Ihr Standort: HomeNewsArchivHerren1-Saison 2013/2014BG Dorsten schlägt zum Abschluss Herford

BG Dorsten schlägt zum Abschluss Herford

DORSTEN Die BG Dorsten hat zum Abschluss der Saison den Fans ein sehr unterhaltsames Spiel geliefert. Das 111:101 über BBG Herford brachte auch endlich mal wieder einen Heimsieg.

»Hiergeblieben!« Herfords Joel Barkers (l.) stoppt Dorstens Christian Marquardt (r.) mit einem offensichtlichen Griff in den Arm. Marquardt war in der abgelaufenen Saison einer der stärksten Dorstener. Foto: Pieper

1. Regionalliga
BG Dorsten - BBG Herford
111:101 (55:60)

Die Herforder waren nach dem Bonner Sieg am Freitagabend als Absteiger nach Dorsten gekommen und brachten auch nur noch sieben Spieler mit. So sahen die Zuschauer ein Spiel mit freundschaftlichem Charakter, in dem das Vermeiden gegnerischer Punkte nicht im Vordergrund stand. Das ist in dieser Saison ohnehin keine Stärke der Dorstener, die das Spieljahr als Team mit den meisten Gegenpunkten beenden.

So kamen die Anschreiber wieder gehörig ins Schwitzen, da fast jeder Angriff mit einem Korb endete. Die BG ging 3:0 in Führung, gab sie dann aber erst einmal wieder ab. Herford, das mit Joel Barkers (29/1) und David Golembiowski (28) die besten Schützen des Spiels stellte, lag bis kurz vor Ende des ersten Viertels knapp vorn, bis Sanijay Watts zum 26:26 ausglich. Im zweiten Viertel ging das Scheibenschießen munter weiter, die Führung wechselte ständig, im gesamten Spiel 18 Mal, und die Herforder 60:55-Führung zur Pause war nur eine Momentaufnahme.

Die besten Scorer der BG Dorsten waren zwei Spieler, die in der kommenden Saison nicht mehr für Dorsten spielen werden. Darius Kibildis und Sanijay Watts sammelten jeweils 26 Punkte.

Nach der Pause waren die Dorstener Defense-Schwächen schon etwas ärgerlich. Die Gastgeber rissen mit dem Hinterteil um, was sie vorne aufgebaut hatten. Herford hielt mit seinem Mini-Kader nicht nur mit, sondern verteidigte fast immer eine Mini-Führung. Erst ab der 28. Minute drehten die Dorsten das Spiel und nahmen einen vergleichsweise komfortablen Vorsprung von fünf Punkten (89:84) ins Schlussviertel.

Nun merkte man den Herfordern an, dass sich die Lasten nur auf wenige Schultern verteilten. Ihre Aktionen wurden langsamer und auch fahriger. Die Gastgeber bauten ihre Führung aus, und Nderim Pelaj machte mit einem Dreier, übrigens seinem einzigen Korb, die 100 voll. Als die Führung beim 106:96 erstmals über zehn Punkte betrug, war die Partie entschieden. Es klappte nicht ganz, den Absteiger unter 100 Punkte zu halten, denn Christoph Steffen brachte die Gäste in den dreistelligen Bereich. Das ärgerte am Samstag aber keinen Zuschauer und auch Vorstand und Trainer waren froh, noch einen Sieg feiern zu können.

BG: Chlebna (3), Pelaj (3/1), Knittel, Kibildis (26/2), Watts (26), Jetullahi (10/2), Marquardt (17/4), Spettmann (14), Heit (12).
 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....