Ihr Standort: Home

Herzlich Willkommen bei der BG Dorsten!

Die neuesten News

26.01.- Dorsten verpasst die Überraschung knapp

Mit 78:83 müssen sich dezimierte Dorstener in der KIA Baumann Arena den favorisierten Hertener Löwen nach tollem Kampf geschlagen geben.

Vor Spielbeginn waren die Rollen deutlich verteilt. Der Favorit aus Herten reiste mit Bestbesetzung und 4 Importspielern an, Lukenda musste auf die Verletzten Budde und Sinnathamby und den gesperrten Egedi verzichten. Doch Mannschaft und Zuschauer gingen selbstbewusst in das Spiel. Bereits bei der Vorstellung der Dorstener Mannschaft brandete lautstarker Jubel beim Einlauf von Rückkehrer Mike Nwabuzor auf.
Zu Beginn des ersten Viertels schien der Favorit seiner Rolle gerecht zu werden, Herten ging schnell mit 9:2 in Führung. Doch nach einer frühen Auszeit von Lukenda kam der Motor der BG in Schwung. Mit 17:18 ging das Viertel knapp an die Gäste. Auch im zweiten Viertel hielt die BG Dorsten Dank eines glänzenden aufgelegten Mike Nwabuzor dagegen und konnte das zweite Viertel mit 18:16 für sich entscheiden. Mit einer 35:34 Führung ging Dorsten in die Kabine.

In Halbzeitpause motivierte Lukenda sein Team weiter dran zu bleiben und unnötige Fouls unter dem eigenen Korb zu vermeiden. Seine Mannschaft hielt sich im dritten Viertel an die Marschroute. Nach kurzzeitiger Hertener Führung übernahm sein Team das Kommando und gewann das Viertel mit 30:21. Eine Vorentscheidung schien sich anzubahnen. Doch im Schlussviertel mussten Willi Koehler und Co. dem Tempo und der kleineren Bank Tribut zollen. Von Minute zu Minute schwanden die Kräfte und Unkonzentriertheiten schlichen sich ein. Herten witterte Morgenluft und konnte kurz vor Schluss das Ergebnis drehen. Erschöpfte Dorstener versuchten noch einmal alles, doch der Erfolg blieb verwehrt.
Eine Niederlage der Kategorie „Schade“. Es war mehr drin gewesen an diesem Abend. Dennoch wurde eines deutlich, nicht zuletzt durch die Rückkehr von Mike Nwabuzor ist der Spirit der vergangenen Saison zurück im Team. Mike Nwabuzor lieferte ein Megacomeback im Dorstener Trikot und wurde mit 31 Punkten und einer Effektivität von 34 zum "man of the Match". Auch die Youngster wussten zu überzeugen. Allen voran Nainoa Schmidt und Sven Morlock zeigen starke Leistungen und empfahlen sich für die weiteren Spiele.
Franjo Lukenda nach dem Spiel : „Heute wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen. Aber unsere bekannten Probleme beim Rebound haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir haben trotzdem über weite Strecken ein gutes Spiel gezeigt. Unser Tempo war mit Mike deutlich höher, wir hatten mehr offene Dreier und haben mit sehr viel Einsatz und Leidenschaft gespielt. Ich danke den Fans für die tolle Unterstützung von der Tribüne. Gerne hätten wir Mikes Rückkehr mit einem Sieg gefeiert! Nun werden wir einen neuen Anlauf im Pokal machen.“
Bereits morgen geht es für die BG Dorsten zum SVD 49 Dortmund. Beim ambitionierten 2. Regionalligisten soll zum dritten Mal in Folge der Einzug in das Halbfinale des WBV Pokals gefeiert werden.
BG Dorsten vs. Hertener Löwen 78:83 (17:18, 18:16, 30:21, 13:28)
Topscorer:
Dorsten - Nwabuzor 31, Pelaj 13
Herten - Fuhrmann 18, Smith 18

24.01.- Derbytime für die BG Dorsten

Am Samstag empfängt die BG Dorsten die Hertener Löwen zum Start der Derbywoche in der KIA Baumann Arena ehe es eine Woche später zu CB Recklinhausen zum sportlichen Kräftemessen geht.

Willi Koehler und Co. treffen also auf einen starken und hochmotivierten Gegner. Das Team von Coach Cedric Hüsken befindet sich in einer Gruppe von vier punktgleichen Mannschaften, die um drei Playoffplätze kämpfen. Ein Wiedersehen gibt es dabei mit den letztjährigen Dorstener Pokalheld Lyuben Paskov.
Die BG Dorsten hat vergangenen Wochenende mit dem 99:60 Kantersieg in Haspe die Negativserie gestoppt und neues Selbstvertrauen gesammelt. Das Hinspiel gewannen Franjo Lukenda und sein Team denkbar knapp mit 66:65. Auffälligster Akteur damals auf Dorstener Seite war der Amerikaner Adam Picket. Dieser löste vor wenigen Tagen auf eigenen Wunsch seinen Vertrag mit der BG Dorsten. Mit seinem Nachfolger feiert am Samstag ein weiterer Pokalheld der vergangenen Saison sein Comeback in der KIA Baumann Arena - Mike  Nwabuzor ist wieder zurück in Dorsten. In zusätzlichen Trainingseinheiten in dieser Woche wurde Nwabuzor in das Team integriert. Coach Franjo Lukenda: „Die Rückkehr von Mike hat uns natürlich alle gefreut und auch direkt für positive Stimmung beim Training gesorgt. Aber die schlechten Nachrichten haben leider erneut überwogen. Sam ist bis zum 09.02. gesperrt und steht uns somit erstmal nicht zur Verfügung. Gerrit muss erst einmal komplett gesund werden und steht somit Samstag ebenfalls nicht auf dem Feld. Ein Derby ist aber dennoch immer etwas Besonderes und kann durchaus auch bei den jungen Spielern einige Prozent mehr freisetzen. Wir hoffen erneut auf Unterstützung von der Tribüne, um auch das Rückspiel gegen Herten als Sieger vom Feld verlassen zu können.“

Anwurf ist am Samstag um 19.30 Uhr in der KIA Baumann Arena, Juliusstr. 12, 46284 Dorsten

#WhateverItTakes

24.01.- Spieltag der Sparkasse Vest am 25.01.

Ihr wolltet schon immer ganz nah am Spielgeschehen sein? Dabei auch noch bequem sitzen? Dann solltet Ihr jetzt an unserem Gewinnspiel auf Facebook oder Instagram teilnehmen!

Wir verlosen 1x 2 Plätze auf dem "Sparkassen-Sofa" Höhe Mittellinie inkl. Getränke! Ihr könnt das Spiel also aus nächster Nähe und ganz bequem vom Sofa aus anschauen! Näher dran geht nicht!
Ihr wollt die zwei Plätze gewinnen? Dann kommentiert bis morgen Abend 20 Uhr unsere Beiträge auf Instagram oder Facebook und sagt uns mit wem Ihr diesen besonderen Platz am Samstag beim Spiel BG Dorsten vs. Hertener Löwen präsentiert von der Sparkasse Vest teilen möchtet. Wir losen aus allen Teilnehmern einen Gewinner aus!

22.01.- Spieltag der Sparkasse Vest am 25.01.

Auch für unsere jüngeren Gäste bieten wir im Rahmen des Spieltages des Sparkasse Vest Recklinghausen ein tolles Gewinnspiel an!
In der 1. und 3. Viertelpause des Derbys BG Dorsten vs. Hertener Löwen präsentiert von der Sparkasse Vest findet unser Kids-Wurfspiel statt! Dazu suchen wir vier Teilnehmer die gerne antreten würden. Innerhalb einer Minute gilt es so viele Treffer/Punkte wie möglich zu sammeln.

Du willst mitmachen? Dann kommentiere einfach unseren Beitrag zum Kids-Wurfspiel auf Facebook oder Instagram mit #kidswurfspiel. Natürlich können auch Deine Eltern ein Kommentar für Dich dort hinterlassen. Wir suchen dann aus allen Kommentaren insgesamt vier Kids aus die dann gegeneinander antreten (weitere Infos folgen dann vor Ort in der KIA Baumann Arena).

20.01.- Pokalheld und Publikumsliebling kehrt zurück

Er ist wieder hier, in seinem Revier....
Für den Neuzugang der BG Dorsten reicht das Zitat eines Klassikers von Westernhagen eigentlich völlig aus. „Er ist wieder hier, in seinem Revier“ - Mike Nwabuzor ist zurück in Dorsten; der Publikumsliebling, absoluter Leistungsträger und Mentalitätsmonster der vergangenen Saison kehrt an die alte lieb gewonnene Wirkungsstätte zurück.
 
Mike Nwabuzor führte in der vergangenen Saison mit 22 Punkten, 8 Rebounds und 6 Assist pro Spiel unser Team zu 19 Saisonsiegen und zum Sieg im WBV-Pokal. Auch neben dem Platz war der sympathische Sunnyboy überall beliebt. Obwohl der Kontakt zu Coach und Team nie abriss, war eine Verpflichtung für die laufende Saison nicht zu Stande gekommen. Nach dem überraschenden Rückzug von Adam Pickett wurde der bestehende Kontakt nach Übersee aber noch einmal aktiviert. Klar war - es kam nur jemand in Frage, der keine Anlaufschwierigkeiten in Deutschland haben wird. Die BG fragte also bei Mike an, und seine Zusage ließ nicht lange auf sich warten. Diese fiel wie unter vertrauten Partnern üblich kurz, aber eindeutig aus: "I understand the urgency - Yes!" Trotzdem war es eine Herkulesaufgabe alle Formalitäten und nicht zuletzt den Flug so zu organisieren, dass Mike pünktlich zum Trainingsbeginn am Montagabend in die KIA Baumann Arena einlaufen konnte.
 
„Ich habe mich in der letzten Saison sehr wohl gefühlt in Dorsten. Die BG ist für mich nicht nur ein Verein, sondern sehr viel mehr. Trainer, Stuff, Team, Vorstand und Fans sind wie eine Familie für mich geworden. Als Franjo mich gefragt hat, brauche ich nicht eine Sekunde überlegen. Ich freue mich darauf wieder das Dorstener Trikot zu tragen.“, so Mike Nwabuzor.

Auch Trainer Franjo Lukenda ist über die Rückkehr von „Mighty“ Mike begeistert: „Mike war nach dem Abgang von Adam nicht nur die erste sondern auch in meinen Augen die einzige Option. Er kennt die Mannschaft, das Umfeld, kann sich schnell wieder einleben. Wir bekommen mit ihm nicht neben einem athletischen Scorer und guten Rebounder auch einen emotionalen Anführer. Ich glaube, dass alleine seine Rückkehr die Moral der Mannschaft wieder steigern wird. Wir müssen uns nun gemeinsam mit ihm zügig einspielen und das letzte Saisondrittel erfolgreicher spielen als das zweite.“

19.01.- Adam Pickett verlässt die BG Dorsten

Ein schwerer Verlust für die BG Dorsten - Adam Pickett gehört ab sofort nicht mehr zum Kader des Regionalligateams. Der 23-jährige US-Amerikaner verlässt die BG Dorsten aus persönlichen Gründen.
 
Nach dem Heimspiel gegen Herford bat Adam Pickett aus persönlichen Gründen um die sofortige Auflösung seines Vertrages. Trotz der nachvollziehbaren Beweggründe hat die BG Dorsten Adam gebeten noch einmal in dem so wichtigen Duell gegen die Vertretung vom SV Hagen-Haspe aufzulaufen. Hier zeigte er mit 32 Punkten und einer Effektivität von 35 seine Stärke auf dem Feld und sicherte so dem Team mit seinem starken Auftritt zwei wichtige Punkte im Kampf um eine bessere Tabellenplatzierung. Gleichwohl wurde der Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen und Wertschätzung beendet. Adam Pickett wird Dorsten in den nächsten Tagen in Richtung Heimat verlassen. Wir danken Adam ausdrücklich für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft: Alles Gute"
 
Adam Pickett kam zu Saisonbeginn zur BG Dorsten und ist mit 24,1 Punkten, 5,8 Rebounds und 4,3 Assist pro Spiel einer der Topspieler der Liga. Ein schwerer Schlag für Franjo Lukenda und sein Team: „Leider haben wir diese Saison immer mehr mit Sachen abseits des Sports zu kämpfen, als mit dem Sport an sich. Das hilft natürlich niemandem und ist bezeichnend für die Situation. Aber ich danke Adam für die Hilfe bisher und seinen Einsatz. Ich bin sicher, dass er weiterhin seinen Weg gehen wird. Wir müssen nun schauen welche Optionen wir noch haben und diese Saison vernünftig beenden.“

Teammanager Frank Fabek: „Volles Verständnis für Adam. Für uns ist es in dieser verrückten Saison der nächste Tiefschlag. Im Moment glühen bei uns alle Drähte, um gleichwertigen Ersatz für Adam zu finden. Ich bin mir sicher, dass wir auch diesen Tiefschlag verdauen werden.“.
 
"Good Luck Adam"

19.01.- Der Knoten ist geplatzt

BG Dorsten gewinnt in Haspe
Franjo Lukenda und sein Team haben den Bock umgestoßen und mit einem 99:60 Sieg in Hagen-Haspe die Negativserie eindrucksvoll gestoppt.
Von Beginn an spielte Dorsten konzentriert und traf sicher aus der Distanz. Die Spielfreude stieg von Minute zu Minute. Mit 36:10 gewann Dorsten das erste Viertel. Das Team von Franjo Lukenda ließ im zweiten Viertel nicht nach und führte bereit zur Mitte des zweiten Viertels souverän mit 52:22. Bei einem Halbzeitstand von 59:28 aus Sicht der Dorstener war bereits mehr als eine Vorentscheidung gefallen. Lukenda motivierte sein Team in der Pause den Fuß nicht vom Gaspedal zu nehmen und weiterhin intensiv in der Defense zu agieren. Sein Team nahm sich die Worte des Trainers zu Herzen und baute die Führung nach 25 Minuten auf 72:33 aus. Mit einer 86:40 Führung ging es in das Schlussviertel. Hier nahmen Koehler und Co. langsam das Tempo heraus. Die deutliche Führung war jedoch nie in Gefahr. Überschattet wurden die Schlussminuten durch eine Knöchelverletzung von Lakki Sinnathamby, der direkt nach dem Spiel in das Krankenhaus gebracht wurde.
Am Ende gewann Dorsten auch in dieser Höhe verdient. Überragender Akteur neben einem sehr gut aufgelegten Adam Pickett auf Dorstener Seite war Jonas Peters, der mit 26 Punkten und 11 Rebounds ein Double-Double auf das Parkett legte.
Ein ganz wichtiger Sieg für Franjo Lukenda und sein Team. Kollektives Durchatmen ist angesagt. Die Negativserie ist endlich gestoppt. Dabei kamen alle Spieler im Kader zum Einsatz. Von den elf eingesetzten Spielern konnten sich sogar neun in die Scorerliste eintragen. Nun geht der Blick in Richtung Vest-Derbys. Zum Start empfängt die BG Dorsten zum Sparkassen-Spieltag am kommenden Samstag die Hertener Löwen in der KIA Baumann Arena.
Franjo Lukenda: „Eine riesengroße Erleichterung und natürlich umso schöner, auf diese Art und Weise zu gewinnen. Über 35 Minuten war es ein überragendes Spiel - offensiv wie defensiv. Wir haben alle an einem Strang gezogen und waren wieder eine echte Mannschaft. Hieran werden wir jetzt anknüpfen und am Samstag da weitermachen, wo wir in Haspe aufgehört haben.“
 
Hagen-Haspe vs. BG Dorsten 60:99 (10:36, 18:23, 12:27, 20:13)
 
Topscorer:
Hagen - Nkumu 14, Louka 11
Dorsten - Pickett 32, Peters 26

17.01.- BG Dorsten in Hagen gefordert

Nach zwei Niederlagen zu Jahresbeginn gilt es für Franjo Lukenda und sein Team in Hagen-Haspe den Negativtrend zu stoppen. Zum einem, um den Vorsprung zu den Nichabstiegsplätzen auszubauen und das theoretische Saisonziel Playoffs nicht gänzlich aus den Augen zu verlieren, zum anderen, um Selbstvertrauen für die anstehenden Derbywochen zu tanken.

Im Hinspiel konnte das Team der Coaches Martin und Michael Wasilewski deutlich mit 98:69 bezwungen werden. Das Rückspiel in Hagen wird allerdings ein anderes Kaliber werden. Hagen-Haspe rangiert mit zwei Saisonsiegen auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Der Abstand zur BG Dorsten beträgt 4 Siege. Hagen wird alles daran setzten, den Abstand zu verkürzen, um eine Chance auf den Klassenerhalt zu bekommen.
Für Willi Koehler und Co. gilt es daher, von der ersten Spielminute an mit Herz und Leidenschaft dagegen zu halten, um den Sieg mit nach Dorsten zunehmen. Verzichten muss Franjo Lukenda auf den Einsatz von Samuel Egedi, der aufgrund seines disqualifizierenden Fouls am Samstag gesperrt ist.
Franjo Lukenda zum bevorstehenden Spiel: „Ohne Sam wird das Spiel natürlich nicht einfacher. Gerade gegen eine Hasper Mannschaft die mit drei Imports spielt und immer über 40 Minuten kämpft. Aber die Situation ist nunmal wie sie ist und damit werden wir klar kommen müssen. Die anderen Jungs müssen das auffangen. Jetzt gilt es in einer sehr schweren Situation Charakter zu beweisen und den Kampf anzunehmen. Ein Sieg ist nicht nur für den Tabellenplatz wichtig, sondern vor allem auch einfach für die Moral der Mannschaft.“
 
Das Spiel beginnt, Samstag um 19.00 Uhr in der Rundsporthalle Haspe, Kölner Straße 50, 58135 Hagen - Haspe
 
#GemeinsanDenBockUmstoßen

12.01.- Bittere Niederlage im ersten Heimspiel des Jahres

Das hatten sich Spieler, Fans und Verantwortliche der BG Dorsten am Samstag durchaus anders vorgestellt. Zwar war der Gegner aus Herford als Tabellenvierter der Favorit, dennoch keimte nach dem deutlich verbesserten Auftritt der BG in Ibbenbüren Hoffnung auf, den Favoriten zumindest ärgern zu können, oder bestenfalls ein Bein zu stellen. Doch es kam anders - völlig verdient und überlegen setzte sich der Favorit mit 96:67 in der KIA Baumann Arena durch.
 
Die Anfangsphase im ersten Drittel gehörte noch dem Gastgeber. Mit einem 9:0-Lauf ging das Team von Franjo Lukenda mit 15:10 in Führung. Doch Herford konterte mit einem 12:0-Lauf. Das bedeutete eine 22:15 Führung, die die Gäste auch nicht mehr aus der Hand gaben und das erste Viertel mit  28:21 für sich entschieden. Das Bild änderte sich im zweiten Viertel nicht. Eine mitunter emotionslos wirkende BG Dorsten spielte eindimensionale Angriffe, die in erfolglosen Distanzwürfen endeten. Herford verwaltete bereits zu diesem Zeitpunkt das Spiel. Mit 21:14 ging auch das zweite Viertel an die Gäste.

Nach der Pause setzte das Team die von Franjo Lukenda geforderte Marschroute, den gegnerischen Korb zu penetrieren, erfolgreich um. Jedoch  machten erfolgreiche Distanztreffer des Herforders Ole Wendt aufkeimende Hoffnung schnell wieder zunichte. Die BBG Herford verwaltete weiterhin souverän die Führung. Mit einem 59:85 Rückstand ging es in das Schlussviertel. Lukenda wechselte früh seine etablierten Spieler aus und gab seinen Youngstern Spielzeit. Dies tat der Spielqualität keinen Abbruch. Die Punkte von Sinnatamby und Morlock wurden von Fans lautstark gefeiert. Aufregung gab es kurz vor Ende der Partie als Samuel Egedi nach einem Gerangel mit Omar Zemhoute ein disqualifizierendes Foul erhielt. Am Ende war es eine verdiente Niederlage der BG Dorsten gegen ein überlegendes Team. Das muss man sportlich anerkennen.
 
Am kommenden Samstag müssen Willi Koehler und Co. beim Tabellenvorletzten in Hagen-Haspe jedoch ein anderes Gesicht über 40 Minuten zeigen. Franjo Lukenda nach dem Spiel: „Positiv war heute nur, dass wir uns beim Rebound verbessert und die jüngeren Spieler mehr Einsatzzeit erhalten haben. Natürlich ist Herford derzeit deutlich über unserem Niveau und ein Sieg wäre eine riesen Überraschung gewesen. Dennoch erwarte ich mehr von dem Team. Schlimm ist vor allem die Disqualifizierung von Sam. Gerade vor einem so wichtigen Spiel wie gegen Haspe ist das unverantwortlich. Jetzt, mehr denn je, muss die Mannschaft zusammenstehen.“

BG Dorsten vs. BBG Herford 67:96 (21:28, 14:21, 17:25, 15:22)
Topscorer:
BG Dorsten - Pickett 17, Egedi 13
BBG Herford - Volkus 28, Wendt 20

10.01.- Starker Gegner zum Auftakt

BG Dorsten empfängt Herford
Zum ersten Heimspiel im Jahr 2020 empfangen Franjo Lukenda und sein Team den Tabellenvierten aus Herford am Samstag in der KIA Baumann Arena.

Die Mannschaft der BBG Herford ist mit elf Saisonsiegen auf Tuchfühlung mit dem Tabellenzweiten und hat gute Aussichten mit Heimrecht in die Playoffs zu starten. Das Team von Headcoach Ilijas Masnic verfügt wohl über die beste Starting Five der Liga. Allen voran der US-Amerikaner Derylton Hill lief beim Hinspiel in Herford förmlich heiß. Bei der 80:92 Niederlage erzielte Hill 44 Punkte und erzielte eine Effektivität von 43. Hinzu kommen Spieler wie Vaidotas Volkus, der bereits in der Eurolegue auf Korbjagd gingen.
Angesichts der Stärke des Gegners ist die Favoritenrollen klar verteilt. Dennoch nehmen Willi Koehler und Co. die Herausforderung an und werden alle Kräfte mobilisieren, um die Punkte in Dorsten zu behalten.
Coach Franjo Lukenda zur bevorstehenden Partie: „Natürlich sind wir gegen Herford absoluter Underdog, aber auch das muss man als Chance sehen. Ich hoffe, dass wir alle gesund und beisammen haben werden, aber ich bin recht zuversichtlich. Herford hat sich im Laufe der Woche angeblich noch einmal mit einem ProB-erfahrenen Import verstärkt. Das macht die ganze Sache natürlich nicht einfacher aber die Situation ist nun mal wie sie ist und wir müssen auf uns selbst schauen. Rausgehen und 40 min Gas geben. In Ibbenbüren haben wir an der Überraschung gekratzt, eventuell klappt es dieses Mal mit dem Sieg.“
Anwurf ist am Samstag um 19.30 Uhr in der KIA Baumann Arena, Juliusstr. 12, 46284 Dorsten

05.01.- An der Überraschung geschnuppert!

Dorsten unterliegt beim Tabellenzweiten!
Die Überraschung war gestern Abend zum Greifen nahe. Aber am Ende musste sich das deutlich verbesserte Team von Franjo Lukenda u.a. aufgrund der tieferen Bank und einem Reboundverhältnis von 33:50 beim Tabellenzweiten Ibbenbüren mit 79:87 geschlagen geben.
Die BG startete stark in das Spiel und zwang den Gastgeber nach 3 Minuten beim Stand von 11:2 aus Dorstener Sicht zu einer frühen Auszeit. Am Ende behielt Dorsten nach dem ersten Viertel mit 26:23 die Oberhand. Das zweite Viertel gestaltete sich ausgeglichen und Willi Koehler und Co. gingen mit einer 41:39 Führung in die Halbzeit.
Nach der Pause starteten die Ibbenbürer einen Lauf und drehten das Ergebnis in eine +6 Führung. Doch das Team von Franjo Lukenda behielt die Nerven und konterte mit einem 10-0 Lauf in die erneute 60:56 Führung für Dorsten. Am Ende hieß es 74:73 für Ibbenbüren nach dem dritten Viertel. Der Sieg war noch drin für Dorsten. Im Schlussviertel zeigte sich nun aber deutlich der Substanzverlust der nur mit einer 8er Rotation spielenden Dorstener. Unkonzentriertheit im Spielaufbau führten zu unnötigen Ballverlusten und leichten Punkten für die Gastgeber zum Sieg für Ibbenbüren.
Eine Niederlage aus der Kategorie Schade. Die spielerisch und mental verbesserte Mannschaft von Franjo Lukenda hätte mehr verdient gehabt. Franjo Lukenda nach dem Spiel: „Wir haben über weite Strecken ein sehr gutes Spiel gegen den Tabellenzweiten gezeigt. Die Sachen, die wir umgestellt haben, funktionierten und die Jungs haben gekämpft. Soviel zum Positiven. Aber eine Niederlage ist eine Niederlage. Am Ende setzt sich die Qualität und Tiefe von Ibbenbüren durch. Wenn man sich unser Hauptproblem, das Rebounden ansieht, dann hoffe ich, dass sich dieses mit einem wieder fitteren Gerrit Budde und der Rückkehr von Arbnor Voca lösen wird. Wir haben nun noch neun Spiele, spielen wir in denen so wie in Ibbenbüren, werden wir wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Es liegt also an uns.“

Ab sofort unterstützt der Sportpsychologe Jürgen Walter das Team. Walter ist in Dorsten kein Unbekannter. Bereits am Ende der Saison 2012/2013 und in der Saison 2013/2014 unterstütze er das Team der BG Dorsten. Der neuerliche Kontakt kam durch Teammanager Frank Fabek zustande, der in seiner Zeit bei den TuS 59 HammStars mit Walter zusammen gearbeitet hat : „Ein großer Dank an Jürgen, dass er sich so kurzfristig bereit erklärt hat, mit der Mannschaft zu arbeiten. Es ist wichtig, bei der Leistungsdichte der Teams mit einem "freien" Kopf in die Spiele zu gehen. Es entscheiden letztlich Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage; daran arbeiten wir auf jeder Ebene.“.

Ibbenbüren vs. BG Dorsten 87:79 (23:26, 16:15, 23:22, 25:16)
Topscorer:
Ibbenbüren - Porcher 27, Fumey 22
Dorsten - Pickett 30, Pelaj 20

03.01.- Keine Pause zwischen den Jahren

Schweres Auswärtsspiel zum Jahresanfang
Um die Trendwende in der Liga zu schaffen so ist Franjo Lukenda und seinem Team auch in der spielfreien Zeit keine Trainingseinheit zu viel.
 
Ganz nach dem Motto „Hard Work Pays off“ wurde auch die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr für intensive Trainingseinheiten genutzt. Der Start ins neue Jahr hat es für Franjo Lukenda und sein Team in sich. Zum Auftakt am Samstag reist die BG Dorsten zum aktuellen Tabellenzweiten, den bringiton Ballers Ibbenbüren. Das Team von Marc Pohlmann ist nach 11 Siegen zusammen mit Rhöndorf erster Verfolger der Rheinstars Köln und auf Playoffkurs. Kurz vor Weihnachten wurde das Team zusätzlich um den Spanier del Hoya verstärkt.
Coach Franjo Lukenda über das Spiel am Samstag: „Ibbenbüren ist immer ein harter Gegner. Vor allem in Ibbenbüren, wenn die Halle richtig voll ist. Die Rollenverteilung ist klar, da darf man keine Illusionen haben, aber wir müssen mit Selbstvertrauen ins Spiel gehen. Nicht hochmütig oder arrogant sondern selbstbewusst. Wir haben noch zehn Spiele diese Saison und in denen müssen wir uns von einer besseren Seite zeigen als Ende 2019.“

Das Spiel beginnt am Samstag um 19.00 Uhr in der Sporthalle Ost, Am Sportzentrum 22, 49479 Ibbenbüren

Zum Anfang

Spieltermine 1.Herren

Sa 25.01. - 19:30 
1.Herren - Hertener Löwen
78 : 83

Sa 01.02. - 18:00 
Citybasket RE- 1.Herren

So 09.02. - 16:00 
1.Herren - BG Hagen

Sa 15.02. - 19:30 
ETB Miners- 1.Herren

Sa 29.02. - 19:30 
1.Herren - RheinStars Köln

Sa 07.03. - 19:30 
1.Herren - BSV Wulfen

Sa 14.03. - 19:30 
1.Herren - Dragons Rhöndorf

WBV-Pokal

Mo 27.01.  - 20:15
SVD Dortmund (2RL) - 1.Herren

Spieltermine

Mi 22.01. 18:30 Uhr
o U14 - Giants Düsseldorf
87 : 83

Sa 25.01. 13:00 Uhr
w U14 - TV Gerthe
45 : 38

Sa 25.01. 15:00 Uhr
m U16 - BC Langendreer
100 : 69

Sa 25.01. 16:00 Uhr
SCA Ochtrup - 1.Damen
33 : 47

Sa 25.01. 17:00 Uhr
3.Herren - BG Buer
74 : 68

Sa 25.01. 18:00 Uhr
Paderborn Baskets 2 - o U10
22 : 102

Sa 25.01. 20:00 Uhr
UBC Münster 3 - 2.Herren
79 : 58

So 26.01. 12:00 Uhr
o U12-1 - Baskets Wuppertal
70 : 72

So 26.01. 17:00 Uhr
Herner TC - m U18
87 : 56

Weitere Termine

Fr. 07.02.20
Party des Sports

So. 19.02.20
Kinderkarneval

Dance Crew

Das Training bei Katrin findet Freitags von 16:00 - 17:30 Uhr in der KIA BAUMANN Arena statt. Schaut einfach vorbei und steigt mit ein. Wir freuen uns auf Euch!

Unsere Sponsoren

Partyraum

Sie suchen einen Raum für ihre nächste Feier?

Wir bieten ihnen mit unserem gemütlichen und schlichten Vereinsheim die passende Location für jede Gelegenheit!

Weitere Infos unter Verein/Vereinsheim

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf

DBB

Um mehr über den Deutschen Basketball Bund zu erfahren, klicken Sie hier .....

WBV

Weitere Info's zum Westdeutschen Basketball Verband finden Sie hier .....

Regionaliga West

Alle weiteren Informationen zur 1.Regionalliga West finden Sie hier .....

Kreis Emscher-Lippe

Mehr über Basketball im Kreis Emscher-Lippe erfahren Sie hier .....