Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten gelingt gegen den Barmer TV ein Auftakt nach Maß

BG Dorsten gelingt gegen den Barmer TV ein Auftakt nach Maß

Dank eines starken dritten Viertels besiegte die BG Dorsten Aufsteiger Barmer TV zum Saisonstart mit 88:56.  Foto: Elschenbroich

Holsterhausen. Mit einem souveränen 88:56-Sieg über den Barmer TV ist die BG Dorsten am Samstagabend in die neue Regionalliga-Saison gestartet. Im Duell Absteiger gegen Aufsteiger ließ das Team von Trainer Ivan Rosic besonders im dritten Viertel die Muskeln spielen. Topscorer der Partie war Dorstens US-Boy Sanijay Watts mit 22 Punkten.
„Wir wussten, dass es ein schweres Spiel gegen einen unbekannten Gegner wird. In der ersten Hälfte waren wir nervös, dann haben wir die Situation super gelöst“, zeigte sich Rosic nach der ersten Schlusssirene der Saison zufrieden mit seiner jungen Mannschaft.

Dreierhagel in den Anfangsminuten
Die Holsterhausener starteten mit einem kleinen Dreierhagel in die neue Spielzeit und führten nach 180 Sekunden mit 11:2. Ein erster Wirkungstreffer für die Gäste aus Barmen, die in der vergangenen Saison knapp den Aufstieg geschafft hatten. Im zweiten Viertel gewann dann aber die Nervösität im Dorstener Spiel die Oberhand. Barmen nahm die Geschenke an und konnte das Spiel offener gestalten. „Wir haben eine junge Mannschaft, da muss man mit solchen Phasen rechnen“, so Ivan Rosic, der seine Fünf mit einer Auszeit wieder in die Spur brachte (15.).
Kurz vor der Halbzeit war es Neuzugang Robin Pflüger, der die BG-Führung mit zwei Freiwürfen erstmals zweistellig machte. Ein Dreier des BTV mit der Sirene besorgte den 43:35-Pausenstand.

Entscheidung fällt im dritten Viertel
Was die Dorstener schließlich im dritten Viertel ablieferten, beschrieb Ivan Rosic nach Spielende als „Maßstab für die Saison“. Dank einer aggressiven Verteidigung übernahm die BG die Spielkontrolle und entschied den Abschnitt mit 26:7 für sich.
Für den Knockout der Gäste sorgte Sanijay Watts mit einem Dreipunkt-Spiel zum 55:39 (25.) für die Hausherren. Zwar spielte der bullige US-Center über weite Strecken unauffällig, dafür aber äußerst effektiv: 22 Punkte bei einer Feldwurfquote von fast 77 Prozent ließen Watts zum Topscorer des Spiels avancieren.

Sechtem als erster echter Prüfstein
Mit der 69:42-Führung im Rücken verwalteten die Dorstener im Schlussviertel das Resultat, ohne allerdings an Intensität zu verlieren. Ivan Rosic nutzte den Vorsprung, um auch seine Nachwuchsspieler einzusetzen: Youngster Janik Knittel gelangen bei seinem siebenminütigen Einsatz fünf Punkte. Einziger Aufreger aus Dorstener Sicht war die Disqualifikation von Philipp Spettmann (38.), der nach einem vermeintlichen Ellbogenschlag vom Feld musste. Ivan Rosic wollte seinem Center allerdings keine böse Absicht unterstellen: „Die Entscheidung war zu hart.“
Nach dem lockeren Sieg zum Auftakt wartet am nächsten Spieltag mit der SG Sechtem der erste echte Prüfstein auf das Rosic-Team. „Das wird eine unangenehme Aufgabe. Aber wenn wir wie im dritten Viertel spielen, dann haben wir gute Chancen“, so Dorstens Trainer optimistisch.

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....