Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten wackelt in der Defense

BG Dorsten wackelt in der Defense

DORSTEN Die BG Dorsten hat am Samstag das Kreisderby bei den Hertener Löwen verloren. Schuld waren viele Fehler in der Defense und phasenweise Ungeduld im Angriff.

Blake Poole (l.) im Duell mit Julius Dücker. (Foto Krimpmann)

 
2. Bundesliga Pro B Nord  Hertener Löwen - BG Dorsten 98:87 (52:36)

Es war das erwartet schnelle Spiel vor über 600 Zuschauern, darunter ein ganzer Block aus Dorsten. Die BG begann wie die Feuerwehr mit aggressiver Ganzfeld-Verteidigung und sehr hohem Tempo. Doch Herten hielt Schritt. Die Taktik der Holsterhausener ging zumindest offensiv auf. In der Defense gelang es dagegen nicht, die sehr schnellen US-Guards Adrian Bowie und Brandon Larrieu zu stoppen. Immer wieder punkteten die Löwen in Eins-gegen-Eins-Situationen.
Mit einem 23:25-Rückstand ging die BG in das zweite Viertel. Auch dort das gleiche Bild: Die Verteidigung bekam die individuell sehr starken Hertener nicht unter Kontrolle. In dieser Phase verloren die Gäste auch offensiv etwas den Faden und so konnte sich Herten Punkt für Punkt absetzen.
Die BG wechselte die Verteidigungen – ohne Erfolg. Immer wieder kamen die Hertener zu einfachen Körben. Der 36:52-Halbzeit-Rückstand war die logische Konsequenz. Lautstark forderte Trainer Torsten Schierenbeck seine Mannschaft in der Pause auf, die defensive Marschroute einzuhalten und in der Offensive disziplinierter zu agieren.
Defensiv konnten die Lippestädter sich zwar nicht entsprechend verbessern, das Tempo wurde aber weiter hochgehalten. Die Trefferquote stieg merklich an, die Wurfauswahl und das Teamspiel wurden besser und besser. Punkt für Punkt verkürzten die Dorstener den Rückstand.
Mit einem 62:72 ging es in das Schlussviertel, in das die BG mit einem Dreier startete. Beim 76:78 in der 35. Minute wurde es merklich ruhiger in der Halle – nur der Dorstener Block feuerte sein Team unermüdlich an. Doch die Aufholjagd hatte zu viel Kraft gekostet. Herten setzte sich in den Schlussminuten wieder etwas ab.
„Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit verloren, dann aber toll gekämpft“, sagte Schierenbeck. „Wir müssen defensiv konstanter spielen, das ist die Aufgabe für die nächsten Spiele.“

Herten: Bowie (18), Schönborn (4), Sadek (8), Opitz (8/3), Hackenesch (23), Dücker (8), Larrieu (15), Taylor (14).
BG: Hagner (9/1), Jones (18/1), Pelaj (20/4), Cadmus (7/1), Janoschek (8), Poole (19), Marquardt, Spettmann (6).
 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....