selber in der Hand den Klassenerhalt zu sichern. Die Mannschaft um die drei Topscorer Anthony Young, Antonio Houston und Hendrik Bellscheidt behielt die Nerven und das Team im Rennen um den Klassenerhalt. In der Abstiegsrunde startete der BSV mit drei Heimspielen in Folge und muss nun drei mal auswärts antreten. Am vergangenen Wochenende gelang der erste Auswärtssieg bei den spielstarken Hannoveranern mit 86:84.
Die BG startete bekanntlich mit zwei klaren Niederlagen in die Abstiegsrunde und befand sich in einem Negativstrudel. Die Mannschaft arbeitete weiter intensiv und konnte den Trend stoppen: Mit einem Heimsieg gegen Stahnsdorf, gegen die man in der Saison zweimal klar verlor und einem folgenden Auswärtssieg gegen den gleichen Gegner, stehen die Chancen wieder ganz gut. Im Falle eines Sieges und gleichzeitiger Niederlage der Stahnsdorfer gegen Hannover hätte die BG den Klassenerhalt sicher. Die Mannschaft hat das Selbstbewusstsein zurück und alle Spieler bis auf Gene Hagner sind fit. Janik Knittel wird auch fehlen, da er mit der zweiten Mannschaft im Einsatz ist. Nderim Pelaj biss die Zähne zusammen und trainierte, trotz schmerzhafter Rippenprellung und gebrochenem Zeh. „Wir trainieren sehr konzentriert und intensiv, alle haben das große Ziel vor Augen. Die nötige Lockerheit ist zurück“ sieht Trainer Torsten Schierenbeck dem Derby positiv entgegen.
Es wird wieder eine volle Halle und eine stimmungsvolle Atmosphäre erwartet. Aufgrund des erwarteten Andrangs ist der Einlass bereits ab 17:30 Uhr geöffnet. Es gibt noch einige Restkarten an der Abendkasse.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....