Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten scheitert an der Trefferquote

BG Dorsten scheitert an der Trefferquote

DORSTEN Die BG Dorsten braucht fremde Hilfe, um die Abstiegsrunde zu vermeiden. Die Schierenbeck-Basketballer verloren 67:83 in Wolfenbüttel und nun reicht nicht mal ein Sieg im Derby gegen den BSV Wulfen, um noch in die Play-Offs zu kommen.

Justin Eller, hier beim Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Herten, verlor mit der BG Dorsten in Wolfenbüttel.  (Archivfoto: Ralf Pieper)

2. Bundesliga Pro B Nord  Herzöge Wolfenbüttel - BG
83:67 (40:28)

Die Dorstener haben in Wolfenbüttel vor allem in der Offense zu viele Fehler gemacht. Die Verteilung der Punkte spricht Bände. Nderim Pelaj hat 23 davon, der wieder einmal starke Blake Poole 20 (18 Rebounds), doch dann klafft eine riesige Lücke zu drei Spielern mit kläglichen sechs Punkten. Sonst haben mindestens vier Spieler einen zweistelligen Score. Chris Jones kam sogar nur auf zwei Punkte.

Wende kam vor der Pause

In den ersten fünf Minuten lagen die Dorstener sogar noch in Führung, bevor Wolfenbüttel das Kommando übernahm. Weil Dorsten viele schlechte Würfe nahm oder schlicht und einfach nicht traf, lagen die Gastgeber bald mit acht Punkten vorne. So blieb es auch im zweiten Viertel, in dem die Dorstener zwar immer wieder auf vier Punkte herankamen, dann aber in den letzten Minuten bis zum 26:40 den Faden zu verlieren drohten, bevor Blake Poole zum 28:40 Pausenstand traf.
Nach dem Seitenwechsel sah es lange nach einer ganz klaren Angelegenheit für Wolfenbüttel aus. Dorsten fand keine Mittel für eine Wende, vor allem weil die Bälle zu oft neben den Korb gingen. Hinzu kamen auch einige unglückliche Entscheidungen der Schiedsrichter, die Schierenbeck mit Unverständnis kommentierte: „Das Verhältnis stimmte nicht. Am Ende hatten wir dreimal fünf Fouls, zum Teil für Nichtigkeiten.“

Hoffnung

Dennoch schöpften die mitgereisten Fans noch einmal Hoffnung, als die Dorstener im Schlussviertel auf 58:63 herankamen. Es brauchte aber nur zwei Abspielfehler und Wolfenbütteler Fastbreaks, um diese Hoffnung zu zerstören. Mit Freiwürfen nach taktischen Fouls bekam das Ergebnis dann wieder klare Dimensionen.
Nun kommt es am kommenden Wochenende zu einem der spannendsten Duelle zwischen der BG Dorsten und des BSV Wulfen seit vielen Jahren. Da hatten die Macher des Spielplans wohl den richtigen Riecher. In den letzten Jahren lagen diese Derbys immer am Saisonbeginn.

Wolfenbüttel: Ward (8), Nawrocki (13/1), Börstler, Pöschel, Knopke (6), Theis (17/2), Thomas (20/1), Clark (19

BG: Hagner (6), Jones (2), Pelaj (23/6), Cadmus (2), Poole (20), Budde (2), Janoschek (6), Eller (6), Marquardt.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....