Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten besiegt Oldenburger TB

BG Dorsten besiegt Oldenburger TB

BG Dorsten gegen Oldenburger TB. 2. Basketball Bundesliga ProB Nord.   Foto: WAZ, Felix Hoffmann

Holsterhausen. Nach fünf Niederlagen in Serie hat sich die BG Dorsten am Samstag aus dem Leistungstief gekämpft. Gegen den Tabellenvierten Oldenburger TB kam das Team zu einem 78:72-Erfolg. „Wir sind wieder in der Spur“, kommentierte Trainer Torsten Schierenbeck.

Von einer Seuchensaison, die er in diesem Ausmaß noch nie erlebt habe, sprach Torsten Schierenbeck nach der Partie. Im Moment des Erfolges formulierte der Trainer noch einmal die Gründe für die jüngste Niederlagenserie. Zahlreiche Verletzungen hatten dem Team schwer zu schaffen gemacht. Die BG Dorsten war nach Rang vier in der Hinrunde auf einen Abstiegsrundenplatz durchgereicht worden. Doch Schierenbeck hatte nach der Partie gegen Oldenburg das Lachen zurückgewonnen. Sein Team meisterte die Drucksituation gegen einen starken Gegner und kämpfte sich die Aussicht auf einen angestrebten Play-off-Platz zurück.

Ausschlaggebend für den ersten Sieg in der Rückrunde war eine unaufgeregte und taktisch gute Vorstellung. Schon im ersten Viertel hatte das Team vor 350 Zuschauern das Spiel in die Hand genommen. Viel Sicherheit gaben dabei die gelungenen Würfe von Nderim Pelaj. Das Eigengewächs traf in den ersten 50 Sekunden für fünf Punkte. Dorsten setzte sich auf 12:2 ab, doch Oldenburg hielt dagegen. Der erste Spielabschnitt endete 17:17. Erst kurz vor der Halbzeit konnte sich Dorsten auf 38:33 absetzen. Justin Eller hatte dabei ungeahnte Fähigkeiten gezeigt. Der Center versuchte es immer wieder erfolgreich mit Distanzwürfen. Am Ende hatte der US-Amerikaner vier seiner fünf Dreierversuche im Oldenburger Korb untergebracht. Mit der grandiosen Wurfquote von 80 Prozent kaschierte Eller seine erstaunliche Zurückhaltung unter dem Korb. „Er hat immer noch mit seiner Knieverletzung zu kämpfen. Der Kreuzbandriss ist zwar ausgeheilt, aber mental ist Justin noch gehemmt“, erklärte Schierenbeck.

Im dritten Spielabschnitt kämpfte Oldenburg verbissen um Anschluss. Probleme hatte die BG Dorsten vor allem mit Chris Heinrich. Der 2,09m-Center setzte seine ganze Masse unter dem Korb ein, sammelte bis zum Spielende 18 Punkte und 13 Rebounds. Spielentscheidend waren die fünf Minuten vor dem Schlussviertel. Oldenburg verkürzte durch einen Dreier von Kevin Smit auf 48:49. Dorsten konterte mit einer 10:0-Serie und ging mit einer 61:53-Führung in die letzten zehn Minuten. Die Niedersachsen versuchten noch einmal alles. Doch die BG Dorsten hielt einer aggressiven Ganzfeldverteidigung erfolgreich stand.

Verletztenmisere reißt nicht ab

Die personelle Lage der BG Dorsten bleibt angespannt. Im Spiel gegen den Oldenburger TB zog sich Dorstens Dominik Wilkins schon im ersten Viertel einen Nasenbeinbruch zu. Er wurde in der Halbzeitpause mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Auch Chris Jones ist angeschlagen. Der US-Amerikaner quälte sich mit einer schmerzhaften Wadenverhärtung durchs Spiel und musste während der Spielpausen mehrfach behandelt werden.

Statistik

BG Dorsten - Oldenburger TB   78:72 (38:33)
Dorsten: Hagner (13 Punkte/1 Dreier), Jones (13/2), Pelaj (17/3), Cadmus (3/1), Budde (3), Janoschek (8), Eller (20/4), Marquardt, Spettmann, Wilkins (1). Oldenburg: Taylor (15/1), Meyer (2), Heinrich (18), Smit (16/2), Hänig, Witte (14/4), Albrecht, Hartmann (7), Kreutzer. Viertel: 17:17, 21:16, 23:20, 17:19. Zuschauer: 350.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....