Ihr Standort: HomeNewsArchivAus drei mach eins: BG-Jugendteams im Wechselbad der Gefühle

Aus drei mach eins: BG-Jugendteams im Wechselbad der Gefühle

Die U14 der BG Dorsten überstand das Qualifikationsturnier und steigt in die NRW-Liga auf.  Foto: privat

Dorsten. In der höchsten Jugendspielklasse auf Landesverbandsebene, der NRW-Liga, gehen die Nachwuchs-Basketballer der männlichen U14-Jugend der BG Dorsten in der kommenden Saison auf Korbjagd. Gescheitert in ihren Qualifikationsturnieren sind dagegen die Dorstener zweite U14-Mannschaft und die U16-Jungen.

BG-Trainer Alois Buschmann war nicht minder glücklich wie seine Schützlinge nach dem Sieg der U14 im Qualifikationsturnier: „Wir haben es geschafft!“ Im ersten Spiel wurden die Giants Düsseldorf von den BG-Jungen stets kontrolliert, obwohl Leistungsträger Felipe Galvez-Braaz mit einer leichten Zerrung noch geschont wurde. Am Ende gab es einen ungefährdeten Dorstener 68:56-Sieg. In der zweiten Partie des Turniers besiegte die BG Bonn/Meckenheim Bayer Leverkusen knapp mit 63:60. Im Finale trafen dann die BG-Jungen auf Bonn/Meckenheim, das zum nächsten Spiel unmittelbar antreten musste. Schnell setzten sich die Dorstener mit einer herausragenden Teamleistung auf 20:4 ab, führten zeitweise mit mehr als 30 Punkten – und konnten nach dem 85:58-Erfolg die Qualifikation für die NRW-Liga feiern. Buschmann: „Wir sind jetzt unter den zehn besten Teams in NRW und können stolz sein. Es wird nicht einfach und so manche bittere Niederlage geben. Aber wir haben unser Ziel erreicht, nach drei Jahren ausschließlich mit Spielern aus dem eigenen Verein in dieser Liga zu sein.“

Verpasst hat dagegen die männliche U16 von BG-Trainerin Marsha Owusu Gyamfi den Sprung in die NRW-Liga. In Bad Honnef unterlagen die Dorstener trotz guter Leistung von Luca Sörries und Moritz Sanders bereits im Halbfinale des Qualifikationsturniers dem SC Bayer 05 Uerdingen mit 71:85. Das Finale um den NRW-Liga-Platz gewann das Team des TV Rhöndorf klar mit 129:59 gegen Uerdingen, nachdem es im Halbfinale den TV Bensberg schon deutlich mit 117:41 geschlagen hatte.

Die zweite Dorstener U14-Mannschaft bestritt ihr Qualifikationsturnier für die Oberliga ebenfalls nicht mit Erfolg. Die erste Partie gegen die Giants Düsseldorf II ging kampflos an das Team von BG-Trainer Leen Oberschachtsiek, da der Düsseldorfer Trainer die vergessene Trikottasche nebst Spielerpässen zwar noch zu holen versuchte, aber dann im Stau steckenblieb. Eine halbe Stunde nach angesetztem Spielbeginn pfiff die Schiedsrichterin die – nicht begonnene – Partie so auch zu Dorstener Gunsten ab. Im Finalspiel um den Aufstieg traf das arg dezimierte – da laut WBV-Statuten nur Spieler der Jahrgänge 2001 und jünger eingesetzt werden durften – BG-Team auf den TV Voerde. Nur acht Akteure hatte Oberschachtsiek so auch zur Verfügung, darunter einige Youngster aus der U12, fünf Akteure des älteren Jahrgangs 2000 mussten dagegen zusehen. Gegen die robust agierenden Voerder hielten die BG-Jungen zur Halbzeitpause eine Fünf-Punkte-Führung. Im dritten Viertel spielte Voerde dann seine körperliche Überlegenheit aus, „parkte“ einen Center unter dem Dorstener Brett und stellte mit einem 27:6-Lauf die Weichen auf Sieg – auch, weil bereits drei BG-Spieler verletzt auf der Bank saßen. Der Voerder 91:58-Erfolg fiel am Ende so auch zu deutlich aus. Leen Oberschachtsiek mit Blick auf die Leistung seiner Mannschaft: „Ich bin stolz auf mein Team!“

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....