Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten verliert bei den Sixers

BG Dorsten verliert bei den Sixers

DORSTEN Eine unglückliche Niederlage kassierte die BG Dorsten am Samstag bei den BSW Sixers und bleibt damit weiter auf einem Play-Down-Platz. Nach wie vor liegen die Teams in der ProB Nord aber sehr dicht beisammen.

2. Bundesliga ProB Nord BSW Sixers - BG Dorsten
79:77 (38:42)

Mit 17 Punkten geführt, dazu am Ende noch die Chance zum Sieg gehabt und dennoch verloren – Trainer Torsten Schierenbeck ließ am Samstag einige Nerven: „Als Trainer erlebst du immer wieder etwas, was du noch nie erlebt hast.“ Und am Samstag war so ein Tag.
Die BG erwischte zunächst den besseren Start, führte rasch 10:2 (3.) und entschied das erste Viertel 21:16 für sich. Im zweiten Durchgang wuchs diese Führung bis auf 35:18 (14.) an, doch dann fanden die Gastgeber ins Spiel.
„Die Sixers sind auch keine Mannschaft, die dort unten rein gehört“, bescheinigte Schierenbeck dem Gegner hohe Qualität. Mit dem Mute der Verzweiflung setzten die Ostdeutschen alles auf eine Karte, setzten die BG unter Druck und hatten Erfolg.
„Im Halbfeld haben wir sehr gut verteidigt, Sandersdorf hat eigentlich immer nur von unseren Fehlern profitiert“, erklärte der Dorstener Trainer. Doch diese Fehler häuften sich.
Beim Seitenwechsel hieß es nur noch 42:38 für die BG und die Gastgeber zogen schließlich bis auf 70:61 (33.) davon. Doch die BG kämpfte und hatte acht Sekunden vor Schluss beim Stand von 77:79 sogar noch die Chance zum Sieg. Doch der Dreierversuch von Nderim Pelaj, der bis dahin aus der Distanz vier von vier geworfen hatte, sprang von der Innenkante des Rings zurück ins Feld, die Sixers holten den Rebound und jubelten.

Gute Leistung

Torsten Schierenbeck bescheinigte seinem Team anschließend das bislang beste Auswärtsspiel der Saison: „Wir haben den Ausfall von Dominik Wilkins und die Verletzung von Chris Jones sehr gut aufgefangen.“ Der Amerikaner konnte zwar spielen, ihm war aber deutlich anzumerken, dass ihn seine Wadenverletzung einschränkte. Schierenbeck: „Chris hat den Spielaufbau sehr gut erledigt, aber ihm fehlte die Spritzigkeit. So blieben die Überraschungsmomente in unserem Spiel eher Mangelware.“ Bei einer Niederlage mit zwei Punkten kein unwichtiger Faktor.

BSW: Lipke (8), McNeil (8), Simmons (18/1), Diestelhorst, Haut (2), Schirmer (17/1), Volkert (o.E.), Ahnsehl (5), Gerwig (15), Ramm (o.E.), Stawowski (6).

BG: Hagner (8/1), Jones (16), Pelaj (12/4), Knittel (o.E.), Cadmus (15/3), Budde (8), Janoschek (7), Eller (11/1), Marquardt, Spettmann.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....