Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten landet Arbeitssieg gegen Giants Düsseldorf

BG Dorsten landet Arbeitssieg gegen Giants Düsseldorf

Sanijay Watts gehörte gegen Düsseldorf erneut zu Dorstens Leistungsträgern.  Foto: Felix Hoffmann

Holsterhausen. Die BG Dorsten hat am Samstag den dritten Saisonsieg eingefahren. Beim 100:83 über die Gloria Giants Düsseldorf bekleckerte sich das Team von Ivan Rosic aber nicht mit Ruhm. „Die bittere Niederlage in Iserlohn hat uns nicht kalt gelassen. Wir haben lange gebraucht, um zu unserem Spiel zu finden“, sagte der Trainer im Anschluss.

„Düsseldorf ist Tabellenletzter. Aber das sind keine schlechten Basketballer. Ich habe unseren Jungs gerade noch einmal eingeimpft, dass wir heute richtig Gas geben müssen, wenn wir gewinnen wollen“, erklärte Alois Buschmann vor dem Spiel. Der Co-Trainer sollte Recht behalten. Denn Düsseldorf begann mit Unterstützung einiger mitgereister Fans durchaus frech und selbstbewusst. Auch ein schneller 11-Punkte-Rückstand nach sieben Spielminuten brachte die Basketballer aus der Landeshauptstadt nicht aus der Spur. Die Giants profitierten dabei von der Dorstener Passivität unter den Körben. Innerhalb von wenigen Sekunden war Dorstens Vorsprung fast komplett aufgebraucht. Die BG rettete eine knappe 28:24-Führung ins zweite Viertel.


Aggressiv in die zweite Halbzeit
Und auch in den zweiten zehn Minuten konnte Dorsten seine spielerischen Vorteile nicht in eine sichere Führung ummünzen. Düsseldorf um den ehemaligen Wulfener Dijon Smith nutzte seine Hoheit unter den Körben (22 Rebounds in der ersten Halbzeit, Dorsten 13), um die Partie weiterhin ausgeglichen zu gestalten. Bis zur Halbzeitpause gelangen beiden Teams 21 Punkte.

Erst im dritten Spielabschnitt zeigten die Dorstener die vom Trainer geforderte Aggressivität. War das Team in der ersten Halbzeit noch mit sechs Fouls ausgekommen, ging es jetzt deutlich forscher zur Sache. Folge waren viele Ballgewinne, mit denen die BG ihre Führung deutlicher ausbauen konnte. „In der zweiten Halbzeit waren wir bereit, die Favoritenrolle anzunehmen“, sagte Rosic. Düsseldorf blieb unter den Körben zwar weiterhin tonangebend, doch das kompensierten die Dorstener mit einer guten Wurf- und einer niedrigen Fehlerquote. Vor dem Schlussviertel lag die BG 71:60 vorn, ließ sich die Siegpunkte anschließend nicht mehr streitig machen. Den 100. Punkt holte Faton Jetullahi kurz vor Schluss mit einem Dreier. Auffälligste Dorstener waren neben Sanijay Watts (23 Punkte) und Christian Marquardt (18) Konstantin Koev, der mit acht Punkten und zehn Rebounds ebenso knapp ein Double-Double verpasste wie Philipp Spettmann (15 Punkte, 8 Rebounds).

Weiter geht es für die Dorstener am Samstag mit dem schweren Auswärtsspiel bei Schalke 04. „Das wird richtungsweisend“, so Rosic.

Statistik
BG Dorsten - Giants Düsseldorf 100:83
Viertel: 28:24, 21:21, 22:15, 29:23
Dorsten: Luzolo (2), Jetullahi (16/2), Kibildis (12/1), Budde (6), Watts (23), Koev (8/2), Marquardt (18/4), Spettmann (15).
Düsseldorf: Krall, Bayer (9/3), Koschade (18/2), Lintner (6), Jönke (13/1), Cole (9), Kehr (6/1), Radtke (3), Smith (19).

 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....