Ihr Standort: HomeNewsArchivBG Dorsten macht es dreistellig

BG Dorsten macht es dreistellig

DORSTEN Den ersten dreistelligen Saisonsieg hat die BG Dorsten gegen Düsseldorf eingefahren. Ganz so einfach war das Match gegen die Giants aber nicht.

Konstantin Koev (l.) tat sich mit der BG gegen Düsseldorf in der ersten Halbzeit noch schwer.    (Foto: Holger Steffe)

1. Regionalliga
BG - Giants Düsseldorf
100:83 (49:45)

Die knappe Niederlage beim Spitzenreiter Iserlohn hat noch Nachwirkungen gezeigt. Die Gastgeber gingen sehr lasch in die Zweikämpfe und hatten vor allem bei den Rebounds sehr oft das Nachsehen. Coach Ivan Rosic ist sicher kein Mensch, der Fouls fördert und fordert, aber sechs Fouls in einer Halbzeit zeugen doch von zu wenig Körpereinsatz.
Dennoch führten die Gäste nur einmal mit 2:0, anschließend übernahmen die Gastgeber das Ruder.

Das 26:16 (8.) war aber trügerisch. Die Giants waren nicht gekommen, um die Punkte einfach in Dorsten zu lassen. Es zeichnete sich ab, dass die Mannschaft nur wegen des schweren Anfangsprogramms am Tabellenende steht. Das Team ist gut besetzt und nutzte im zweiten Viertel die Dorsten Schwächen weidlich aus. Nach dem 37:30 gerieten die Dorstener ins Schwimmen und beim 44:43 drohte das Spiel zu kippen. Faton Jetullahis Dreier weckte die BG Dorsten aber rechtzeitig auf.

Mit einer 49:45-Pausenführung im Rücken spielten die Gastgeber im zweiten Durchgang nach dem Geschmack des Trainers. Die ersten sieben Punkte des dritten Viertels gingen an die BG, die nun den Düsseldorfern deutlich die Grenzen aufzeigte. Auch wenn noch nicht alles hundertprozentig funktionierte, vergrößerten die Dorstener den Vorsprung bis zur 30. Minute auf 71:60.

Es fiel einmal mehr auf, dass die BG über eine Reihe guter Werfer verfügt. Fünf Spieler trafen zweistellig und Konstantin Koev kam immer noch auf acht Punkte. Bester Werfer war Sanijay Watts mit 23 Punkten. Rosic ließ ihn 40 Minuten durchspielen: „Das war ein Härtetest. Ich wollte sehen, ob er das schafft, denn ich verlange von ihm, dass er im Ernstfall ohne Pause auskommt.“

Es war im Schlussabschnitt nicht mehr die Frage, ob die BG Dorsten das Spiel gewinnt, sondern ob sie die 100 knackt. In allerletzter Sekunde machte Jetullahi mit einem Dreier das Ergebnis dreistellig. Am kommenden Samstag wird das Spiel in Schalke zeigen, wohin die Reise gehen wird.

BG: Luzolo (2), Jetullahi (16/2), Kibildis (12/1), Budde (6), Watts (23), Koev (8/2), Marquardt (18/4), Spettmann (15), Knittel (o.E.), Oberschachtsiek (o.E.), Heit (o.E.)
 
Zum Anfang

Unsere Sponsoren

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....