Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2013/2014BG Dorsten gewinnt das Derby-Rückspiel in Wulfen

BG Dorsten gewinnt das Derby-Rückspiel in Wulfen

WULFEN / DORSTEN Die Regionalliga-Herren der BG Dorsten haben das Derby-Rückspiel beim BSV Wulfen am Samstag mit 90:87 (47:34) gewonnen und damit Revanche für die Hinspielniederlage genommen.

1. Regionalliga
BSV Wulfen - BG Dorsten
87:90 (34:47)

Rund 900 Zuschauer wollten sich das stets emotionsgeladene Derby in der Wulfener Gesamtschulhalle nicht entgehen lassen – und sahen am Ende mit den Gästen von der BG Dorsten einen alles in allem verdienten Sieger.
Mit einer netten Choreographie stimmte der Wulfener Fan-Club Aktive und Zuschauer auf die Partie ein. Zwei Schiffe in den Vereinsfarben schaukelten auf einem blauen Fan-„Meer“. Wobei zu den Klängen von „Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff“ der Dorstener Dampfer verdächtig tief in den Kunststoffwellen dümpelte ...

In heftige Turbulenzen geriet allerdings vom Start weg das Team-Boot der Wulfener Gastgeber. Dorstens starker Regisseur Christian Marquardt brachte die BG mit einem Bonus-Freiwurf mit 5:0 in Front (2.). Philip Günther sorgte zwar zwischenzeitlich für eine 10:8-Führung der Wulfener Gastgeber, doch der ebenfalls bestens aufgelegte BG-Center Philipp Spettmann – diesmal mit erfreulich viel Einsatzzeit – sorgte per Bonus-Freiwurf wieder für einen Dorstener 17:10-Vorsprung (7.). Eine hohe Fehlerquote leistete sich dagegen der BSV, fand keinen Zugriff auf das Spiel und hatte allen Anlass, mit seiner Trefferquote zu hadern. Am Ende des ersten Viertels lag Wulfen so auch mit 14:19 zurück.

Bessere BG-Defense
Weiter spielten die Dorstener Gäste konzentriert auf und legten die wesentlich bessere Defense an den Tag. Nach einem technischen Foul gegen Wulfens durchsetzungsfähigen Center Philipp Mazur nutzten Marquardt und Sanijay Watts Freiwürfe und Ballbesitz, um Dorsten mit 41:27 in Führung zu bringen (18.). Marquardt legte einen „Dreier“ zum 44:29 nach und zur Halbzeitpause führte die BG um Trainer Ivan Rosic mit 47:34.

Was BSV-Trainer Maik Berger im ersten Durchgang gesehen hatte, ging ihm doch gehörig gegen den Strich. Entsprechend fiel offensichtlich die Kabinenansprache aus, denn nach dem Seitenwechsel präsentierte sich ein ganz anderer BSV. Wulfen nahm den Kampf in der intensiv geführten Partie nun an, glich über zwei „Dreier“ in Serie von Steffen Hummelt zum 62:62 aus (29.) – die Partie war wieder offen. Wulfens Spielmacher Günther sorgte dann für eine 64:62-Führung, doch am Ende des dritten Viertels lag der BSV wieder mit 64:68 zurück.

Schwere Foul-Hypothek
Zu diesem Zeitpunkt hatten Mazur und der effektiv agierende Lukas Kazlauskas bereits ihr viertes Foul kassiert – eine Hypothek, die sich in der Schlussphase noch entscheidend auswirken sollte. Es blieb eng im Schlussviertel. Per Tip-In brachte Mazur den BSV wieder auf 78:79 heran (37.), wenig später musste Kazlauskas mit Foulhöchstzahl passen. Ein „Dreier“ von Dorstens Darius Kibildis zur 87:82-Führung 22 Sekunden vor dem Ende brachte die BG dann auf die Siegerstraße.

Doch Wulfen kämpfte um jeden Ball. Mazur musste nun ebenfalls mit Foulhöchstzahl auf die Bank und nach der Verletzung von Thorben Vadder fehlten dem BSV die großen Optionen unter den Körben. Hummelt traf zwar noch einen „Dreier“ zum 87:88 aus BSV-Sicht. Doch Kibildis verwandelte sicher seine Freiwürfe zum 90:87 zwei Zehntelsekunden vor dem Ende. Auszeit BSV, erfolgloser „Dreier“-Versuch von René Penders – und Dorsten feierte den Derby-Sieg.

BSV: Günther (14), Hummelt (12/4 Dreier), Penders, Terboven, Gashi (3/1), Mazur (19), Brown (15), Geier (4), Kazlauskas (20/1), Vadder.

BG: Small (7), Pelaj (11/3), Kibildis (10/2), Budde (4), Watts (18), Jetullahi (2), Marquardt (23/3), Spettmann (13), Heit (2), Knittel o.E.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....