Ihr Standort: HomeNewsArchivBG spielt 20 Minuten nah an der Perfektion

BG spielt 20 Minuten nah an der Perfektion

Chris Jones  -  Foto: Felix Hoffmann

Oldenburg. Die BG Dorsten hat den dritten Saisonsieg eingefahren und ist auf den fünften Tabellenplatz geklettert. Die Holsterhausener setzten sich am Samstag beim Aufsteiger Oldenburger TB mit 81:77 durch. Trainer Torsten Schierenbeck sah eine erste Halbzeit „nah an der Perfektion“.

Schierenbeck und die mitgereisten Dorstener hatten ihre wahre Freude an den ersten 20 Spielminuten. Denn die Dorstener machten nahtlos dort weiter, wo sie in der Woche zuvor gegen Hannover aufgehört hatten. Mit purer Spielfreude, diesmal aber auch mit nötiger Konsequenz in der Verteidigung, spielten sie den gastgebenden Aufsteiger nahezu an die Wand. 24:16 nach zehn Minuten, 51:30 zur Halbzeit. „Alles, was wir in dieser Phase gemacht haben, hatte Hand und Fuß, das war nah an der Perfektion“, erklärte Schierenbeck nach der Partie. Einem Kantersieg strebten die Dorstener dennoch nicht entgegen. Die BG baute die Führung im dritten Viertel zwar noch auf 26 Punkte aus, verlor dann aber die nötige Präzision in ihren Aktionen. „Ich hatte in der Halbzeitpause noch davor gewarnt, dass Oldenburg noch einmal nachlegen würde“, so Schierenbeck.

Die Gastgeber setzten jetzt mit „dem Mut der Verzweiflung“ (O-Ton Schierenbeck) alles auf eine Karte. Mit Erfolg, denn der Rückstand auf die BG schmolz von Minute zu Minute. Exemplarisch dafür war die Oldenburger Dreierausbeute. Hatte das Team von Trainer Mladen Drijencic in der ersten Halbzeit nur zwei Mal aus der Distanz getroffen, rauschten bis zum Ende der Partie noch neun weitere Dreier durch Dorstens Reuse. 23 Sekunden vor dem Ende letztmalig durch Alexander Witte. Vor dem Schlussviertel lag Dorsten noch passabel mit 68:55 in Front. Als aber Oldenburgs Mike Taylor drei Minuten vor dem Ende auf 74:78 verkürzte war Dorstens Sieg ernsthaft in Gefahr.

„Im Schlussviertel hatten wir viel Pech im Abschluss, hinzu kamen einige Konzentrationsfehler“, erklärte Schierenbeck. Der Trainer bewertete die Leistung seiner Mannschaft trotz der schwächeren zweiten Halbzeit als weiteren Schritt nach vorn: „Sicher, das Spiel bot auch reichlich Material für die kommenden Trainingseinheiten. Aber verdient war der Sieg allemal.“ Zu den Matchwinnern zählte Schierenbeck neben Blake Poole, der in seinem zweiten Saisonspiel zum zweiten Mal ein Double-Double aufs Parkett legte (16 Punkte, 15 Rebounds), vor allem auch Nderim Pelaj. Der Dorstener kam auf acht Punkte, glänzte aber vor allem in der Verteidigung („Eine blitzsaubere Leistung“, so Schierenbeck). Chris Jones, der im Schlussviertel mit dem fünften Foul ausschied, holte 16 Punkte und lieferte sieben Assists.

BG Dorsten: Budde (10), Cadmus (11), Poole (16), Hagner, Janoschek (10), Jones (16), Marquardt (7), Pelaj (8), Spettmann (3).

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....