Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten mit Hangover in Hannover

BG Dorsten mit Hangover in Hannover

Dorstens Gerrit Budde vergräbt sein Gesicht nach der Niederlage in Hannover unter seinem Trikot.  Foto: Felix Hoffmann

Hannover. Die BG Dorsten bleibt in der Rückrunde der 2. Bundesliga ProB weiter ohne Sieg. Das Team von Torsten Schierenbeck unterlag am Samstag beim UBC Hannover chancenlos mit 63:100 und steht jetzt nach der fünften Niederlage in Folge auf einen Abstiegsrundenplatz.

Hängende Köpfe bei der BG Dorsten: Das Team ging am Samstag in Hannover an seine Leistungsgrenze, hatte aber von der ersten Minute an nicht den Hauch einer Chance. Gegen einen in Topform aufspielenden UBC Hannover liefen alle Bemühungen ins Leere. Hannover sortierte sich nach einer nervösen Anfangsphase am schnellsten, übernahm dann vor 300 Zuschauern die Regie und musste zu keinem Zeitpunkt um die Siegpunkte bangen.

Schon im ersten Viertel hatten sich die Niedersachsen angeführt von einem unglaublich starken Michael Fakuade auf 17:9 abgesetzt. Der sprunggewaltige US-Amerikaner war der Alleinherrscher unter den Ringen, verzeichnete schon in der ersten Halbzeit ein Double-Double und kam am Ende auf 21 Punkte und 20 Rebounds.

Die BG Dorsten versuchte im zweiten Viertel die Defizite in der Zone durch Würfe von Außen zu kompensieren. Und obwohl Dorstens Scharfschütze Nderim Pelaj nach auskurierter Verletzung wieder im Team stand, ging auch das schief. Nur zwei von 13 Dreierversuchen fanden in der ersten Halbzeit den Weg durch Hannovers Reuse.

Weil Hannover aber nicht nur Dorstens Center aus dem Spiel nahm, sondern auch den Wirkungskreis von Chris Jones effektiv einschränkte, waren Dorstens Chancen auf den Sieg schon zur Halbzeit gegen Null gesunken. Hannover führte mit 40:26 und ließ ein noch stärkeres drittes Viertel folgen, in dem der Vorsprung auf 30 Punkte anwuchs (71:41).

Die Bemühungen der BG Dorsten um Ergebniskosmetik blieben in den letzten zehn Minuten ebenso erfolglos, wie der Versuch, den 100. Punkt Hannovers zu verhindern. Den erzielte Jan-Peter Prasuhn mit der Schluss-Sirene.

Durch die Niederlage hat sich die ohnehin angespannte sportliche Lage der BG Dorsten weiter verschärft. Das Schierenbeck-Team rutschte auf den zehnten Tabellenplatz ab. Was den Weg aus der Abstiegszone in den kommenden Wochen deutlich erschwert, sind die verlorenen direkten Vergleiche mit den Tabellennachbarn Recklinghausen, Hannover und Braunschweig.

Statistik
UBC Hannover - BG Dorsten  100:63 (40:26)
Viertel: 17:9, 23:17, 31:15, 29:22. Hannover: Welzel (4), Smith (4), Cook (19/4), Prasuhn (19), Mondo (12), Lodders (11), Fakuade (21), Boahene (10). Dorsten: Hagner (13), Jones (3), Pelaj (9/2), Cadmus (17/5), Budde (2), Janoschek (7), Eller (7), Marquardt (5/1), Spettmann.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....