Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten fegt die Sixers vom Feld

BG Dorsten fegt die Sixers vom Feld

DORSTEN Mit einer exzellenten zweiten Halbzeit hat sich die BG Dorsten ins obere Drittel der 2. Bundesliga ProB Nord gespielt. Das 101:79 gegen die Sixers aus Sachsen hat die 500 Zuschauer von den Sitzen gerissen.

Hatten Philipp Spettmann und Co. in der zweiten Halbzeit plötzlich vier Arme? Fast muss es Paul Harrison und den BSW Sixers so vorgekommen sein. (Foto: Werner Niehuis)
 
2. Bundesliga ProB Nord  BG Dorsten - BSW Sixers
101:79 (35:34)


Es hat in den 40 Minuten viele bemerkenswerte Situationen gegeben. Die letzte Spielsituation hätte auch in jedem Spielfilm Platz gehabt. Weil Blake Poole unbedingt noch einen Rebound für sein Double-Double brauchte, kam er wieder aufs Feld. Wenige Sekunde vor dem Ende holte er den Rebound unter dem Sixers-Korb.
Mit einem freudigen Grinsen spielte er zu Janik Knittel, der per Dreier seine einzigen Punkte des Spiels machte und zudem für ein dreistelliges Resultat sorgte.

Zerfahren

Das Spiel begann sehr zerfahren. Dorsten verteidigte zwar durchgehend sehr gut, die Trefferquote ließ aber sehr zu wünschen übrig. So lagen die Gastgeber nach zehn Minuten gerade einmal 16:15 vorn. Im zweiten Viertel übernahm das Team aus Sandersdorf sogar kurzfristig die Führung. Dorsten machte aus dem 26:31 aber eine 35:34-Halbzeitführung.
Nach dem Seitenwechsel lieferte das Schierenbeck-Team eine Galavorstellung ab, die mit vielen Glanzmomenten gespickt war. Treibende Kraft war wieder einmal Chris Jones, der die BSW-Defense durcheinander wirbelte und seine Mitspieler exzellent einsetzte.

Zweite Anzug

Vier Minuten blieben die Sixers noch im Spiel, doch dann war die BG nicht zu halten. In den folgenden sechs Minuten setzten sich die Gastgeber von 48:42 auf 73:53 ab. Torsten Schierenbeck freute sich, dass die Punkte sehr gleichmäßig verteilt waren. Es passiert schon sehr selten, dass sieben Spieler einer Mannschaft zweistellig punkteten.
So konnte es sich der Dorstener Trainer auch leisten, im letzten Viertel die beiden Amerikaner lange auf der Bank zu lassen. Doch auch der zweite Anzug hatte die Gäste locker im Griff. Zwischenzeitlich führte Dorsten sogar mit 29 Punkten.

Überraschungssieger

Torsten Schierenbeck konnte es zum Teil kaum selber fassen, wie stark seine Mannschaft auftrumpfte: „Bitterfeld will eigentlich aufsteigen. Unter diesen Vorzeichen haben wir eine grandiose Vorstellung gezeigt.“ Diese Leistung müssen die Dorstener am kommenden Wochenende beim Überraschungssieger Stahnsdorf wiederholen.

BG: Hagner (15/3), Jones (13/1), Pelaj (7/2), Knittel (3/1), Cadmus (11/1), Budde (10), Janoschek (13), Poole (14/1), Marquardt (4), Spettmann (11).

BSW: Lipke (14), Lieser (2), Simmons (19/4), Schirmer (12/), Ahnsehl (12/2), Münsinger (4), Ramm, Harrison (8), Stawowski (8).
 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....