Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten fordert den UBC Hannover

BG Dorsten fordert den UBC Hannover

Holsterhausen. Mit dem Rückenwind aus dem Derbysieg stellt sich die BG Dorsten am Samstag der ersten Aufgabe in der Abstiegsrunde. Das Team von Torsten Schierenbeck erwartet um 19.30 Uhr einen Gegner, der den Dorstenern Ende Januar schonungslos die Grenzen aufzeigte: den UBC Hannover.

100:63 für Hannover, hängende Kopfe und Ratlosigkeit im Dorstener Lager. Das Spiel in der Hannoveraner Universitäts-Sporthalle gehörte zweifelsfrei zu den Tiefpunkten einer Ligarunde, in der Dorsten nach personellen Hiobsbotschaften lange nach der eigenen Linie suchte. „Das haben wir hinter uns gelassen“, sagt Torsten Schierenbeck. Dorstens Trainer sprüht nach dem Derbysieg vor Selbstvertrauen und ist sicher, dass seine Mannschaft den angepeilten Klassenerhalt schaffen kann: „Das Team hat im Derby Kämpferherz und starke Nerven gezeigt. Also alles, was auch in der Abstiegsrunde nötig ist.“ Das war nicht immer so in der nun zurückliegenden Ligarunde. Doch mit Blake Poole ist der lang vermisste Häuptling schnell zu alter Form zurückgekehrt. Wie wichtig seine Persönlichkeit für das Dorstener Spiel ist, zeigte sich nicht allein im Derby, als Poole die entscheidenden Freiwürfe zur Verlängerung verwandelte. Die BG Dorsten musste zwölf Spiele lang ohne den US-Amerikaner auskommen und ging in diesen Partien zehn Mal als Verlierer vom Feld. Von zehn Spielen mit Blake Poole wurden sieben gewonnen. „Hätte sich Blake nicht verletzt, wären wir jetzt ganz sicher in den Play-Offs“, sagt Schierenbeck. Nicht, weil Poole der überragende Alleinunterhalter sei: „Blake ist das Puzzlestück, dass aus vielen Einzelspielern eine Mannschaft macht. Deshalb ist mir vor den Play-Downs auch nicht bange.“

Gegen Hannover sieht Schierenbeck einmal mehr die Defensive als Schlüssel zum Erfolg. „Wenn es uns gelingt, Hannover nicht zu seinem Spiel kommen zu lassen, haben wir gute Chancen.“ Das gelang den Dorstenern schon in der Hinrunde. Die BG besiegte Hannover Ende Oktober 2012 mit 106:95. Dabei punkteten sechs von zehn eingesetzten Spielern zweistellig. Der zweite Schlüssel zum Erfolg gegen eine Hannoveraner Mannschaft, die vor allem auf den Starter-Positionen bestens besetzt ist: „Wenn wir als Mannschaft auftreten, ist es ganz schwer uns zu schlagen“, so Schierenbeck.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....